Asian Handicap Wetten » Bessere Quoten auf Favoriten

Anfänger

Asian Handicap Wetten Strategie: Mit Vorsprung oder Rückstand wetten

Asian Handicap Wetten bei Oddset
Asian Handicap Wetten bei Oddset

Gerade bei den Fußballwetten scheint es immer wieder sehr klare Spielpaarungen zu geben. Ein Favorit geht ins Rennen. Besonders auffällig etwa in den frühen Pokalrunden, gelingt der Sieg dem Favoriten spielend. Für Wettfreunde wirken solche Begegnungen uninteressant. Schließlich ist die Wettquote hier eher mies. Buchmacher haben mit der (Asian) Handicap Wette allerdings eine interessante Möglichkeit geschaffen, etwas mehr „Pfeffer“ ins Spiel zu bringen.

Was steckt hinter den Handicap Wetten? Das Handicap Prinzip beruht darauf, einer Mannschaft/einem Spieler von der ersten Minute einen Rückstand mit auf den Weg zu geben. Bei den Fußballwetten kann dies zum Beispiel eine Führung 0:1 für den Underdog sein. Warum das Ganze? Wir erklären die Handicap Wetten Strategie und was diese für Sie bedeutet.

(Asian) Handicap Wetten Strategie: Fakten im Überblick

  • Baut einen Rückstand/Vorsprung in Wetten ein
  • Erhöht Quote bei den Wetten
  • Außenseiterwetten werden damit lukrativer
  • Bei Asian Handicap kein Unentschieden

Handicap Wette erklärt: Grundprinzip

Warum sollten Sie die Handicap Wette spielen? Wie eingangs erklärt, baut die (Asian) Handicap Wette einen virtuellen Vorsprung/Rückstand in das Spiel ein. Damit können Sie dem Underdog einen Vorteil zuspielen, er geht mit einer 0:1 oder 0:2 Führung ins Rennen. Wozu sollte diese Wettstrategie gut sein? Hierfür müssen wir einen Blick auf Favoriten/Außenseiter Wetten werfen.

Nehmen wir FC Bayern München gegen Hertha BSC. Hier ist der Berliner Klub der klare Underdog. Die Quote auf den Sieg der Bayern fällt mit 1.20 mager aus. Wenn Sie jetzt aber eine Handicap Wette mit 0:2 abschließen, verändern sich die Quoten plötzlich – eine Siegwette auf die Bayern ist deutlich lukrativer.

Um die Siegwette zu gewinnen, muss sich der FC Bayern München jetzt allerdings ordentlich strecken. Hintergrund: Spielen Hertha und der FCB „nur“ 0:2, haben Sie die (Asian) Handicap Wette nicht gewonnen. Bayern München muss in diesem Fall mit 0:3 gewinnen. Aber aufgepasst. Steht es 1:3, geht die Handicap Wetten Strategie wieder nicht auf. Da das Handicap immer wieder zugerechnet wird, stünde es hier 3:3.

Asian Handicap: Die Wette ohne Unentschieden

Klassische Handicap Wetten basieren auf einem simplen Wettprinzip und sind auch für Einsteiger leicht zu verstehen. (Asian) Handicap Wetten wandeln das Ganze noch einmal etwas ab. Anfangs wirkt dieses System allerdings etwas verwirrend. Der Grund: Asian Handicap sorgt dafür, dass das leidige Remis aus der Rechnung verschwindet.

Und statt einer Mannschaft ein ganzes Tor als Rückstand aufzubrummen, gibt es bei der Asian-Variante sogar Viertel- und halbe Tore. Die Bezeichnung Asian bezieht sich im Übrigen auf den Ursprung dieser besonderen Handicap Wette, die tatsächlich in Asien ihre Wurzeln hat.

Eine interessante Möglichkeit zu tippen ist die AHC Null-Wette. Hier wird das Unentschieden eliminiert, es gibt dann den Wetteinsatz zurück. Das System taucht auch in der Draw No Bet Wette auf.

Achtung: (Asian) Handicap ist eine Spielweise, die nicht alle Buchmacher unterstützen. Generell müssen Sie – wenn diese Wette ausprobiert werden soll – im Buchmachervergleich sehr genau hinschauen.

