Zahlungsoptionen beim Online Poker

Online Poker Zahlungsoptionen

In einem normalen Casino ist es noch heute üblich, mit Bargeld zum Wechselschalter zu gehen, die Banknoten in Chips umzutauschen und dann am Ende des Abends – hoffentlich – diese wieder in Cash zurückzutauschen.

Aber wir leben ja auch im 21. Jahrhundert, und im Internet läuft Zahlungsverkehr bargeldlos ab. Das unterscheidet Online-Casinos bzw. Pokeranbieter von Card Clubs.


zahlungsmglichkeiten

Was sie dagegen gemeinsam haben, ist dass sie versuchen, den Gästen/Kunden Ihren Aufenthalt so angenehm wie möglich zu machen. Deshalb bieten Online-Pokerräume zahlreiche verschiedene Ein- und Auszahlungsmethoden für ihre Spieler an.

So viele wie möglich, genauer gesagt.

In den letzten Jahren sind zahlreiche so genannte E-Payment-Dienstleister gegründet worden. Zu den bekanntesten gehören Neteller und Moneybookers. Der Klassiker ist aber weiterhin die Kreditkarte. All diese Zahlungsmethoden bieten den Vorteil, dass man Überweisungen mit größter Diskretion tätigen kann.

Da Online-Poker im deutschsprachigen Sprachraum noch immer in einer rechtlichen Grauzone gespielt wird, sind alle Spieler gut beraten, auf Nummer Sicher zu gehen und Überweisungen von und zu einem Poker-Account nicht direkt und offiziell vom Girokonto zu tätigen.

Was Sie beachten müssen

Entscheidend ist für Transfers zu und von Online-Pokeranbietern, dass der Name des Pokerraums nicht auf den Überweisungslisten bzw. Kontoauszügen auftaucht. Da Online-Poker noch immer kriminalisiert wird, sind die Spieler gezwungen, sich zu schützen.

Dabei ist Poker in Deutschland keineswegs illegal. Wer in einer Spielbank Geld gewinnt, braucht den Profit noch nicht einmal zu versteuern. Solange hier aber mit zweierlei Maß gemessen wird, nutzen Sie besser eine der zahlreichen Ein- und Auszahlungsoptionen, die in jedem Pokerraum online angeboten werden.

Welche Möglichkeiten bestehen, erfahren Sie spätestens, wenn Sie nach der Anmeldung beim Kassierer gelandet sind. Sie können sich aber natürlich schon vorab informieren. Jeder Online-Pokerraum hat auf seiner Website eine Seite eingerichtet, in der alle Optionen für Ein- bzw. Auszahlungen genau aufgelistet sind.

Bei der Wahl sollten Sie auf Folgendes achten: In welcher Währung werden Poker- bzw. Neteller/Moneybookers/Kreditkarten-Account geführt. Es können zum Teil erhebliche Gebühren beim Umtausch in andere Währungen entstehen, also achten Sie darauf, möglichst selten Geld zu tauschen.

Dafür sind Zahlungen innerhalb des Netzes oder Überweisungen z. B. von Pokerraum zu Pokerraum kostenfrei.

In den meisten Pokerräumen wird außerdem aus Sicherheitsgründen vorausgesetzt, dass Sie nur auf einen Account auszahlen, von dem Sie zu einem beliebigen früheren Zeitpunkt bereits eine Einzahlung vorgenommen haben.

Das schützt vor Missbrauch und Betrug. Nur bei dem Konto, dass Sie für einen Deposit verwendet haben, weiß der Pokeranbieter mit Sicherheit, dass es sich um Ihr Konto handelt.

Falls Sie z. B. von Kreditkarte zu Neteller wechseln möchten, müssen Sie zunächst von dem Neteller-Account eine kleine Summe überweisen, um die Möglichkeit zum Auscashen an Neteller zu aktivieren.

Näheres erfahren Sie auch in unseren ausfürhlichen Rezensionen.