Bitcoin Poker

Bitcoin Logo

Einer der neueren Trends in der Online-Poker-Welt sind Bitcoin-Pokerräume. Diese Pokerseiten werden immer beliebter, denn die digitale Kryptowährung ermöglichst es den Spielern, Gelder anonym einzuzahlen und abzuheben.

Wer auf der Suche nach einer Bitcoin-Pokerseite ist, ist bei uns genau richtig. Wir haben alle großen Pokeranbieter mit Bitcoin getestet und einen kleinen Leitfaden zum Thema Bitcoin und Kryptowährung in beim Online-Poker erstellt.

Das sind die besten von uns getesteten Pokerseiten, die Bitcoin als Zahlungsmittel akzeptieren:

Die besten Pokerseiten mit Bitcoin

# Pokerraum Bewertung Bester Einzahlungsbonus Warum? Jetzt spielen
1. PokerStars 9.5 100% bis zu 600 $ Regulär: 100% / 500 $
  • Größtes Angebot an Turnieren und Cash Games
  • Großartige Software, breite Spielauswahl
  • Lukrative guaranteed Turniere
Jetzt spielen Kostenloser Download
2. RedKings Poker 8.8 100% bis zu 2.750 $ Regulär: 100% / 1.000 $
  • Software in 17 Sprachen verfügbar
  • Viel High Stakes Action und viele Turniere
Jetzt spielen Kostenloser Download
×

Sorry, this room is not available in your country.

Please try the best alternative which is available for your location:

Close and visit page

  Übersicht aller Zahlungsoptionen beim Online-Poker

Bitcoin ist eine digitale, globale Währung. Es ermöglicht es Menschen, Geld über das Internet zu senden oder zu empfangen, sogar an jemanden, den sie nicht kennen oder dem sie nicht vertrauen. Geld kann ausgetauscht werden, ohne mit einer echten Identität verbunden zu sein. Das mathematische Feld der Kryptographie ist die Grundlage für die Sicherheit von Bitcoin.

Wie kommt man an Bitcoins?

Poker mit Bitcoin

Der Anfang mag etwas unübersichtlich sein, aber es gibt viele Tutorials, die einem online durch den Prozess helfen, den man durchlaufen muss, um, in die Bitcoin-Währung beim Poker einzusteigen. Es gibt im Wesentlichen zwei Möglichkeiten, Bitcoins zu erwerben - Schürfen oder Kaufen.

Bitcoins einfach bei einem Händler zu kaufen, ist natürlich der schnellere und einfachere Weg. Das Schürfen von Bitcoins kann lukrativ sein, benötigt aber eine beträchtliche Menge an Computerleistung, Strom und spezialisierte Software. Wer noch nie mit Bitcoins zu tun hatte, sollte zunächst eine relativ kleine Menge der Währung kaufen, um ein wenig Erfahrung zu sammeln.

So kann man Bitcoins kaufen:

  1. Anmeldung bei einem Bitcoin-Wallet: Bei einem Bitcoin-Wallet (Wallet – auf Deutsch: Geldbörse) handelt es sich um eine spezielle Software, in der man Bitcoins speichern kann. Diese Bitcoin-Wallets gibt es auf Browser-Basis, zum Download und für Smartphones. Die größten Anbieter sind Bitcoin Core und Electrum.

  2. Bitcoins mit normaler Währung kaufen: Sobald man ein Bitcoin-Wallet hat, kann man über die Software des Wallets Bitcoins zum aktuellen Marktwert einkaufen. Bitcoins sind sehr teuer, weswegen es auch möglich ist, nur Bruchteile (Milli- oder Micro-Bitcoins) zu kaufen.

Die Bitcoins werden nach dem Kauf jedoch nicht komplett in dem Bitcoin-Wallet gespeichert. Das einzige, was man bekommt, ist der Schlüssel (Adresse), mit dem die Bitcoins eindeutig zu identifizieren sind.

In Europa gibt es inzwischen auch schon Bitcoin-Geldautomaten. Über diese können Benutzer via Smartphone einen QR-Code scannen und die Währung entweder kaufen oder verkaufen, indem sie Euro einzahlen oder abheben.

Mit Bitcoins beim Online-Poker einzahlen

Einzahlungen mit Bitcoin beim Poker

Bevor man eine Einzahlung über Bitcoin beim Online-Poker tätigen kann, muss man zuerst einige Bitcoins (oder Milli- oder Micro-Bitcoins) erwerben. Der Kauf ist relativ einfach und kann in einer halben Stunde durchgeführt werden (siehe oben).

Die Bitcoins werden in virtuellen Geldbörsen (Bitcoin-Wallets) aufbewahrt. Sobald man ein solches Bitcoin-Wallet hat, in dem man seine Kryptowährung aufbewahren kann, kann man Bitcoins einkaufen. Bezahlt werden diese mit ganz normalem Geld, also wahrscheinlich in Euro. Sobald man in Besitz der digitalen Währung ist, kann man diese verwenden und bei Online-Pokerseiten, die Bitcoins akzeptieren, einzahlen.

So funktioniert das Einzahlen mit Bitcoins beim Online-Poker:

  • Kassenbereich: Man muss zum Kassenbereich (Cashier) der Pokerseite und dort „Einzahlung“ wählen.

  • Betrag wählen: Der gewünschte Betrag muss angegeben werden. Die Angabe erfolgt in Euro und wird automatisch in Bitcoins umgewandelt.

  • Bitcoin-Wallet: Parallel muss man sein Bitcoin-Wallet öffnen, um dort die Transaktion anzuweisen. Das Bitcoin-Wallet gibt einem eine virtuelle Adresse, die man dem Casino gibt (einfach via Copy & Paste) und damit ist die Transaktion vollzogen.

Bitcoins beim Online-Poker auszahlen

Auszahlungen von Bitcoins funktionieren noch einfacher. Dazu gibt man dem Poker-Anbieter nur die Adresse des eigenen Wallets und der Anbieter transferiert den Betrag an diese Adresse. Dies dauert in der Regel nur wenige Minuten, wobei der Poker-Anbieter in der Regel vorher ein paar Überprüfungen des Spielerkontos vornimmt.

Was ist Bitcoin?

Bitcoin wurde von jemandem erfunden, der im Netz nur unter dem Namen Satoshi Nakamoto bekannt ist. Eine Bitcoin-Adresse ist ein Identifikator mit 26-35 Buchstaben und Zahlen, beginnend mit der Zahl 1 oder 3, der ein mögliches Ziel für eine Bitcoin-Zahlung darstellt. Adressen können von jedem Bitcoin-Nutzer kostenlos generiert werden. Mit dem Programm Bitcoin Core kann man beispielsweise auf "Neue Adresse" klicken und eine Adresse erhalten. Es ist auch möglich, eine Bitcoin-Adresse über ein Konto bei einer Bitcoin-Börse oder einem Online-Wallet-Service zu erhalten.

Derzeit gibt es zwei gängige Adressformate:

Das ältere Format P2PKH (kurz für Pay-to-Pubkey Hash), die mit der Zahl 1 beginnen – zum Beispiel 19iy8HKpG5EbsqB2GUNVPUDbQxiTrPXpsx.

Der neuere P2SH-Typ (kurz für Pay-to-Script-Hash) beginnend mit der Zahl 3 – zum Beispiel 3P14159f73E4gFr7JterCCQh9QjiTjiZrG.

Anonymität von Bitcoin

Anonymitaet beim Poker mit Bitcoin

Einer der Unterschiede zwischen der Verwendung von Bitcoin und der Verwendung von normalem Geld im Internet besteht darin, dass Bitcoin komplett anonym verwendet werden kann. Wenn jemand seinen Namen nicht mit einer Bitcoin-Adresse verknüpft, ist es schwer zu sagen, wem die Adresse gehört.

Bitcoin verfolgt nicht die Benutzer, sondern die Adressen, an denen sich das Geld befindet. Jede Adresse hat zwei wichtige kryptographische Informationen oder Schlüssel: einen öffentlichen und einen privaten.

  • Der öffentliche Schlüssel, aus dem die "Bitcoin-Adresse" erstellt wird, ähnelt einer E-Mail-Adresse; jeder kann ihn nachschlagen und Bitcoins an ihn senden.

  • Die private Adresse oder der private Schlüssel ähnelt einem E-Mail-Passwort - nur damit kann der Besitzer Bitcoins von ihm versenden.

Aus diesem Grund ist es sehr wichtig, dass dieser private Schlüssel geheim gehalten wird. Um Bitcoins von einer Adresse aus zu senden, weisen Sie dem Netzwerk nach, dass Sie den privaten Schlüssel besitzen, der zur Adresse gehört, ohne den privaten Schlüssel preiszugeben. Dies geschieht mithilfe eines Zweiges der Mathematik, der als Public-Key-Kryptographie bekannt ist.

Öffentlicher Schlüssel

Ein öffentlicher Schlüssel bestimmt den Besitz von Bitcoins und ist einer ID-Nummer sehr ähnlich. Wenn Ihnen jemand Bitcoins schicken möchte, müssen Sie ihnen nur Ihre Bitcoin-Adresse mitteilen, eine Version Ihres öffentlichen Schlüssels, die einfacher zu lesen und einzugeben ist.

Wenn ein Nutzer, nennen wir ihn Phil, zum Beispiel 10 Bitcoins an der Bitcoin-Adresse "ABC" hat und ein anderer Nutzer, nennen wir ihn Roland, im Moment 0 Bitcoins an der Bitcoin-Adresse "XYZ" hat, kann Phil 5 Bitcoins an "XYZ" senden.

Sobald die Transaktion abgewickelt ist, haben Phil und Roland jeweils 5 Bitcoins. Jeder, der das System benutzt, kann sehen, wie viel Geld auf den Adressen "ABC" und "XYZ" liegen, aber er kann nichts darüber sagen, wem die Adresse gehört.

Privater Schlüssel

Im obigen Beispiel sind "ABC" und "XYZ" die Bitcoin-Adressen von Phil und Roland. Aber Phil und Roland haben jeweils einen zweiten Schlüssel, den nur sie selbst kennen. Dies ist der private Schlüssel und es ist die "andere Hälfte" einer Bitcoin-Adresse. Der private Schlüssel wird nie weitergegeben und erlaubt es dem Besitzer der Bitcoins, diese zu kontrollieren.

Wenn der private Schlüssel jedoch nicht geheim gehalten wird, dann kann jeder, der ihn sieht, auch die Bitcoins dort kontrollieren und mitnehmen. Dies geschah sogar schon im Live-TV, als Matt Miller von BloombergTV den Zuschauern versehentlich einen privaten Schlüssel zeigte. Das Geld wurde sofort abgehoben. Die Person, die es genommen hat, erzählte später anderen davon und sagte: "Ich schicke es zurück, sobald Matt mir eine neue Adresse gibt, da jemand anderes die alte heraussuchen kann."

Technische Details von Bitcoin

Die Blockchain

Websites oder Benutzer, die das Bitcoin-System verwenden, sind verpflichtet, eine globale Datenbank namens Blockchain zu verwenden. Die Blockchain ist eine Aufzeichnung aller Transaktionen, die im Bitcoin-Netzwerk stattgefunden haben. Dieses Netzwerk behält auch den Überblick über neue Bitcoins, während sie generiert werden. Mit diesen beiden Informationen kann die Blockchain jederzeit verfolgen, wer wie viele Bitcoins hat.

Bitcoins schürfen

bitcoin schuerfen farm
Typische Rechner-Farm zum Schürfen von Bitcoins

Um eine Bitcoin zu erzeugen (man nennt dies auch „schürfen“), muss ein mathematisch-kryptographisches Verfahren angewandt werden. Die Schwierigkeit des mathematischen Verfahrens hängt davon ab, wie viele Menschen im Moment parallel versuchen, Bitcoins zu schürfen. Da die mathematischen Probleme in der Regel sehr kompliziert sind, müssen sie mit sehr leistungsfähigen Prozessoren berechnet werden, die sich in CPUs, Grafikkarten oder speziellen Maschinen befinden.

Menschen, die Rechner zum Abbau von Bitcoins einsetzen, konkurrieren entweder miteinander oder arbeiten in Gruppen zusammen, um ein mathematisches Rätsel zu lösen. Der erste Miner oder die erste Gruppe von Minern, die das jeweilige Rätsel lösen, wird mit neuen Bitcoins belohnt.

Das Verfahren zum Erzeugen von Bitcoins wird durch die zu diesem Zeitpunkt gesendeten Transaktionen und die vorherigen Verfahrenslösungen bestimmt. Das bedeutet, dass die Lösung für ein Verfahren immer anders ist als die vorherigen Lösungen. Der Versuch, eine frühere Transaktion zu ändern, vielleicht um Bitcoins zu fälschen, die gesendet werden, oder die Anzahl der Bitcoins von jemandem zu ändern, erfordert die erneute Lösung dieses Verfahrens, was enorm viel Arbeit erfordert. Ferner erfordert dies auch die Lösung jedes der folgenden Verfahren, was noch mehr Arbeit erfordert. Das bedeutet, dass ein Bitcoin-Betrüger alle anderen Bitcoin-Miner überholen muss, um die Bitcoin-Geschichte zu ändern. Dies macht die Bitcoin-Blockchain sehr sicher in der Anwendung.

QR-Codes von Bitcoins

Ein beliebtes Bild, das mit Bitcoin assoziiert wird, ist ein QR-Code. QR-Codes sind eine Gruppe von schwarz-weißen Boxen, die ähnlich wie Barcodes sind. Barcodes sind eine Reihe von Linien, und QR-Codes sind ein Gitter aus Quadraten. Bitcoin verwendet QR-Codes, weil sie mehr Informationen auf kleinstem Raum speichern können und eine Kamera in einem Smartphone sie lesen kann. Die beiden QR-Codes auf der Bitcoin-Note sind die öffentliche und private Adresse und diese können mit einer Reihe von Online-Tools gescannt werden.

Handel mit Bitcoins

Jeder im Bitcoin-Netzwerk gilt als Handelspartner (Peer), und alle Adressen werden gleich erstellt. Alle Transaktionen können ausschließlich von Peer zu Peer durchgeführt werden, aber es gibt eine Reihe von Websites, um diese Transaktionen zu vereinfachen. Diese Seiten werden als Börsen bezeichnet. Die Börsen bieten Werkzeuge für den Handel mit Bitcoin. Einige erlauben den Kauf von Bitcoin von externen Konten, andere erlauben den Handel mit anderen kryptobasierten Währungen. Die meisten Börsen bieten auch einen grundlegenden "Wallet"-Service an.

Bitcoin-Geldbörsen (Wallets)

Wallets bieten eine praktische Möglichkeit, alle öffentlichen und privaten Adressen eines Benutzers im Auge zu behalten. Da Adressen pseudoanonym sind, kann jeder beliebig viele Adressen haben. Dies ist nützlich für den Umgang mit mehreren Personen, aber es kann schwierig werden, mehrere Konten zu verwalten. Ein Wallet enthält alle diese Informationen an einem praktischen Ort, genau wie eine echte Brieftasche. Ein Backup einer Wallet verhindert das "Verlieren" der Bitcoins.

Gebühren von Bitcoin

Geld Gebuehren

Sowohl Ein- als auch Auszahlungen via Bitcoin sind völlig kostenfrei.

Pokerseiten, die Transaktionen mit Bitcoin anbieten nehmen keine Gebühren und die Bitcoin-Wallets sind ebenfalls alle kostenlos.

Übersicht der Gebühren von Bitcoin:

Gebühren für ein Bitcoin-Wallet kostenlos
Einzahlungen kostenlos (immer)
Auszahlungen kostenlos (immer)

Popularität von Bitcoin

Die Akzeptanz und Verwendung von Bitcoin nehmen jedes Jahr weiter zu. Seit 2012 hat Bitcoin die Aufmerksamkeit der Mainstream-Medien auf sich gezogen. Das Wachstum der Akzeptanz ist nicht nur auf Seiten der Verbraucher, sondern gilt auch auch für viele Unternehmen, die alle Vorteile von Bitcoin nutzen wollen.

Der Bitcoin-Kurs unterliegt vielen starken Schwankungen. In den letzten Jahren schwankte der Kurs zwischen 500 bis zu über 16.000 Euro pro Bitcoin, wobei die Währung zwischen Dezember 2017 und Dezember 2018 über 80 Prozent an Wert verlor, nur um 2019 den Großteil der Verluste wieder wett zu machen.

So hat sich der Bitcoin-Kurs in jüngster Zeit entwickelt:

Chart Bitcoin

Vorteile von Bitcoin beim Online Poker

  • Direkte Transaktion ohne Dritte: Als digitale Kryptowährung bedient sich Bitcoin keiner dritten Partei, bei der Überweisung von Geldern von einem Konto zum anderen. Wenn man Bitcoin verwendet, fallen somit keine Gebühren an Dritte an.

  • Sichere Transaktionen: Mittels des Bitcoin-Wallets ist es via Bitcoin unglaublich einfach, Geld zu überweisen. Dabei sind Überweisungen absolut sicher und können nicht abgefangen werden. Man muss nur – wie überall in der virtuellen Welt – seine Passwörter und persönlichen Schlüssel gut schützen. Um seine Privatsphäre zu schützen, muss man sicherstellen, dass die Bitcoin-Adresse und die persönlichen Identifizierungsdaten nicht gleichzeitig an Dritte weitergeben werden. Denn alle Bitcoin-Transaktionen werden dauerhaft in einem öffentlichen Netzwerk gespeichert.

  • Anonymes Spielen mit Bitcoin: Bitcoin Pokerseiten bieten den Nutzern absolute Anonymität beim Online-Spiel. Die einzige Information, nach denen Bitcoin Casinos notwendig fragen, ist die E-Mail-Adresse eines Spielers. Dies liegt daran, dass das Casino sonst buchstäblich keine Möglichkeit hätte, das Passwort des Benutzers wiederherzustellen, wenn ein Spieler dies vergessen sollte.

  • Keine Gebühren: Die Kosten für die Durchführung einer Bitcoin-Transaktion liegen bei null. Während die Kosten für die Übertragung von Bitcoins in der Regel komplett kostenlos sind, kann eine Pokerseite gelegentlich einen kleinen Betrag verlangen. Allerdings sind Einzahlungen via Bitcoin in allen Casinos kostenlos.

Nachteile von Bitcoin beim Online Poker

  • Jede Zahlung ist unwiderruflich: Sobald man eine Überweisung mit Bitcoin getätigt hat, ist die Zahlung nicht mehr zu stornieren. Das ist anders als zum Beispiel Banküberweisungen, die man gegebenenfalls zurückbuchen kann. Deswegen sollte man sich immer nur für Geschäfte mit Unternehmen entscheiden, die sowohl vertrauenswürdig als auch sicher sind.

  • Der Wert von Bitcoin unterliegt starken Schwankungen: Da Bitcoin immer noch eine relativ neue Währung ist, tendiert der Wert dazu, über einen kurzen Zeitraum sowohl zu steigen als auch zu sinken. Für viele sind Bitcoins deswegen Investitions- und Spekulationsanlagen und quasi ein eigenes kleines (oder großes) Glücksspiel.

Fragen und Antworten zu Bitcoin beim Online-Poker

Kann Bitcoin in Bargeld umgewandelt werden?

Es ist problemlos möglich, Bitcoins in Geld zu tauschen. Über jede Bitcoin-Wallet kann man Bitcoins für Euro verkaufen und so wieder in reguläres Geld umwandeln.

Wie kauft man Bitcoins in Deutschland?

In Deutschland kauft man Bitcoins am einfachsten über ein Bitcoin-Wallet, etwa Bitcoin Core und Electrum. In diesen Wallets kann man Bitcoins im Tausch gegen reguläre Währungen (etwa Euro) erwerben.

Sind Bitcoins in den Deutschland illegal?

Der Besitz von, der Handel mit und das Schürfen von Bitcoins sind in Deutschland völlig legal. Tatsächlich sind Bitcoins in allen Ländern der EU legal und werden von mehr und mehr Menschen gehandelt.

Kann man Bitcoin in Deutschland verkaufen?

Es ist ohne Probleme möglich, in Deutschland Bitcoins zu kaufen und auch zu verkaufen. Der Verkauf geschieht dabei über ein Bitcoin-Wallet an Bitcoin-Börsen.

Ist es klug, in Bitcoin zu investieren?

Der Handel mit Bitcoins ist auf jeden Fall ein riskantes Geschäft. Die Kryptowährung ist starken Kursschwankungen unterworfen und die Investitionen in Bitcoins sind ein Pokerspiel für sich.

Kann man mit Bitcoin Geld verdienen?

Aufgrund der starken Kursschwankungen ist es leicht möglich, mit Bitcoins schnell viel Geld zu verdienen. Gleichzeitig besteht natürlich auch ein hohen Risiko, viel Geld zu verlieren. Für konservative Anleger und Spieler sind Bitcoins deswegen nicht ideal.

Ist Bitcoin sicher in der Anwendung?

Bitcoin ist eine extrem sichere Kryptowährung. Der Währung sind viele Sicherheitsmechanismen inhärent und es ist äußerst schwierig, Bitcoin-Transaktionen abzufangen oder zu fälschen.

Kann Bitcoin zurückverfolgt werden?

Anonymität ist eines der zentralen Elemente von Bitcoin. Deswegen ist es praktisch unmöglich, Bitcoin-Zahlungen zurückzuverfolgen. Die Transaktionen werden nur verschlüsselt gespeichert und es ist im Nachhinein nicht mehr möglich, diese Informationen zu rekonstruieren.

Sind Bitcoins sicher zu kaufen?

Der Kauf von Bitcoins ist sicher und problemlos möglich. Die Währung ist inzwischen etabliert und lange genug auf dem Markt, dass es keine nennenswerten Reibungspunkte mehr gibt. Der Handel ist einfach, reguliert und ohne Risiken.

Wie werden Bitcoin-Miner bezahlt?

Das Schürfen von Bitcoins (Bitcoin-Mining) ergibt Bitcoins. Der Besitz dieser geschürften Bitcoins ist der Lohn eines Bitcoin-Miners. Das Schürfen von Bitcoins ist jedoch ein extrem zeitaufwändiger und energiehungriger Prozess, der hunderte Stunden dauert.

Was kann ich mit Bitcoin machen?

Mit Bitcoins kann man bei mehr und mehr Portalen für Güter und Leistungen bezahlen. Dabei beschränkt sich die Auswahl keineswegs nur auf Angebote im Dark-Web, sondern auch auf ganz normale, legale Güter und Leistungen.

Sind Bitcoin-Pokeranbieter sicher?

Es gibt viele Bitcoin Pokerseiten auf dem Markt, die sicher sind, aber es gibt auch solche, die keinen Wert auf Sicherheit legen und bei denen man keine rechtliche Handhabe im Fall des Falles hat. Deswegen sollte man nur bei regulierten und lizenzierten Pokerseiten spielen. Diese sind auf jeden Fall sicher.

Ist Bitcoin Glücksspiel legal?

Die Frage ob es tatsächlich legal ist, mit Bitcoin Poker zu spielen oder nicht, dürfte jedem potentiellen Bitcoin-Zocker unter den Nägeln brennen. In vielen Ländern gibt es derzeit keine spezifischen Gesetze, die das Spielen mit dieser speziellen Kryptowährung regeln. Daher kann man sagen, dass die Verwendung von Bitcoin für Glücksspiele und Poker weder offiziell erlaubt noch verboten ist. Sicher ist, dass nach dem derzeitigen Stand, niemand in Deutschland wegen Glücksspiels und niemand wegen des Besitzes von Bitcoins juristisch belangt werden kann, also ist das Spiel rechtlich sicher.

Werden Bitcoin Pokerseiten reguliert?

Nicht alle Online-Pokerseiten sind korrekt reguliert und das Gleiche gilt für Bitcoin-Pokeranbieter. Jedoch gibt es einige, die über Gibraltar (als Teil Großbritanniens) in der EU reguliert sind. Diese Pokerseiten gelten als sicher und vertrauenswürdig.

Gibt es bei Bitcoins einen minimalen oder maximalen Einzahlungsbetrag?

Es gibt prinzipiell keine Beschränkungen bezüglich der Ein- und Auszahlungen von Bitcoins, doch die meisten Pokerseiten erlauben nur Einzahlungen in einem Gegenwert von umgerechnet mindestens 10 Euro und viele Casinos haben auch eine Begrenzung nach oben, um eventuellem Betrug vorzubeugen. Diese Grenze liegt in der Regel bei 10.000 Euro.

Muss man bei der Nutzung von Bitcoin personenbezogene Daten angeben?

Nein, ein Teil des Reizes der Nutzung von Bitcoin beim Online-Poker ist, dass man bei der Einzahlung keine persönlichen Daten angeben muss.

Klicken und Pokeranbieter auswählen

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare

 

×

Sorry, this room is not available in your country.

Please try the best alternative which is available for your location:

Close and visit page