Der ultimative Onlinepoker Guide

Der ultimative Onlinepoker Guide

Poker ist für alle da, ganz gleich ob klein oder groß, Mann oder Frau, jung oder alt. Onlinepoker setzt noch einen oben drauf, da man rund um die Uhr eine passende Partie findet und es nicht mehr nötig ist in ein Casino zu fahren. Außerdem hat man online die Wahl um Spiel- oder Echtgeld in jeglicher Höhe zu spielen und man kann zudem an jeder Menge Freerolls teilnehmen.

Inzwischen spielen mehr als 100 Millionen Menschen weltweit Onlinepoker, Tendenz steigend.

Wenn du das Spiel lernen willst oder dich als Pokerspieler weiterentwickeln möchstest, dann bist du hier richtig.

PokerZeit.com is der größte Online Poker Guide der Welt und im folgenden Artikel findest du alles, was du brauchst um deine Pokerkarriere starten zu können.

1. Eine Einführung in Onlinepoker

  • Was ist Onlinepoker?
  • Online vs. Live Poker
  • Die Geschichte des Onlinepoker
  • Warum ist Onlinepoker so beliebt?

2. Die Voraussetzungen

  • Was brauchst du, um Onlinepoker spielen zu können?
  • Wie viel Geld solltest du einzahlen?
  • Wie funktioniert Onlinepoker?
  • Welche Varianten stehen zur Auswahl?

3. So findest du den passenden Online-Pokerraum

  • So bekommst du den besten Bonus
  • Was gibt es bei Ein- und Auszahlungen zu beachten?

4. Nüzliche Hilfsmittel, um dein Spiel zu verbessern

  • Poker Hand Ranking/Reihenfolge der Pokerhände
  • Der Which Hand Wins Calculator
  • Der Poker Odds Calculator
  • Pokerbücher
  • Online-Pokerschulen

5. Die Geheimnisse des Onlinepoker

  • Freerolls 
  • So spielt man seinen Bonus frei 
  • So benutzt man die Lobby eines Pokerraums
  • Anfängertische
  • Aufzeichnung und Analyse deiner Resultate
  • So qualifizierst du dich für Liveturniere?
  • Wofür kannst du deine Player Points verwenden?

1. Eine Einführung in Onlinepoker

 

Onlinepoker

Was ist Onlinepoker?

Der Begriff Onlinepoker bezeichnet schlicht und einfach Pokerspiele im Internet. Es gibt zich Online-Pokerräume, die allesamt eine Vielzahl an Pokervarianten und Variationen in allen erdenklichen Einsatzgrößen anbieten (einschließlich völlig kostenlosen Partien und Turnieren!).

Onlinepoker vs. Live Poker

Obwohl die Regeln vollkommen identisch sind, gibt es doch große Unterschiede zwischen Online- und Live Poker.

Onlinepoker ist um einiges schneller und man spielt in derselben Zeit deutlich mehr Hände als live. Das Risiko ist geringer, da man auch um sehr kleine Beträge spielen kann und es ist deutlich bequemer, da man von überall aus zu jeder Zeit spielen kann.

Auf der anderen Seite spielst du gegen Fremde. Die soziale Komponente von Live Poker ist deutlich höher, da man es mit Freunden spielen oder dadurch auch neue Leute kennenlernen kann. Darüber hinaus hat Livepoker eine starke psychologische Komponente und man kann viel an der Körpersprache und dem Verhalten der Gegner ablesen, was online komplett wegfällt. Dennoch gibt es auch online Mittel und Wege sogenannte Tells zu erkennen.

Die Geschichte des Onlinepoker

Jahrelang wurde Poker mit verrauchten Hinterzimmern in Verbindung gebracht und hauptsächlich im Untergrund gespielt.

Vor dem Jahr 2000 wurde Poker hauptsächlich in Chaträumen und zum Zeitvertreib gespielt.

chrismoneymaker 2003
Chris Moneymaker löste mit seinem Seig beim WSOP Main Event 2003 den Pokerboom aus.

Das änderte sich schlagartig, als sich Chris Moneymaker 2003 für 38 Dollar online auf PokerStars für das WSOP Main Event, das wichtigste Liveturnier der Welt, qualifizierte und am Ende den Sieg samt 2,5 Millionen Dollar Prämie mit nach Hause nahm. Dies löste einen Pokerboom aus, und hunderttausende begannen damit Onlinepoker zu spielen.

