WSOP Europe Berlin 2015: „Alles ist in Sack und Tüten“

WSOP Europe Berlin 2015

Die World Series of Poker Europe wird vom 8. bis 24. Oktober 2015 erstmals in der Spielbank Berlin stattfinden. Rainer Gottlieb hat mit Marcel Langner, Direktor operativer Spielbetrieb und Bernd Plätrich, Hauptverantwortlicher Poker der Spielbank Berlin gesprochen und einige interessante Details über die Vorgeschichte, die Hintergründe und das was man im Oktober in Berlin erwarten darf, erfahren.

RG: Im November 2014 wurde bekannt gegeben, dass die WSOPE 2015 in Berlin ausgetragen  werden soll. In der Zwischenzeit war es lange still, seit einigen Tagen ist der Turnierplan veröffentlicht. Haben die Verhandlungen mit den WSOP-Verantwortlichen so lange gedauert?

ML: Wir hatten schon sehr intensive Gespräche mit den Leuten von der WSOPE. Natürlich hat die Erstellung des Kooperationsvertrages sehr lange gedauert. Die Besonderheiten des deutschen und des amerikanischen Rechts mussten in Einklang gebracht werden. Dazu haben wir eine Menge Zeit benötigt.

RG: Wie kam es zu der Kooperation WSOP/Spielbank Berlin?

ML: Die WSOP in Person von Gregory Chochon und Ty Stewart haben uns im August 2014 kontaktiert und angefragt, ob die Spielbank Berlin Interesse habe, WSOPE-Standort 2015 zu sein. Es kam daraufhin zu ersten Gesprächen und Verhandlungen und jetzt im Mai 2015 sind wir an dem Punkt, sagen zu können: „Alles ist in Sack und Tüten".   

RG: Seit wann wird das Ganze vorbereitet und wie ist der aktuelle Stand der Vorbereitungen?

ML: Von den ersten Gesprächen bis zum Kooperationsvertrag ist wie gesagt viel Zeit verstrichen. An den Vorbereitungen zum Turnier selbst arbeiten wir seit etwa drei Monaten.

RG: Wie ist die Kooperation zwischen der Spielbank und der WSOP geplant? Haben Sie Einfluss auf das Turnierprogramm?

Colossus
„Vorbild des Oktoberfest ist das Colossus, welches wohl das größte Liveturnier aller Zeiten werden wird."

ML: Uns wird zunächst ein Standard-Turnierprogramm der WSOP vorgeschlagen, was Buy-Ins und Turnierstrukturen angeht. Wir konnten natürlich Modifikationen einbringen und haben über bestimmte Turniere diskutiert, die dann den deutschen Gegebenheiten und Bankrolls angepasst wurden.

RG: Stichwort Turnierprogramm: Nicht nur für mich ist das "Oktoberfest" ein hochinteressantes Turnier. Für vergleichsweise niedrige €550 Buy-In wird durch vier Vorrundentage ein enormes Preisgeld zu erwarten sein. Von wem stammt die Idee dazu?

ML: Vorbild ist das "Colossos"-Turnier der WSOP mit einem Buy In von $565, welches wohl das größte Liveturnier aller Zeiten werden wird. Unser "Oktoberfest" soll eine Art kleiner Bruder des Colossos werden. Wir haben den Namen Oktoberfest gewählt, weil er einerseits etwas typisch deutsches, andererseits aber auch ein international bekannter Begriff ist.

RG: Wie laufen die Verhandlungen mit den Berliner Behörden?

ML: Wir waren bereits während der Planungsphase in intensivem Kontakt mit den Behörden. Sie kennen unser Konzept. Wir haben verschiedene Planungsszenarien durchgespielt, einmal eine externe Variante mit dem Turnierbereich im nahegelegenen Hyatt-Hotel, zum anderen eine reine Inhouse-Lösung. Wir haben uns letztlich für die Inhouse-Lösung entschieden und sind dazu in enger Abstimmung mit unserer Aufsichtsbehörde.

Spielbank Berlin Pokerfloor
„Wir haben uns für eine Inhouse-Lösung entschieden und werden 90 Tische bereitstellen. Die Satellites werden ab Juni in allen drei Pokerfloors stattfinden."

RG: Mit welcher Kapazität können wir dann rechnen?

BP: Wir werden 90 Tische bereitstellen. Während der WSOPE zieht der Pokerfloor nach oben ins Sternberg Theater, was bereits jetzt als Turnierfläche genutzt wird und ins 2. OG  ins Casino Royale. Roulette und Black Jack werden dann im Erdgeschoss stattfinden.

RG: Wer wird denn die Spiele organisieren und durchführen? Bringt die WSOP eigenes Personal und Equipment mit, vergleichbar zur EPT?

ML: Wir spielen noch verschiedene Überlegungen durch. Wir werden es nicht komplett mit unserem Personal machen können. Das Cashgame wird voraussichtlich mit dem Dealerpersonal der Spielbank Berlin durchgeführt, für die Turniere werden wir zusätzliches Personal organisieren.

RG: Ab wann wird es Live Satellites in Berlin geben?

BP: Satellites sind geplant und zwar in allen drei Pokerfloors; hier am Potsdamer Platz, am Fernsehturm und in der Hasenheide. Wir wollen ab Juni damit starten. Man wird darin für relativ kleine Buy-Ins Tickets für das Main Event der WSOPE erspielen können. Das Programm werden wir rechtzeitig bekanntgeben.

RG: Wie kam es zur Terminwahl Oktober? Es ist ja fast nicht zu vermeiden, dass sich große Turniere terminlich überschneiden. Im Oktober wird beispielsweise die EPT Malta stattfinden.

BP: Aber nur zum Ende hin.

ML: Die EPT Malta wird nach derzeitiger Planung am 21. Oktober beginnen, der Final Table des WSOPE Main Event wird am 24. Oktober stattfinden, es gibt also nur geringe Überlappung. Die Spieler können es wahrscheinlich sogar pokertouristisch ganz gut kombinieren.

Der Turnierplan der WSOP Europe in Berlin

Datum

Startzeit

Turnier

Buy-In

08.Okt

14:00 Uhr

Six-Handed No-Limit Hold’em – Day 1 (3 Day Event)

€ 2.200

09.Okt

10:00 Uhr

The Oktoberfest No-Limit Hold’em – Day 1 Flight A

€ 550

09.Okt

19:00 Uhr

The Oktoberfest No-Limit Hold’em – Day 1 Flight B

€ 550

10.Okt

10:00 Uhr

The Oktoberfest No-Limit Hold’em – Day 1 Flight C

€ 550

10.Okt

19:00 Uhr

The Oktoberfest No-Limit Hold’em – Day 1 Flight D

€ 550

11.Okt

16:00 Uhr

Eight-Handed Pot-Limit Omaha (3 Day Event)

€ 3.250

12.Okt

16:00 Uhr

Monster Stack No-Limit Hold’em – Day 1 (3 Day Event)

€ 1.650

13.Okt

16:00 Uhr

Mixed Event – Day 1 (3 Day Event)

€ 2.200

14.Okt

16:00 Uhr

No-Limit Hold’em – Day 1 (3 Day Event)

€ 3.250

15.Okt

16:00 Uhr

Pot Limit Omaha – Day 1 (3 Day Event)

€ 550

16.Okt

16:00 Uhr

Turbo No-Limit Hold’em w/Re-Entry – Flight 1A (3 Day Event)

€ 1.100

17.Okt

12:00 Uhr

Turbo No-Limit Hold’em w/Re-Entry – Flight 1B (2 Day Event)

€ 1.100

18.Okt

12:00 Uhr

WSOP Europe Main Event – No-Limit Hold’em – Flight 1A (7 day event)

€ 10.450

19.Okt

12:00 Uhr

WSOP Europe Main Event – No-Limit Hold’em – Flight 1B (6 day event)

€ 10.450

21.Okt

16:00 Uhr

High Roller No-Limit Hold’em – Day 1 (3 Day Event)

€ 25.600

22.Okt

12:00 Uhr

WSOP Europe Main Event – Day 4 (Play down to final table)

 

23.Okt

12:00 Uhr

High Roller No-Limit Hold’em – Final Table

 

24.Okt

12:00 Uhr

WSOP Europe Main Event Championship – Final Table

 

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare