Sportwetten Bonus 2020 » Aktuelle Angebote im Überblick

Anfänger
  • Default
  • A - Z
  • Z - A
  • Aufsteigend
  • Absteigend

Sportwetten Bonus Vergleich

Mit einem Sportwetten Bonus mehr gewinnen
Mit einem Sportwetten Bonus mehr gewinnen

Nur beim besten Buchmacher tippen – ein verbreiteter Anspruch. Für erfahrene Sportwettenfans und Anfänger geht es um eine großes Wettangebot. Im Mittelpunkt steht auch der Sportwetten Bonus. Letzterer ist besonders für jene Sportwetter interessant, die auf der Suche nach einem neuen Buchmacher sind.

Der Grund: Registrieren Sie sich neu bei einem Wettanbieter, winkt normalerweise ein Willkommensbonus. Und wie sollte es anders sein, versuchen sich die Buchmacher an dieser Stelle gegenseitig auszustechen. Was steckt alles in den Neukundenpaketen der Buchmacher? Hierauf wollen wir eine Antwort geben. Wollen Sie mehr wissen, gibt´s jetzt wichtige Fakten rund um den Wettbonus.

Sportwetten Bonus: Fakten im Überblick

  • Unterschiedliche Bonusarten für Neukunden
  • Boni häufig an Einzahlungen geknüpft
  • Bei Buchmachern gelten spezielle Aktionsbedingungen
  • Verfügbarkeit mitunter mit Länderbeschränkung
  • Sportwetten Bonus ohne Einzahlung selten

Willkommensbonus vs. Bestandskundenaktion

Promotionaktionen verfolgen zwei Ziele: Sie sollen neue Wettfans anlocken und auf der anderen Seite registrierten Nutzern Appetit auf mehr Sportwetten machen. Von diesem Standpunkt aus haben sich für Sportwetten zwei grundlegende Bonusarten entwickelt.

  • Willkommenspakete sind auf Neukunden zugeschnitten und dürfen nur einmal pro Nutzer aktiviert werden.
  • Der Sportwetten Bonus für Bestandskunden taucht immer wieder auf und kann anlässlich bestimmter Sportevents oder als Liga-Bonus ausgegeben werden.

Zwischen den Aktionen haben wir in den zurückliegenden Jahren recht prägnante Unterschiede feststellen können. In Neukundenpaketen kommen Sie als Sportwettenfan meist in den Genuss anderer Aktionsvorteile als im Zusammenhang mit dem Bestandskundenbonus.

Tipp: Es ist nicht unbedingt so, dass ein Buchmacher mit sehr gutem Willkommensbonus auch bei den Bestandskundenaktionen heraussticht. Leider lehrt die Erfahrung, dass hier der eine oder andere Anbieter etwas nachlässt. Wollen Sie bei wirklich guten Buchmachern tippen? Dann müssen beide Boni richtig ausbalanciert sein.

Sportwetten Bonus Erfahrungen: Welche Bonusarten gibt es?

Grundsätzlich haben sich in den letzten Jahren vier Hauptkategorien bei den Bonusangeboten entwickelt. Sie können als Sportwetter auf:

  • No Deposit Bonus
  • Einzahlungsbonus
  • Free Bet
  • Cashback-Bonus

stoßen. Jede dieser Bonusvarianten hat ihre ganz eigenen Vor- und Nachteile. Entscheidend für die Qualität ist im Übrigen nicht die Höhe der einzelnen Aktionsvorteile. Es kommt auf das Gesamtpaket – sprich die Mischung aus Bonushöhe und Bedingungen – an.

No Deposit Bonus

Ein Sportwetten Bonus ohne Einzahlung erklärt sich eigentlich von selbst. Hierbei handelt es sich um Aktionsvorteile, für welche Sie keine Einzahlung auf das Nutzerkonto als Anspruchsvoraussetzung leisten. Leider ist diese Form des Wettbonus bei nur wenigen Anbietern vertreten.

Die Form eine Sportwetten No Deposit Bonus kann ganz unterschiedlich sein. Bei einem Buchmacher steckt ein kleiner Eurobetrag drin. Oder es gibt eine Freiwette. Vorteil dieses Bonustyps ist die fehlende finanzielle Verpflichtung. Sie können damit den Anbieter sowie dessen Angebot unverbindlich ausprobieren.

Einzahlungsbonus

Hierbei handelt es sich um den gängigen Bonustyp, dem Sie bei Buchmachern regelmäßig über den Weg laufen werden. Grundvoraussetzung für die Gutschrift der Boni ist eine vorausgehende Einzahlung. Im Normalfall zielen solche Aktionen auf die erste Einzahlung ab, welche auf das Nutzerkonto zu tätigen ist.

Hier müssen Sie sehr genau hinschauen. In der Praxis gibt es immer wieder Buchmacher, bei denen für diesen Wettbonus mit einem Sportwetten Bonuscode gearbeitet wird. Parallel kann es passieren, dass nicht alle Zahlungsarten für das Willkommenspaket zugelassen sind. Fehler, die hier gemacht werden, sind meist nicht mehr rückgängig zu machen.

Wie hoch der Einzahlungsbonus ist, variiert von Anbieter zu Anbieter. Mittlerweile hat sich die Branche bei Summen zwischen 100 Euro bis 200 Euro eingependelt. Übrigens: Einzahlungsboni werden manchmal auch als Matchbonus bezeichnet. Ausschlaggebend für die Höhe Ihres Bonusguthabens ist am Ende immer der Betrag Ihrer Einzahlung. Beispiel 100% Wettbonus: Hier erhalten Sie eine Verdopplung auf das eingezahlte Guthaben. Bei einem 150 Prozent Sportwettenbonus gibt es den 1,5-fachen Betrag als Extracash obendrauf.

Free Bet

Free Bet – oder auch Freiwette – ist ein Bonustyp, den wir im Sportwetten Test nicht selten bei Bestandskundenaktionen finden. Hier geht es dann um Liga-Aktionen oder Boni für Events wie die Fußball-WM. Aber auch ins Willkommenspaket hat der eine oder andere Buchmacher diesen Bonustyp integriert.

Freiwetten haben im Normalfall einen festgeschriebenen Wert – beispielsweise 50 Euro. Diese Summe kann nicht aufgeteilt werden, eine Free Bet lässt sich also nur als Ganzes setzen. Inwiefern für diese Freiwette Einzahlungsvoraussetzungen gelten oder es sich um einen No Deposit Bonus für Sportwetten handelt, variiert von Anbieter zu Anbieter.

Wichtig: Eine Free Bet kann für das gesamte Sportwettenangebot eines Buchmachers gelten. Gerade, wenn es sich um Liga- oder Turnierboni handelt, dürfen Freiwetten meist nur auf Spiele aus dem laufenden Ligabetrieb gesetzt werden.

Cashback

Der Begriff Cashback wird heute in ganz unterschiedlichem Zusammenhang benutzt. Geht es um Sportwetten, lassen sich zwei unterschiedliche Varianten voneinander trennen. Erste Möglichkeit: Der Buchmacher erstattet den Einsatz einer Echtgeld-Wette zurück, wenn Ihr Tippschein ohne Gewinn abgerechnet wird. Mitunter sind solche Aktionen heute auch in Willkommenspaketen zu finden.

Zweite Möglichkeit: Im Rahmen eines Cashback-Programms wird ein Teil der Einsätze auf Sportwetten erstattet. Hierbei handelt es sich um wenige Prozent, die von jedem Wetteinsatz in einen Topf fließen und gesammelt werden. Solche Systeme finden im Bereich der Bestandskundenaktionen Anwendungen. Ausgeschüttet werden Cashback-Beträge allerdings erst ab Erreichen einer gewissen Summe.

Wettbonus: Das Thema Bonusbedingungen

Welcher Sportwettenbonus ist die beste Option? Viele Einsteiger werden hier auf das Bonusgeld tippen. Allerdings treffen Sie die Entscheidung besser nicht voreilig – und besonders nicht ohne einen Blick in die Bonusbedingungen. Im ersten Moment wirken die Aktionen wie ein Give Away. Aber: Buchmacher sind Unternehmen, die nach betriebswirtschaftlichen Grundsätzen arbeiten.

Und letztlich wird ein Sportwettenanbieter nur Geld verdienen, wenn Sie als Nutzer Tippscheine einreichen. Entsprechend gelten für jeden Wettbonus Regeln. Diese Bonusbedingungen müssen Sie kennen, um teure Fehler zu vermeiden. Was steht im „Kleingedruckten“? In Bezug auf den genauen Inhalt gibt es natürlich zwischen den einzelnen Anbietern sehr große Unterschiede. Aber: Es lassen sich einige Gemeinsamkeiten erkennen, welche in den meisten Bonusregeln auftauchen. Welche Bonusbedingungen sind besonders relevant?

  • Umsatzanforderung: Dieser Teil der Bonusregeln lässt sich in mehrere Teile auftrennen. Einmal handelt es sich hier um den Rollover, also den Mindesteinsatz. Im Regelfall als Faktor auf den Bonus ausgedrückt, handelt es sich um jenen Betrag, welchen Sie über Tippscheine erreichen müssen. Die Unterschiede zwischen Buchmachern sind hier erheblich. Der Rollover kann durchaus zwischen dem 4- und 7-fachen Bonuswert schwanken. Wichtig ist für Sie immer, was Buchmacher als Bonuswert definieren. In einigen Fällen zielt dieser Begriff tatsächlich nur auf den Bonusbetrag ab. Bei anderen Wettanbietern werden hier Einzahlung und Bonus addiert.
  • Der zweite Aspekt bei der Umsatzanforderung betrifft die Vorgabe, dass der Einzahlungsbetrag in festgelegter Höhe durchgespielt werden muss. Hier variieren die Angaben in den Bonusbedingungen ebenfalls. Mindestquote: Die Umsatzanforderung ist nur ein Punkt in den Bonusbedingungen, die Sie kennen müssen. Isoliert betrachtet, verleitet das Ganze zum Gedanken, einfach auf sichere Wetten zu setzen. Favoritenwetten sind ein Beispiel, wie sich der Bonus relativ risikoarm durchspielen lässt. Bedeutet aber für die Buchmacher, dass deren Gewinne unter einer solchen Wettstrategie leiden.

    Genau um dieser Taktik konsequent einen Riegel vorzuschieben, gibt es die Mindestquote. Nur wenn Sie Tippscheine beim Wettanbieter mit gleicher oder höherer Quote einreichen, wird der Einsatz auf den Rollover angerechnet. Je höher die Mindestquote, umso höher natürlich auch das Risiko für einen „Fehlgriff“. In der Praxis variieren die Quoten in den Bonusbedingungen sehr stark. Bei einigen Wettanbietern stoßen wir im Sportwettentest auf 1.5 als Mindestquote. Andere Buchmacher liegen in diesem Bereich über 2.0.
  • Freispielzeitraum: Hierzu müssen wir eigentlich kaum etwas erklären, da diese Bedingung eigentlich selbsterklärend sein sollte. Seitens der Buchmacher ist für das Umsetzen des Rollovers ein Zeitfenster vorgegeben. Ob Sportwettenfans nun 14 Tage oder zwei Monate für das Freispielen Zeit haben, ist von Anbieter zu Anbieter unterschiedlich. Generell müssen Sie sich im Klaren darüber sein, dass eine hohe Umsatzanforderung mit entsprechende Mindestquote sehr viel schwerer im vorgegebenen Zeitraum durchzuspielen ist als der gleiche Rollover mit einer niedrigen Quote.
  • Zahlungsmethoden: Diesen Aspekt haben wir kurz anklingen lassen. In den Bonusbedingungen der Wettanbieter ist mitunter ein Abschnitt zu finden, welcher Einzahlungen über ausgewählte Zahlungsmethoden ausschließt. Im Regelfall handelt es sich hierbei um die beiden E-Wallets Skrill und Neteller. Auf diesen Aspekt weisen wir mit Nachdruck hin, da Wallets – dank des unkomplizierten Handlings – sehr beliebt sind. Gleichzeitig haben wir aber auch einen Tipp: Bei einigen Anbietern werden diese Zahlungsmethoden besonders wertgeschätzt, es gibt hier einen Zusatzbonus auf Deposits mit E-Wallets.
  • Bonus-Stacking: Mitunter bieten Buchmacher mehrere Boni für ihre Mitglieder an. So kann es für Neukunden unterschiedliche Angebote geben. Diese parallel zu aktivieren ist verlockend. Allerdings wird Bonus-Stacking seitens der Buchmacher im Regelfall untersagt. Verstoßen Sie gegen Bonusregeln, hat dies übrigens unangenehme Folgen. Die Wettanbieter behalten sich für solche Fälle eine Deaktivierung der Bonusvorteile vor.

Erhebliche Auswirkung hat auch eine Mehrfach-Anmeldung. Wettanbieter verfolgen im Regelfall eine rigorose 1-Konto-Politik. Heißt: Als Nutzer dürfen Sie immer nur ein Mitgliedskonto unterhalten. Wer sich mehrfach mit dem Ziel anmeldet, die Boni „abzugreifen“, riskiert nicht nur deren Wegnahme. Buchmacher schließen in diesem Fall die betroffenen Konten – was angesichts der damit verlorenen Gewinne eine durchaus bittere Erfahrung sein kann. Grundsätzlich können wir – angesichts der Konsequenzen – nur dazu raten, sich immer intensiv mit den Bonusbedingungen der einzelnen Wettanbieter auseinanderzusetzen.

Siehe auch

» Rechtslage von Sportwetten in Deutschland
» Geld Management bei Sportwetten
» Sportwetten Promotionen 2020

FAQ: Häufige Fragen zum Wettbonus

Wir versuchen, Themen so ausführlich wie möglich zu erklären. Da die Zahl der Buchmacher in den letzten Jahren erheblich zugenommen hat, stoßen auch wir irgendwann an Grenzen. Es lässt sich nicht auf jeden Anbieter individuell eingehen. Den Versuch, wichtige Fragen zu behandeln, können wir mit dem FAQ aber trotzdem unternehmen.

Wettbonus FAQ

  • Lassen sich Sportwettenboni immer auf das Konto auszahlen?

    Nein, entscheidend sind immer die Rahmenbedingungen des einzelnen Buchmachers. Generell ist – wie bereits angesprochen – eine Auszahlung erst nach dem Erreichen der Umsatzanforderung möglich. Vorher würde der Versuch eines Cash-Outs dramatische Folgen haben: Der Wettanbieter löscht Ihnen den Bonus.
    br> Aber auch nach dem Freispielen kann es durchaus passieren, dass Sie zwar alle Gewinne aus der Sportwetten Promotion auf das Bankkonto oder ins E-Wallet transferieren können. Das Bonusgeld selbst bleibt dafür gesperrt, es war nie zur Auszahlung vorgesehen. Nur ein Grund, die Bonusrichtlinien nicht einfach ungelesen zur Seite zu legen.
  • Können Freiwetten in Echtgeld umgewandelt werden?

    Auch wenn diese Idee sicher schon dem einen oder anderen Sportwettenfan gekommen ist – müssen wir Sie leider enttäuschen. Sofern ein Buchmacher Free Bets in seine Bonusphilosophie aufnimmt, können sie nur entsprechend der Aktionsbedingungen eingesetzt werden. Eine Auszahlung des Gegenwerts bzw. deren Umwandlung in Bonusgeld ist bei den Wettanbietern im Regelfall nicht vorgesehen.

    Achtung: Bei einer Freiwette – etwa als Einzelwette - ist der Blick in die Bonusbedingungen anzuraten. Es geht dabei unter anderem um die Frage, ob ein möglicher Gewinn sofort als Echtgeldguthaben zur Auszahlung verfügbar ist. Oder ob der Buchmacher den Gewinn als Bonusgeld betrachtet. In diesem Fall würden Durchspielbedingungen gelten – wie wir sie bereits bei den Bonusbedingungen durchgesprochen haben.
  • Wie wird der Wettbonus aktiviert?

    Generell variiert die Situation von Anbieter zu Anbieter. In unseren Sportwettentests stoßen wir auf verschiedene Möglichkeiten. Oft muss der Bonus einfach bei der Anmeldung akzeptiert werden – im Rahmen eines Opt-In-Feldes. Hier reicht es dann meist, einfach die Voraussetzung für den Bonus zu erfüllen – der Buchmacher schreibt dann die Aktionsvorteile einfach gut.

    Einige Wettanbieter setzen dagegen auf Bonuscodes. Letztere werden bei der Anmeldung bzw. auf der Website bekanntgegeben. Tippen Sie den Code bei der Einzahlung ein – und lassen sich den Aktionsvorteil gutschreiben. Achtung: Kommt es bei der Eingabe zu Fehlern, riskieren Sie den Bonus.

    Selten (aber immer wieder anzutreffen) sind Angebote, bei denen Sie den Bonus erst über den Kundendienst anfordern müssen. Diese Option macht es in unseren Augen einfach umständlich, den Bonusvorteil zu aktivieren. Schließlich wollen Sie nicht warten, bis der Support auf Ihre Anfrage reagiert.

Fazit: Beim Wettbonus auf Vergleiche nicht verzichten

Sportwettenboni sind inzwischen zum Standard in der Branche geworden. Gerade Einsteiger laufen Gefahr, diese Angebote unreflektiert wahrzunehmen. Dabei steckt hier der Teufel sprichwörtlich im Detail. Es sind die Bonusbedingungen, an denen Sie zu scheitern drohen. Der Blick auf die Bonusrichtlinien ist am Ende deshalb genauso wichtig wie ein Vergleich zwischen den einzelnen Buchmachern. Die Unterschiede sind – so unsere Wettbonus Erfahrungen – teilweise sehr groß.