Durch den Sieg von Chris Moneymaker wurde Poker einer breiten Masse zugänglich gemacht (Moneymaker-Effekt).

Als die Online Poker Software dann auch noch weiterentwickelt und deutlich sicherer wurde, sodass die Spieler ohne Probleme Geld ein- und auszahlen konnten, gab es einen erneuten Schub.

Ein Jahr später revolutionierte die World Poker Tour Poker im Fernsehen, denn zum ersten Mal konnten die Zuschauer mithilfe der neu entwickelten Kameras die Holecards der Spieler sehen. In der Folgezeit entwickelte sich Poker nach Fußball und Formel Eins zur drittbeliebtesten TV-Sportart.

Warum ist Onlinepoker so beliebt?

Onlinepoker ist so beliebt, weil es von überall aus und rund um die Uhr verfügbar ist und großen Spaß macht.

Im Gegensatz zu Casinospielen handelt es sich bei Poker um ein Geschicklichkeitsspiel, das sich ständig weiterentwickelt und das nie langweilig wird, da keine Hand gleich ist.

Kann man beim Onlinepoker echtes Geld gewinnen?

Selbstverständlich, und zwar nicht zu knapp! Das ist auch einer der Gründe, warum viele Menschen so fasziniert von diesem Spiel sind. 

2. Was braucht man, um Onlinepoker spielen zu können

Alles, was man braucht, um Onlinepoker spielen zu können ist ein internetfähiges Medium (Computer, Laptop, Tablet, Smartphone) und eine dafür geeignete Software eines Online-Pokerraums.

Mittlerweile haben die großen Online-Pokerräume sogar Apps für Smartphones entwickelt, sodas man nun ganz bequem von unterwegs auf seinem Handy Onlinepoker spielen kann.

Wie viel Geld brauche ich?

Nicht allzu viel. Zu Beginn deiner Pokerkarriere kannst du auch erstmal um Spielgeld (Playmoney) spielen, um ein Gefühl für das Spiel und dessen Ablauf zu bekommen. Anschließend empfiehlt es sich einen Betrag zwischen $50 und $200 einzuzahlen. Das ist in der Regel genug, um sehr lange spielen zu können.

Eine der wichtigsten Voraussetungen, um beim Onlinepoker langfristig erfolgreich zu sein, ist ein konservatives Bankroll Management. Das heißt, man sollte nur Limits spielen, die man sich auch leisten kann, und auf denen man auch einen schlechten Lauf (Downswing) verkraften kann, ohne dabei Pleite zu gehen. Wenn man $50 eingezahlt hat, dann sollte man solange $1-Turniere spielen, bis man mindestens 50-100 Buy-Ins des nächsthöheren Limits hat.

Die Cash Game Limits fangen schon bei $0,01/$0,02 an, was bei einer Bankroll von $50 ganzen 25 Buy-Ins entspricht. Bei einer tight-aggressiven Spielweise ist das Risiko Pleite zu gehen somit schon sehr gering.

Wie spielt man Onlinepoker?

Man braucht nicht viel um online zu spielen
Man braucht nicht viel um Onlinepoker spielen zu können.

Als erstes muss man sich die Software eines Online-Pokerraums herunterladen. Das geht ganz schnell.

Anschließend musst du diese instalieren. Dabei erstellst du auch deinen Account.

Um Onlinepoker spielen zu dürfen muss man mindestens 18 Jahre alt sein. Das Alter wird überprüft, deshalb solltest du darauf gefasst sein nicht spielen zu können, wenn du jünger bist.

Um eine Einzahlung vornehmen zu können benötigt man normalerweise eine Kredit- oder Debitkarte. Visa oder Mastercard werden von fast allen Anbietern akzeptiert.

Darüber akzeptieren manche Online-Pokerräume, entsprechend der jeweiligen Gesetzeslage, nicht alle Spieler (die moisten Anbieter akzeptieren z.B. keine US-Spieler).

Welche Pokervarianten werden angeboten?

Es gibt viele verschiedene Pokervarianten und zich Variationen. Die mit Abstand beliebteste Variante ist No-Limit Holdem, welche Doyle Brunso einmal als “The Cadillac of Poker” bezeichnete.

Beim No-Limit Hold’em bekommt man zwei Karten und muss sie mit den fünf Gemeinschaftskarten kombinieren, um die bestmögliche 5-Karten-Pokerhand zu bilden. Ein bekanntes Sprichwort sagt: “Es dauert nur ein Paar Minuten das Spiel zu lernen, aber ein Leben lang, um es zu meistern.“

Online-Pokerturniere

Bei einem Pokerturnier bekommt man für sein Buy-In eine bestimmte Anzahl an Chips. Wenn man alle seine Chips verloren hat, dann ist man ausgeschieden und das Turnier ist beeendet. Wer am Ende alle sich im Spiel befindlichen Chips hat ist der Gewinner des Turniers.

Pokerturniere erlangten mithilfe der großen im TV übertragenen Turnierserien wie der World Series of Poker, der World Poker Tour und der European Poker Tour große Beliebtheit.

Bei Onlineturnieren kann man die Chance mit einem kleinen Einsatz einen Riesengewinn zu machen. Es gibt einige $10 Turniere bei, denen der Gewinner mehr als $200.000 erhält!

Das liegt daran, dass die Starterfelder bei Onlineturnieren in der Regel deutlich gröér sind als bei Liveturnieren.

Bei den großen Sonntagsturnieren treten allwöchentlich tausende Spieler aus der ganzen Welt an. Das bekannteste davon ist die Sunday Million auf PokerStars, bei der man mit einem Buy-In von $215 um einen Preispool von einer Million spielen kann!

Sit and Gos

Sit and Gos sind kleine Pokerturniere, die normalerweise nur an einem ode ein paar Tischen gespielt werden und beginnen, sobald die Plätze an den Tischen besetzt sind. Online laufen sie, aufgrund der großen Spielerzahl, rund um die Uhr. Darüber hinaus sind Sit & Gos nicht so zeitintensiv wie Multi-Table Tournaments aber dafür sind die Preispools auch deutlich kleiner. Die richtige Strategie bekommt ihr in der SNG Strategiesektion vermittelt.

Cash Games

Cash Games sind die ursprüngliche Form von Poker. Die Chips am Tisch haben den Wert von echtem Geld. Der große Vorteil von Cash Games ist, dass man jederzeit ein- und aussteigen kann und nicht wie bei Turnieren eine Menge Zeit investieren muss.

Texas Holdem
Es gibt zich Pokervarianten, finde heraus welche dir am besten liegt.

3. So findet man den besten Online-Pokerraum

Welcher Online-Pokerraum passt am besten zu mir?

Der Onlinepoker-Markt ist hart umkämpft und deshalb gibt es hunderte Online-Pokerräume.

Welcher Anbieter ist der Beste?

Das hängt von deinen Vorlieben. Die größten Anbieter haben die meisten Spieler und folglich laufen dort auch die meisten Partien und Turniere.

Dafür sind die Spieler bei den kleinen Anbietern häufig deutlich softer und sie haben einen besseren Ersteinzahlungsbonus. (mehr dazu weiter unten).

Viele Pokerräume bieten auch verschiedene Pokervarianten (wie z.B. PLO, Seven Card Stud, Five Card Stud, 2-7 Triple Draw) an, während auf anderen nur Hold’em abgeboten wird.

Überlege dir, wo deine Prioritäten liegen und wähle den entsprechenden Pokerraum aus. Unseren ausführlichen Rezensionen der besten Online Pokerseiten werden dir dabei helfen.

Hol dir den besten Bonus

Fast alle Online-Pokerräume bieten einen Bonus auf die erste Einzahlung an. Normalerweise beträgt dieser 100% auf deine Einzahlung bis zu einem gewissen Betrag.

Zahlst du beispielweise $100 ein, dann bekommst du einen Bonus in Höhe von $100 dazu. Dieser muss dann nur noch freigespielt werden.

Es gibt eine Vielzahl an verschiedenen Boni von kostenlosen $10 (einfach freizuspielen) bis hin zu satten $1.000 bonuses (schwierig freizuspielen).

Bevor du deine erste Einzahlung vornimmst, solltest du die unterschiedlichen Bonusangeboten vergleichen, da dir Seiten wie PokerZeit.com noch bessere Boni bieten oder man dort noch kostenlose Turniertickets obendrauf bekommt.

Geld bei einem Online-Pokerraum ein- und auszahlen

Geld bei einem Online-Pokerraum ein- und auszuzahlen ist sehr einfach.

Es stehen zich Einzahlungsoptionen wie z.B. Kreditkarten, Direkt- und Banküberweisungen, Skrill, oder Netteller zur Verfügung.

Dasselbe gilt für Auszahlungen. Die obengenannten Optionen stehen auch hier zur Verfügung und dazu kommt noch der gute, alte Scheck.

Sunday Million
Jeder Online-Pokerraum hat seinen eigenen Charakter.

4. Die richtige Anfängerstrategie

Wo finde ich gute Strategieartikel?

Umso besser man wird, desto mehr macht Poker Spaß. Glücklicherweise kann man im Internet jede Menge Hilfsmittel finden, um sein Spiel zu verbessern.

Auf PokerZeit.com gibt es die größte kostenlose Sammlung von Strategieartikeln im gesamten World Wide Web. Dort finden sowohl Anfänger als auch Fortgeschrittene sehr viele nützliche Informationen. Vom ABC des Poker, über einen 10-minütigen No-Limit Hold’em Crashkurs, bis hin zu lighten 3-Bets.

Das Poker Hand Ranking 

Die Grundlage um Poker spielen zu können ist die Reihenfolge der Pokerhände zu kennen. Du musst wissen was was schlägt und wie stark deine Hand ist.

Am Anfang solltest du das Poker Hand Ranking öffnen oder ausdrucken und beim Spielen neben dich hinlegen solange bis du es auswendig kannst.

Welche Hand Gewinnt Calculator 

Welche Hand Gewinnt Calculator
Welche Hand Gewinnt Calculator
Der Welche Hand Gewinnt Calculator.

Wenn du dir noch schwer tun solltest die Gewinnerhand zu bestimmen, dann ist der Welche Hand Gewinnt Calculator ein äußerst hilfreiches Tool.

Mit seiner Hilfe kannst du innerhalb von Sekunden die Gewinnerhand bestimmen. Alles, was du tun musst ist deine Hand, die deiner Gegner und das Board einzugeben. Dann drückst du auf den gelben Button und schon weißt du, wer gewonnen hat.

Poker Odds Calculator

Unser Poker Odds Calculator berechnet in sekundenschnelle deine Gewinnwahrscheinlichkeit.

Erneut musst du nur deine und die Holecards des Gegners und falls nötig das Board eingeben und du erfährst die exakte, prozentuale Gewinnwahrscheinlichkeit.

Pokerbücher

Wenn du gerne liest, dann gibt es zahlreiche gute Pokerbücher, die dir helfen werden ein besserer Spieler zu werden.

Harrington on Hold’em, Theory of Poker und Super System sind die bekanntesten davon, allerdings setzen diese ein gewisses Vorwissen voraus. Falls du ein Beginner sein solltest, so macht es mehr Sinn sich zunächst die Anfängerstrategieartikel im Internet durchzulesen.

Sobald du dir dadurch ein Grundverständnis des Spiels angeeignet hast, kannst du dir auf Amazon die Top Ten der Pokerbücher anschauen und diese lesen.

Pokerschulen

Es gibt einige Online-Pokerschulen, leider sind diese jedoch kostenpflichtig und nicht gerade günstig.

Deshalb sollte man zunächst versuchen auf die kostenlosen Hilfsmittel im Internet zurückzugreifen.

Für fortgeschrittene Spieler können Pokerschulen wie CardRunners, IveyLeague und RunItOnce jedoch durchaus hilfreich sein, um ihr Spiel auf die nächste Ebene zu heben.

Da sich Poker sehr schnell weiterentwickelt, gelten aktuelle Videos von Poker Pros, bei denen man ihnen beim Spielen zuschauen kann, als einer der besten Wege, um sein Spiel zu verbessern.

5. Die Geheimnisse des Online Poker

Freerolls sind kostenlose Turniere, bei denen man ohne Einsatz um Echtgeld oder Sachpreise spielen kann.

Es gibt unzählige Freerolls, und wenn man sich über PokerZeit.com bei einem Online-Pokerraum anmeldet, dann bekommt man zudem Zugang zu weiteren exklusiven Freerolls.

Im Grunde sind Freerolls so etwas wie ein Bonus für die Kunden eines Pokerraums.

Wie spielt man seinen Bonus frei?

Dazu muss man eine Sache wissen. Die Boni, die man von einem Online-Pokerraum bekommt, müssen zunächst freigespielt werden, bevor der Bonusbetrag dem Konto gutgeschrieben wird.

Um einen Bonus oder einen Teil davon freizuspielen, muss man eine bestimmte Anzahl von Händen um Echtgeld spielen. Außerdem hat man nur eine festgesetzte Zahl von Tagen (meist 30 oder 60) dafür Zeit.

Deshalb sollte man nach seiner ersten Einzahlung versuchen so viel wie möglich zu spielen, um einen möglichst großen Anteil seines Bonus freizuspielen.

Lobby
In der Lobby wirst du dich schnell zurecht finden.

So findet man sich in der Lobby zurecht

In der Lobby eines Online-Pokerraums findest du eine Aufistung aller Cash Game Tische und Turniere. Am Anfang kann das etwas viel und verwirrend sein.

Außerdem bieten die meisten Pokerräume eine Quick Start Option an, die gerade für Neulinge sehr hilfreich ist. Du gibst einfach die Variante, das Limit und die Spieleranzahl ein, klickst auf „Jetzt Spielen“ und schon wirst du an den gewünschten Tisch gesetzt.

Normalerweise ist die Lobby in Cash Games, Turniere und Sit & Goes unterteilt. Unter jedem dieser Punkte finden sich zich Tische, die je nach Wunsch gefiltert werden können.

Anfängertische

Viele Online-Pokerräume haben Anfängertische, die für Beginner sehr zu empfehlen sind. Zwar kann man dann nur einen Tisch spielen, aber das macht nichts da man das Spiel ja gerade erst lernt. Zudem halten sich deshalb und aufgrund der langsamen Spielgeschwindigkeit gute Spieler von diesen Tischen fern.

Halte deine Ergebnisse fest

Du solltest deine Pokerergebnisse immer festhalten. Glücklicherweise gibt es mittlerweile verschiedene Tracking Software wie Pokertracker oder Hold’em Manager, die einem dies abnehmen.

Nach einer Session solltest du diese mit Hilfe der Software analysieren. Lege dabei besonderen Wert auf deine Winrate, die Anzahl der gesehenen Flops und den Went to Showdown-Wert (WTSD).

Darüber hinaus gibt es zahlreiche Online Tracking Sites, die einem bei der Analyse der Resultate helfen können.

Wie kann man sich online für Live Events qualifizieren?

Viele Pokerspieler träumen davon sich wie damals Chris Moneymaker online für ein paar Dollar für ein großes Liveturnier zu qualifizieren und dort Millionen zu gewinnen.

Heutzutage ist es einfacher als je zuvor sich online für ein Major-Turnier zu qualifizieren, da alle Online-Pokerräume Satellites, Steps und Qualifier anbieten.

Multitabling

Multitabling
Multitabling kann sehr profitabel sein.

Einer der Hauptunterschiede zwischen Online- und Livepoker ist, dass man online mehrere Tische gleichzeitig spielen kann.

Dadurch kann man überdurchschnittlich gute Starthände spielen, was einem im weiteren Handverlauf einen großen Vorteil verschafft. Deshalb kann Multitabling, bei der richtigen Herangehensweise sehr profitabel sein.

Viele Online Pros spielen daher mehr als acht Tische gleichzeitig.

Loyalitätsprogramme

Was viele Anfänger nicht wissen ist, dass man für jede Hand, die man um Echtgeld spielt Player Points bekommt, die in Geld oder Sachspreise umgewandelt werden können.

Player Points sind eine Belohnung für regelmäßige und Vielspieler. Sie können in Cash und attraktive Waren umgetauscht, oder als Buy-In für Turniere verwendet werden.

Deshalb sollten diese auch weise eingesetzt werden! Wenn man genügend Punkte gesammelt hat kann man diese in tolle Preise umtauschen, also schaut von Zeit zu Zeit nach wie viele Punkte ihr habt und was ihr dafür bekommen könnt.

Das könnte Sie auch interessieren:

×

Sorry, this room is not available in your country.

Please try the best alternative which is available for your location:

Close and visit page