Siehe auch

» Unentschieden Wette

Handicap als Halbzeitwetten

Mit der Handicap Wetten Strategie setzen Sie eine Mannschaft über die gesamte Spielzeit unter Druck. Allerdings lässt sich das System auch etwas abwandeln – im Rahmen einer Halbzeitwette. Hier tippen Sie mit Handicap entweder auf die 1. oder 2. Halbzeit und geben einem Team/Spieler einen kleinen „Ranzen“ mit auf den Weg. Das Ganze wird durch die entstehenden Quoten sehr interessant – und zu einer lohnenswerten Sportwette.

Wann mit Handicap setzen?

Eine Handicap Wette macht natürlich nicht für jede Paarung Sinn. Grundsätzlich geht es darum, einen Favoriten zu schwächen. Es bringt Ihnen nichts, den Underdog mit einem Handicap noch schwächer zu machen. Natürlich sollten Sie es mit dem virtuellen Rückstand nicht übertreiben. Eine 0:1 Führung ist oftmals schon ausreichend.

Nur bei sehr klaren Verhältnissen ist ein noch höheres Handicap gerechtfertigt. Alternativ dazu können Sie auch einige andere Wettarten einsetzen. Die Doppelte Chance Strategie ist zu überlegen, wenn die Favoritenrolle nicht ganz so klar ist und Sie das Unentschieden eliminieren wollen. Und mit der Über/Unter Wette setzen Sie auf ein Torfestival, wie es etwa in frühen Pokalrunden häufig vorkommt.

Siehe auch

» Doppelte Chance Sportwetten
» Over-Under-Strategie
» Favoriten / Underdog Strategie

FAQ zu Asian Handicap Wetten

  • Wie verändert die Handicap Wette bestehende Wettquoten?

    Beim Wetten mit Handicap bekommt der Favorit einen Rückstand aufgebrummt. Damit wird es für die Mannschaft/den Spieler schwieriger, sich gegen den Underdog durchzusetzen. Auf der anderen Seite bringt dieser seinen Vorsprung vielleicht bis zum Schluss durch. Damit steigen auf der einen Seite die Quoten für den Favoriten, dessen Wette wird lukrativer. Beim Underdog geht die Quote dagegen nach unten.
  • Wo gibt es einen Bonus auf die Handicap Wette?

    Bei Buchmachern mit Bonusgeld als Aktionsvorteil kannst Du Bonusgeld meist problemlos auch für die (Asian) Handicap Wette einsetzen. Wirf aber im Vorfeld zur Sicherheit immer einen Blick in die Bonusregeln. Ob eine Free Bet dafür eingesetzt werden kann, muss von Fall zu Fall entschieden werden.
  • Gibt es das Handicap nur für Fußballwetten?

    Nein, eine Handicap Wette kannst Du auf verschiedene Sportarten abschließen. Möglich ist es beispielsweise, einen Tennisspieler mit einem Satz Handicap ins Rennen zu schicken. Auch bei anderen Mannschaftssportarten, wie Eishockey oder Basketball sind Handicap Wetten inzwischen im Portfolio der Buchmacher aufgetaucht.

Fazit: Mit Handicap Wetten die Quote verbessern

In vielen Sportarten gibt es einige besonders gute Mannschaften und Spieler. Auf dem Platz ist ihnen der Jubel sicher. Favoritenwetten sind für Wettfreunde allerdings nicht die beliebteste Option. Schrecken Sie davor nicht zurück, kann die Handicap Wette eine Ergänzung Ihrer Strategie sein. Durch den virtuellen Rückstand erhöhen Sie die Quote für den Favoriten. Damit lohnt sich der Favoritentipp auf einmal wieder. Allerdings sollten Sie es hier nicht übertreiben. Balancieren Sie den Rückstand so aus, dass der Favorit am Ende doch nicht unter die Räder kommt. Wählen Sie den Rückstand zu hoch und schafft der Underdog doch noch ein Tor, läuft es am Ende vielleicht auf ein Unentschieden hinaus – das niemand brauchen kann.

×