WSOP Event #38 - George Danzer gewinnt das zweite Bracelet und macht sich unsterblich

George Danzer Bracelets

Was für eine WSOP und was für ein Lauf für George Danzer! Nachdem er beim $10.000 Seven Card Razz World Championship schon das erste Bracelet gewonnen hatte, holte er nun bei Event #38, dem $10.000 Seven-Card Stud Hi-Low Championship, seinen zweiten Weltmeistertitel und zieht damit auch in der Player of the Year Wertung davon.

Bei Event #18 hatte George Danzer ja bereits das erste Bracelet in diesem Jahr für Deutschland geholt.

13 Spieler durften gestern ins Rio zurückkommen und den Weltmeister im Stud Hi/Lo sowie die Siegprämie von $352.696 unter sich ausspielen.

George ging als Chipleader in den Finaltag und mit Alex Jung hatten wir noch ein weiteres heißes Eisen im Feuer. Während es bei Danzer von Beginn an gut lief, verlor Jung gleich zu Beginn einen Riesenpot.

Alex Jung mit Brian Hastings
Alex Jung mit Brian Hastings.

Danach hatte er nur noch eine Big Bet übrig, konnte danach jedoch nochmal verdreifachen, ehe ihm Ted Forrest zum Verhängnis wurde, als dieser ein höheres Two Pair hielt. Für Platz 12 gab es immerhin schon $29.399.

Ihm folgten Ted Forrest und Norman Chad, der auf ESPN die WSOP folgen kommentiert und mit seinem legendären Spruch „This is beyond fairytale. It's inconceivable.”, als Chris Moneymaker 2003 das Main Event gewann, berühmt wurde.

Stud Hi/Lo ist die Spezialdisziplin von Chad, in der er 2012 mit einem 6. Platz bei WSOP Event #42 seinen größten Erfolg feierte. Dieses Mal verpasste er den Finaltisch denkbar knapp und wurde Zehnter .

Die Ausgangssituation zu Beginn des Final Tables:

George Danzer DE                           1,187,000            

Calvin AndersonUS                       863,000

Brian Hastings    US                          671,000

Jeff Lisandro      AU                          600,000

David Singer       US                          262,000

John Racener     US                          231,000

Chris George      US                          201,000

Wie ihr sehen könnt war der Final Table superstark besetzt und George lag nach wie vor klar in Führung. Anschließend konnte er David Singer eliminieren und seinen Stack weiter ausbauen.

Norman Chad
Norman Chad, der auf ESPN die WSOP-Folgen kommentiert, scheiterte kurz vor dem Final Table.

Bei noch vier verbleibenden Spielern war das Feld näher zusammengerückt. Zwar führte der Deutsche nach wie vor, aber nur noch knapp vor Calvin Anderson und Brian Hastings.

Als George dann aber gegen jeden der beiden einen großen Pot gewann, übernahm er damit die Kontrolle und stellte die Weichen auf Sieg. Er war es auch der Brian Hastings nach Hause schickte, als er T 7 6 8/A A#9x für die Straight zeigte und Hastings muckte.

Die Vorentscheidung fiel als George auf jeder Street setzte und von Calvin Anderson heruntergecallt wurde. Beim Showdown zeigte Danzer 9 A 6 8/A 6 4 für Two Pair Asse und Sechsen und das reichte um einen Riesenpot zu scoopen.

John  Racener nahm Anderson anschließend seine letzten Chips ab und so ging es mit einer 2 zu 1 Führung für George ins Heads-Up.

Von Beginn an machte George viel Druck und grindete Racener immer weiter runter. Die Entscheidung fiel als John mit A T/Q 5 2 Q/8 und einem Paar Damen All-In war und von George gecallt wurde.

Danzer hielt 8 K/9 J K 3/2 für ein Paar Könige und Racener musste sich erneut, wie schon beim Main Event 2010 mit dem 2. Platz zufriedengeben.

George holte sich nicht nur sein zweites Bracelet und $352.696 Siegprämie, sondern wird damit auch in der Player of the Year Wertung nur noch sehr schwer einzuholen sein.

Nachdem er zuvor so oft kurz vor einem großen Sieg gescheitert war, scheint in diesem Jahr alles zurückzukommen. Wir gratulieren herzlich zu dieser unglaublichen Leistung!

Das Endergebnis:

Platz

Spieler

Preisgeld

1

George Danzer

$352.696

2

John Racener

$217.935

3

Calvin Anderson

$136.490

4

Brian Hastings

$98.828

5

Jeff Lisandro

$77.238

6

Chris George

$61.594

7

David Singer

$50.018

8

John Monnette

$41.277

9

Richard Sklar

$34.550

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare