Pokerregeln lernen und online pokern beginnen

Pokerregeln für Anfänger!
Auf dieser Seite finden Sie eine Übersicht der Regeln für Poker aller gängigen Varianten. Die drei derzeit am häufigsten gespielten Varianten sind Texas Hold'em, Omaha und Seven-Card Stud . In unseren Artikeln finden Sie genaue Erklärungen zu den Poker Regeln für diese Varianten. Wir zeigen Ihnen, wann und wie gesetzt wird, in welcher Reihenfolge die Spieler agieren, wie die Pokerblätter Reihenfolge ist, und wir erläutern Ihnen die wichtigsten Begriffe der Pokerterminologie. In diesen Artikeln lernen Sie die Regeln und können somit sofort beginnen das Spiel zu versuchen.
Wenn Sie die Grundlagen bereits beherrschen und mehr über die Feinheiten einzelner Varianten erfahren möchten, sind Sie in unserer Sammlung von Artikeln zur richtigen Pokerstrategie sehr willkommen.
Standard-Pokerregeln
Dies sind die „offiziellen Pokerregeln". Hier finden Sie Antworten darauf, was beispielsweise zu tun ist, wenn es zu einem Misdeal oder einer anderen Unregelmäßigkeit kommt oder wenn Unklarheiten auftreten. Unsere Regelwerke umfassen Texas Hold'em, Omaha, Omaha Hi-Lo, Seven-Card Stud, Seven-Card Stud High-Low mit einer zusätzlichen Erläuterung der Unterschiede zwischen No Limit, Pot Limit und Fixed Limit. Online Poker Regeln unterscheiden sich prinzipiell nicht von Live Regeln, abgesehen von der kürzeren Bedenkzeit. Die Texas Holem Regeln finden Sie unten auf dieser Seite, für weitere Online Pokerregeln folgen Sie bitte einem der aufgeführten Links.

Poker Hand Ranking

  1. Royal Flush
  2. Straight Flush
  3. Vierling
  4. Full House
  5. Flush
  6. Straight
  7. Drilling
  8. Zwei Paare
  9. Ein Paar
  10. Höchste Karte

Aufbau einer Pokerhand

Eine Hand besteht prinzipiell aus bis zu fünf Karten. Im Texas Hold'em sind es die besten fünf aus bis zu sieben Karten. Dabei kann der Spieler eine, beide oder gar keine seiner Hole Cards mit den Gemeinschaftskarten (das "Board") beliebig kombinieren. Wenn er nicht in der Lage ist, die auf dem Board liegenden Karten zu verbessern, "spielt er das Board".

Beispiel: Texas Hold'em

Hold Cards A
Hold Cards B
Flop
Turn
River
Pokerhand von Spieler A
Zwei Paare (Damen und Dreien mit König Kicker)
Pokerhand Spieler B
Zwei Paare (Könige und Dreien mit Ass Kicker)

Texas Hold'em "Regeln und Spielablauf"

Einführung

Texas Hold'em Poker ist ein "community card" Spiel mit vier Setzrunden. Bei der Pokervariante Texas Hold'em erhält jeder Spieler zwei Karten. Im Lauf von bis zu vier Setzrunden werden zusätzlich bis zu fünf Gemeinschaftskarten offen auf den Tisch gelegt.

  1. Ein Spieler dient als virtueller Dealer. Er erhält den symbolischen Dealer Button. Diese Position wird daher "On The Button" genannt. Der Button wandert von Spielrunde zu Spielrunde im Uhrzeigersinn.
  2. Die beiden Spieler links des Dealer Buttons sitzen im Small bzw. Big Blind. Sie sind die einzigen Spieler, die bereits vor dem Kartengeben Einsätze bringen müssen.
  3. Jeder Spieler erhält zwei verdeckte Karten. Diese Karten nennt man "Hole Cards"
  4. Nun beginnt die erste Setzrunde, und zwar bei dem Spieler direkt links vom Big Blind. Die anderen Spieler folgen im Uhrzeigersinn.
  5. Nach Ende der ersten Setzrunde werden, sofern noch Spieler in der Hand sind, drei Gemeinschaftskarten in der Mitte des Tisches aufgedeckt. Diese drei Karten heißen "Flop". Jeder Spieler kombiniert die Gemeinschaftskarten mit seinen Hole Cards zur bestmöglichen Hand.
  6. Die zweite Setzrunde beginnt wie die folgenden bei dem Spieler links vom Button. Die anderen Spieler folgen im Uhrzeigersinn
  7. Nach der zweiten Setzrunde wird eine vierte Gemeinschaftskarte aufgedeckt, der "Turn".
  8. Die dritte Setzrunde beginnt.
  9. Sofern noch Spieler in der Hand sind, wird eine fünfte, "River" genannte Gemeinschaftskarte aufgedeckt.
  10. Es folgt die vierte und letzte Setzrunde.
  11. Sollte es noch keine Entscheidung gegeben haben, kommt es nun zum Showdown. Es gewinnt der Spieler, der aus den fünf Gemeinschaftskarten und seinen beiden Hole Cards die beste, aus insgesamt fünf der sieben Karten bestehende Kombination bilden kann. Wenn mehre Spieler dieselbe Hand halten, wird der Pot geteilt.