High Stakes Wochenbilanz – Cort Kibler-Melby und Sebastian Ruthenberg im Aufwind

Sebastian Ruthenberg

In den vergangenen sieben Tagen gelang es Cort Kibler-Melby einen großen Teil seiner gigantischen Verluste gegen den russischen Mystery Man „Trueteller“ zurückzuholen. Außerdem auf der Überholspur: Sebastian „taktloss47“ Ruthenberg, der allein in den letzten 48 Stunden $570.000 gewinnen konnte Ein Großteil seines Profits kam dabei von niemand geringerem als Phil Ivey!

Cort Kibler-Melby revanchiert sich bei Trueteller 

Es ist das Gefecht der Giganten: wenn der russische Wonderboy Trueteller die $2k/ $4k Triple Draw-Tische entert, dann sucht er vor allem nach Cort Kibler-Melby.

Cort Kibler-Melby
So einfach lässt sich ein Cort Kibler-Melby nicht unterkriegen...

Der hat aus dem vergangenen Jahr eine prall gefüllte Bankroll und bezüglich des 2-7 Triple Draw, als erfolgreichster Spieler 2014 ein stabiles Selbstbewusstsein gegen jeden Gegner.

Gegen den Russen wurde das in den ersten Wochen des Jahres allerdings schwer in Mitleidenschaft gezogen. Fast eine Million Dollar lieferte der Deutsch-Amerikaner bei seiner Nemesis ab. Und ein Ende des Downswings schien nicht in Sicht.

Doch der 29-Jährige Berliner vertraute wohl weiterhin auf seine Spielstärke und wurde in der vergangenen Woche reichlich belohnt.

Mit knapp $800k Profit ist er nicht nur der größte Gewinner der Woche, sondern hat auch seine katastrophalen Verluste aus 2015 auf ein Minimum von $100k reduziert.

Alexander Kostritsyn einfach nicht zu schlagen

Trueteller hingegen musste den ersten empfindlichen Dämpfer des Jahres hinnehmen und fällt in der Bilanz für 2015 wieder hinter seinen solideren Landsmann Alexander joiso Kostritsyn zurück.

Der Russe Alexander Kostritsyn ist größter Gewinner des Jahres!
Alexander Kostritsyn war größter Gewinner des letzten Jahres und setzt seinen unglaublichen Lauf auch 2015 fort.

Der legt zwar nicht solch spektakuläre Upswings, wie Trueteller hin, gewinnt dafür so solide, dass er diesbezüglich mittlerweile wirklich einen Sonderstatus unter den Online-High Rollern einnimmt.

Auch in der vergangenen Woche gewann der 26-Jährige wieder knapp $200k, vor allem in den von ihm so geliebten Mixed Games.

Gezahlt wurde die Rechnung vor allem Chun SamRostan Lei Zhou, der mittlerweile wieder auf beiden Accounts (samrostan-FT und SamRostan-PS) kräftig Dollar verbrennt.

Die Rückkehr von Daniel Cates

Das Comeback der Woche feierte Daniel Cates, der sowohl auf Full Tilt, unter dem berühmten Nick jungleman12, als auch auf PokerStars, unter w00ki3z. ordentlich Gewinn einfahren konnte. Zusammen waren es am Ende über $300k.

Daniel Cates
Der für viele beste Heads-Up No-Limit Hold'em Spieler der Welt Daniel Cates ist zurück auf den High Stakes!

Am Freitag gelang ihm gar das seltene Kunststück auf beiden Seiten größter Tages-Profiteur zu sein. Dabei war auch hier Chinese Chun Lei Zhou das Opfer, das am Ende die Zeche bezahlen musste.

Bei Full Tilt spielten die beiden $1k/ $2k 8-Game und auf PokerStars $400/ $800 Mixed Game. Allerdings wurde Chun lei Zhou in der Loser-Bilanz am Ende der Woche noch von zwei anderen Spielern eingeholt.

Isaac Haxton und der deutsche Unbekannte bbvisbadforme versauten ihre ersten Auftritte in 2015 gründlich und finden sich nun auch in der Verlierer-Top Ten des laufenden Jahres wieder.

Der größte Pot der Woche

Den größten Pot der Woche spielten Mystery Man JayP-AA und Ilari Ilari_FIN Sahamies in einer reinen PLO-Partie Heads Up aus.

Die Limits lagen bei $200/ $400 und mit am Tisch saß auch Isaac Haxton, der allerdings schon preflop ausstieg. Nach Raise von JayP-AA auf $1400 und Call von Sahamies im Big Blind lagen bereits $3k in der Mitte.

Die ersten drei Karten brachten      

Ilari_FIN checkte von vorn, raiste allerdings dann die Bet von JayP-AA in Höhe von 2k auf satte $8,5k. Call.

Der Turn brachte die  

Der Finne checkte nun wieder, aber JayP-AA demonstrierte noch einmal Stärke und setzte weitere $17k, die nun von Ilari lediglich gecallt wurden.

Nach der   auf dem River

waren allerdings alle Gedankenspiele in dieser Hand beendet, denn beide trafen ihre fehlende Karte für die Nuts. Sahamies checkte zwar noch ein drittes Mal, aber nach den $45k von JayP-AA stellte er seine verbliebenen $88k in die Mitte. Call seines Gegenüber.

Im Showdown zeigte sich folgendes Bild:

JayP-AA:        

Ilari_FIN:        

Beide Spieler begannen hier mit einer äußerst marginalen PLO-Hand, die sich aber im weiteren Spielverlauf zu den Nuts ausbaute. Der Pot in Höhe von satten $230k wurde am Ende gesplittet.

Hier noch die aufschlussreichen Zahlen in Tabellenform:

Die größten Gewinner der Woche:

Cort thecortster Kibler-Melby (FT): $+798.740
Carlooo13 (FT), $+522.873
Ben Ben86 Tollerene (PS): $+198.089
Alexander joiso Kostritsyn (PS): $+182.569
Dan w00ki3z. Cates (PS): $+182.358

Die größten Verlierer der Woche:

Trueteller (FT): $-527.677
patriktortonius (FT): $-475.896
bbvisbadforme (FT): $-286.669
Ike Haxton (PS): $-231.188
samrostan (FT): $-137.786

Die größten Gewinner 2015:

Alexander joiso Kostritsyn (PS): $+1.347.776
Trueteller (FT): $+882.183
Ilari Ilari_FIN Sahamies (PS): $+863.921
Carlooo13 (FT): $+540.357
JayP-AA (PS): $+492.437

Die größten Verlierer 2015:
AckmaJin (PS): $-780.099
Viktor Isildur1 Blom (PS): $-472.258
Ravenswood13 (PS): $-366.509
Mikael ChaoRen160 Thuritz (PS): $-334.504
bbvisbadforme (FT): $-286.669

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare