Verantwortungsvolles Spielen

Verantwortungsvolles Spielen


Keep it fun


 

Unsere Verantwortung:

Als größte Onlinepoker-Website der Welt setzen wir uns dafür ein, dass alle Spieler, die sich über unsere Links bei Pokerräumen registrieren, verantwortungsvoll mit Poker umgehen.

- Wir treten dafür ein, dass unsere Spieler verantwortungsvoll spielen.

- Wir treten dafür ein, dass unsere Spieler volljährig sind.


 

Was bedeutet verantwortungsvolles Spiel?

- Spielen Sie nur um so viel Geld, wie Sie sich auch leisten können, zu verlieren. Tasten Sie das Geld, das Sie für den Alltag benötigen, nicht an.

- Spielen Sie nur in der richtigen Stimmung. Wenn es ihnen nicht gut geht, verschieben Sie die Session auf morgen.

- Entscheiden Sie vorher, wie viel Sie einsetzen wollen.

- Entscheiden Sie vorher, wie viel Sie verlieren können.

- Setzen Sie sich ein Zeitlimit.

- Legen Sie regelmäßige Pausen ein.

- Versuchen Sie nicht, Verluste unter allen Umständen wieder hereinzubekommen.

- Nutzen sie die Hilfen, die Ihnen die Pokerräume zur Verfügung stellen. Z. B.:

- Deposit Limits – Damit legen Sie fest, wie viel Geld Sie in  Ihren Account laden können.

- Selbstbeschränkung – Sie können sich selbst auf bestimmte Zeit von einem Pokerraum ausschließen lassen.

 


Gaming und Volljährigkeit

- Sie müssen mindestens 18 Jahre alt sein (das Einstiegsalter kann von Land zu Land variieren), um spielen zu dürfen. Damit ist nicht notwendigerweise Volljährigkeit gemeint oder das Alter, ab dem Sie wählen dürfen, sondern einzig das Alter, ab dem Sie legal um Echtgeld Poker spielen dürfen.

- Schützen Sie Minderjährige, indem Sie Ihr Login-Passwort nicht weitergeben. Außerdem sollten Sie Schutzsoftware für Minderjährige einsetzen und den Zugang zu Gaming-Sites beschränken. Speichern Sie Ihr Passwort nicht, auch wenn Ihnen dies angeboten wird.


 

Haben Sie die Kontrolle über Ihr Spielverhalten?

 

- Finden Sie es heraus, mit diesem  interaktiven Selbsttest .

- Stellen Sie sich die folgenden Fragen.

1. Haben sie schon Mal einen Arbeits- oder Schultag verpasst, weil Sie lieber spielen wollten?

2. Hat sich Spielen nachteilig auf Ihr Leben ausgewirkt?

3. Hat Spielen Ihrem Ruf geschadet?

4. Hatten Sie schon Mal ein schlechtes Gewissen wegen des Spiels?

5. Haben sie schon einmal gespielt, um Geld zu gewinnen, mit dem Sie Schulden oder Rechnungen begleichen wollten?

6. Hat sich Spielen nachteilig auf Ihren Ehrgeiz und Ihre Effektivität ausgewirkt?

7. Haben Sie nach einer Verlustsession das Gefühl, sobald wie möglich wieder online gehen zu müssen, um die Verluste zurückzugewinnen?

8. Haben Sie nach einer Gewinnsession das Bedürfnis, möglichst schnell wieder einzusteigen, um noch mehr zu gewinnen?

9. Haben Sie schon mehrfach Ihr gesamtes Guthaben verloren?

10. haben Sie sich schon Mal Geld geliehen, um weiterspielen zu können?

11. Haben Sie schon einmal etwas verkauft, um Ihr Spiel zu finanzieren?

12. Widerstrebt es Ihnen, Ihr „Spiel-Geld“ für alltägliche Dinge auszugeben?

13. Vernachlässigen Sie die Versorgung Ihrer Familie?

14. Spielen Sie manchmal länger, als Sie eigentlich wollten?

15. Spielen Sie, um Ihre Sorgen zu vergessen oder aus Langeweile?

16. Haben sie schon einmal eine Straftat begangen oder daran gedacht, um eine Spielsession zu finanzieren?

17. Haben Sie Schlafstörungen wegen des Spiels?

18. Wecken Streitgespräche, Enttäuschungen und Frust in Ihnen das Bedürfnis, zu spielen?

19. Hatten Sie schon einmal das Bedürfnis, einen Glücksfall mit ein paar Stunden Spielen zu feiern?

20. Hatten Sie schon einmal Gedanken an Selbstmord, weil Sie kein Glück im Spiel hatten?

Mit Erlaubnis der Anonymen Glückspielsüchtigen.

Sollten Sie mehrere Fragen mit „ja“ beantwortet haben, dann haben Sie vermutlich ein Spielsuchtproblem.

 


 

Es gibt Hilfe

Wenn Sie Fragen haben oder Hilfe suchen, wenden Sie sich an eine der folgenden Organisationen:

Klicken Sie hier, um beim National Council for Problem Gambling einen Berater zu suchen.

Klicken Sie hier, um zur Website der Gamblers Anonymus zu gelangen.

Klicken Sie hier für eine Übersicht von Anlaufstellen in ganz Deutschland.

Klicken Sie hier, um zur deutschen Website der anonymwen Spieler zu gelangen.

Klicken Sie hier, um zur österreichischen Spielsuchthilfe zu gelangen.

Klicken Sie hier, um zum Schweizer Zentrum für Spielsucht zu gelangen.

 



PokerZeit/PokerListings wird von den folgenden Institutionen anerkannt:

 

eCOGRA: e-Commerce Online Gaming Regulation and Assurance

PokerZeit/PokerListings ist stolzes Mitglied der eCOGRA. Die eCOGRA ist die unabhängige Beobachtungsinstanz der Spielbranche, sie überwacht faires Spiel, Spielerschutz und verantwortungsvolles Verhalten der Operator. Mehr über die eCOGRA finden Sie hier.

Interactive Gaming Council

PokerZeit/PokerListings ist stolzes Mitglied des Interactive Gaming Council. Mehr über das Interactive Gaming Council finden Sie hier.

WGPA

PokerZeit/PokerListings arbeitet seriös und verantwortungsvoll. Das wurde von der GPWA bestätigt. Mehr über die GPWA finden Sie hier.

IGASA Certified Poker Pulbisher

PokerZeit/PokerListings ist stolzes Mitglied der IGASA. Die IGASA ist eine übergeordnete Institution, die den Markenschutz bei Werbung auf Gambling Websites überwacht. Das geschieht, indem sie Webseiten anbietet, sie zu prüfen und zu bestätigen, dass sie die Anforderungen der Werbenden erfüllen, dass auf den Websites nur von der IGASA anerkannte Marken beworben werden, und durch Regulierung und Vereinfachung beim Kauf und Verkauf von Internetwerbung.