2-Weg-Wetten tippen » Ideal für Tennis und Torwetten

Anfänger

2-Weg-Wetten: Aufbau & Tricks zum lukrativen Tippen

2-Weg-Wetten: Entweder - Oder
2-Weg-Wetten: Entweder - Oder

Online Sportwetten gibt es schon seit knapp zwei Jahrzehnten. So richtig durchstarten konnte die Branche allerdings erst Ende der 2000er Jahre. Mittlerweile werden viele Innovationen präsentiert – wie Virtual Sports und Livewetten. Einige klassische Wettarten sind einfach nicht „todzukriegen“. „-Weg-Tipps werden heute genauso gespielt wie zum Start des Online-Wettgeschäfts.

Was verstehen Sportwetter unter der 2-Weg-Wette? Und wie lässt sich diese Wette besonders gewinnbringend in die eigene Wettstrategie einbauen? Der Strategieguide hat zum Ziel, Sie schlauer zu machen. Wir erklären nicht nur die Funktionsweise der 2-Weg-Wette. Es wird auch darum gehen, diesen besonderen Tipp in Wettstrategien einzubauen.

Wettstrategie 2-Weg-Wetten: Fakten im Überblick

  • In Mannschafts- und Einzelsportarten
  • 2-Wege-Wetten absichern mit Surebet möglich
  • Vergleichbar mit dem Münzwurf
  • Einbau in Wettstrategien möglich

2-Weg-Wette: Was steckt dahinter?

Wieviel Wege eine Sportwette hat beschreibt am Ende, wie viele unterschiedliche Ereignisse eintreten können. Beispiel Eishockey: Mannschaft A kann:

  1. gewinnen
  2. verlieren
  3. spielt unentschieden.

Heißt: Es gibt hier drei unterschiedliche Ausgänge und Wettvarianten. Auf der anderen Seite werden Sie auf Sportarten stoßen, in denen es nur Sieg oder Niederlagen geben kann. Boxen gehört genauso dazu wie Tennis, Tischtennis oder Badminton.

Alle drei sind typische Beispiele für die 2-Wege-Wette. Entweder Team A/Spieler A gewinnt – oder geht als Verlierer vom Platz. Auf den ersten Blick sehen 2-Wege-Wetten einfach aus. Selbst Anfänger sollten damit vollkommen problemlos zurechtkommen. In der Praxis sieht es mitunter anders aus. 2-Wege-Tipps sind mitunter eine ganze schöne Nuss, die es zu knacken gilt.

Die Tatsache, dass es bei der 2-Wege-Wette um eine 50:50 Chance – ähnliche dem Münzwurf geht – darf auf keinen Fall darüber hinwegtäuschen, dass auch hier Gewinne manchmal auf Messers Schneide stehen.

Typische Sportarten mit 2-Wege-Wetten

Überall dort, wo ein Unentschieden gespielt werden kann, handelt es sich nicht um 2-Wege-Wetten. Und auch im Motor- oder Radrennsport sind 2-Wege-Wetten nicht unbedingt zu Hause. Dass diese Aussage falsch sein kann, erfahren Sie weiter unten. Kommen wir zu den typischen 2-Wege-Wetten.

Typische Sportarten, in denen Wetten nur mit Sieg oder Niederlage ausgehen können, sind:

Hier kann es einfach kein Unentschieden geben. Aber: Gewöhnen Sie sich an den Gedanken, das auch in anderen Sportarten Wettvarianten gespielt werden, die zu den 2-Wege-Wetten gehören.

Ein Beispiel gefällig? Schauen wir uns einfach die Over/Under Wette an. Hier tippen Sie auf eine Mindestzahl an Toren. Over 2.5 heißt, es müssen mindestens drei Tore fallen, damit Sie gewinnen. Das Gegenteil wären maximal zwei Treffer im Tor. Und eines der beiden Ereignisse wird – wie beim Münzwurf – in jedem Fall eintreten. Sie spielen also gerade eine klassische 2-Wege-Wette. Welche Mannschaft die Tore erzielt, ist für den Ausgang der Wette vollkommen irrelevant.

Wir können noch ein weiteres Beispiel für die 2-Wege-Wette im Fußball liefern. Kennen Sie die Both2Score Wette (Beide müssen treffen). Diese Frage lässt sich nur mit einem klaren Ja oder Nein beantworten. Entweder es klingelt bei jeder Mannschaft im Kasten oder ein Team geht mit einer 0 beim Endstand nach Hause.

Siehe auch

» Both to Score Strategie

2-Weg-Wetten: Darauf unbedingt achten

Die K.O.-Runde beim Fußball oder Eishockey sind eigentlich klassische 2-Weg-Wetten. Es kann immer nur einen Sieger gegeben. Ist zum Ende der regulären Spielzeit keines der Teams in Führung gegangen, gibt es eine Verlängerung bzw. ein Elfmeterschießen/den Shoot-Out. So wird am Ende immer ein Sieger feststehen.

Bei Buchmachern müssen Sie in solchen Sportarten darauf achten, dass die angebotenen Wetten sich auf das Ende der kompletten Spielzeit beziehen. Wird nur auf die reguläre Spielzeit getippt, kann es durchaus noch ein Unentschieden geben – und damit eine 3-Wege-Wette.

Surebet: Mit der 2-Wege-Wette besonders einfach

Sportwettenfans wollen sicher gewinnen. Eine Surebet lässt sich in der Praxis allerdings nicht ohne Weiteres konstruieren. 2-Wege-Tipps eignen sich hierfür besonders gut. Aber: Hierfür braucht es je ein Wettkonto bei unterschiedlichen Buchmachern. Sie platzieren bei Buchmacher A eine 2-Wege-Wette auf Sieg und bei Buchmacher B auf Niederlage. Im Vorfeld ist zu recherchieren, wie die Wettquoten ausfallen. Der Grund: Sie wählen den Einsatz so, dass bei einem der beiden Ausgänge zumindest der Einsatz wieder herausgeholt wird.

Beispiel: Quote A liegt bei 1.5 und Sie setzen einen Euro. Werden bei Buchmacher B 0,50 Euro gesetzt, muss die Quote hier mindestens bei 3.00 für das gegenteilige Ergebnis liegen.

Siehe auch

» So funktioniert eine Surebet

FAQ zu 2-Weg-Wetten

  • Wie lassen sich 2-Wege-Wetten mobil tippen?

    Hierauf gibt es nur eine Antwort: Ja! Buchmacher bieten Ihnen über native Apps oder das Instant Play im mobilen Browser die Möglichkeit, Tippscheine jederzeit auch unterwegs einzureichen. Hierfür eignen sich die 3-Wege-Wetten beispielsweise aus dem Fußball genauso wie eine Tenniswette, die bekanntlich nur Sieg oder Niederlage kennt. Unterwegs einfach aus der „Hüfte“ schießen ist auch beim mobilen Wetten die falsche Taktik. Lösen Sie einen Tippschein nur ein, wenn das Spiel vorher analysiert wurde.
  • Gibt es besondere Boni für 2-Wege-Wetten?

    Im Regelfall eher nicht. Bonusangebote der Sportwettenanbieter zielen häufig auf das komplette Angebot ab. Selbst, wenn ein Bonus auf ein bestimmtes Turnier beschränkt ist, fokussiert er sich eher selten explizit auf die 2-Wege-Wette. Natürlich kann es sein, dass Sie nichts anderes tippen können – wenn der Buchmacher beispielsweise eine Free Bet auf Wimbledon-Begegnungen als Promotion zu vergeben hat.
  • Sind 2-Wege-Wetten auch kombinierbar?

    In den letzten Jahren haben Kombiwetten zunehmend mehr Fans gewonnen. Die 2-Wege-Wetten lassen sich problemlos auch auf einem Kombiwettentippschein zusammenfassen. Da es hier nur zwei mögliche Spielausgänge gibt, bekommen Sie die 2-Wege-Kombi mitunter sogar einfacher über die Zielgerade. Trotzdem gilt natürlich auch hier: Sobald Sie mit einem Tipp einmal danebenliegen, wird der ganze Tippschein – sprich die Kombiwette – wertlos.

Fazit: Eine besonders einfach zu verstehende Wette

2-Wege-Wetten sind besonders einfach zu verstehen – es gibt nur Sieg oder Niederlage. Eishockey und Tennis sind typische Sportarten, in denen diese Wettart getippt wird. Auf der anderen Seite gibt es einige Punkte zu beachten. Sie müssen wissen, ob auf die gesamte Spielzeit oder nur eine Momentaufnahme gewettet wird. Letzteres bedeutet, dass es durchaus Unentschieden geben kann. Was 2-Wege-Wetten aber so interessant macht, sind die Möglichkeiten zur Absicherung. Sie können hier durchaus eine Surebet konstruieren.

×