Die häufigsten Online-Poker-Scams – I. Multi-Accounting

Share:
31 Mai 2013, Von: Christian Henkel
Geposted in: The Hand
Die häufigsten Online-Poker-Scams – I. Multi-Accounting

In unserer neuen Serie erläutern wir die häufigsten Betrugsformen im Online-Poker, wer sich der Methoden bedient hat und wie Sie sich davor schützen können.

I. Multi-Accounting

Was ist das?

Ist wohl das älteste aller Betrugsphänomene beim Online Poker. Es bezeichnet das Eröffnen mehrerer Pokerkonten auf einer Pokerseite durch eine Person. Noch bis vor ein paar Jahren galt das so genannte Multi-Accounting vor allem als Problem für die Anbieter, die dadurch angebotene Einzahlungs-Boni mehrfach auszahlen mussten.

Unter den Spielern lange als Kavaliersdelikt behandelt, wird das Multi-Accounting nach einigen prominenten Skandalen (siehe unten) mittlerweile einhellig als Betrug gewertet. Diese Einschätzung betrifft vor allem den Fall, dass ein Spieler mit verschiedenen Konten an einem Turnier oder Sit`n Go oder einem Cash Game teilnimmt.

Mark Teltscher
Mark Teltscher war einer der ersten Multi-Accounter.

Durch Nutzung verschiedener Accounts bekommt der Betrüger beim Cash Game Einsicht in mehr als zwei Hole Cards und hat beim MTT oder Sit`n Go mehr als ein Turnierleben.

Wie kann man sich dagegen schützen?

Nahezu alle Pokerräume versuchen das Multi-Accounting wirksam zu unterbinden. Deshalb werden beispielsweise bei Erstauszahlungen Ausweiskopien der betreffenden Klienten verlangt. Geschickte Multi-Accounter, die Familienmitglieder und Freunde in ihr System einbeziehen, können somit allerdings nicht gestoppt werden.

Darüber hinaus verfügen viele Räume über eine technische Sperre, für den Fall, dass ein Spieler dasselbe Turnier oder denselben Tisch vom gleichen PC aus über zwei Accounts betreten will.

Grundsätzlich aber gilt: geschnappt werden nur diejenigen, die nicht wissen wie sie ihre IP-Adresse technisch verschleiern sollen. Das stellt mittlerweile allerdings kein großes Problem mehr dar.

Es dürfte daher auch in der Zukunft schwierig für die Onlinepokerräume werden sich vor geschickteren Multi-Accountern zu schützen.

Den Spielern bleibt nur die allgemeine Aufmerksamkeit und der Instinkt. Sollten sich immer wieder die gleichen Kontrahenten an den Tischen wieder finden und sich auffällig unterstützen oder schonen, dann sollten die Service-Teams der betreffenden Pokerräume informiert werden.

Josh Fields
Live und online gesperrt -Josh Fields.

Fallbeispiele:

1. Mark thev0id Teltscher

Zweifelhafte Berühmtheit als Multi-Accounter erlangte Teltscher, als er beim Main Event der World Championship of Online Poker 2008 für einen der größten Skandale der Online Poker Geschichte verantwortlich war.

Er spielte das Turnier mit fünf verschiedenen Accounts und konnte letztlich mit dem Namen thev0id den ersten Platz belegen. Der Account lief offiziell auf seine Schwester Natalie Teltscher. Die Siegesprämie von mehr als 1,3 Millionen Dollar wurde nach wenigen Tagen dem Zweitplatzierten zugesprochen.

Natalie Teltscher strengte daraufhin im Juni 2008 eine Klage gegen PokerStars an, zog diese aber im August 2008 zurück. Sie gab zu nicht selbst gespielt zu haben.

2. Josh JJProdigy Fields

... war unter seinem Nick JJProdigy einer der besten Online-Tournament-Player in den frühen Tagen des Pokerbooms. Und er hat es als einer der Wenigen geschafft, mittlerweile von fast jedem existierenden Pokerroom gesperrt zu sein.

Zwischen 2007 und 2009 ist er so oft beim Muli-Accounting erwischt worden, dass Online-Legende Alex Kamberis ihn bei einem Live-Turnier lautstark als „beschissenen Drecksack“ beleidigte.

Mittlerweile haben PokerStars und auch PartyPoker Fields auch von ihren Live-Events ausgeschlossen. Trotzdem traut sich der Amerikaner immer noch an die Live-Tische. Bei der WSOP 2012 erreichte er relativ unentdeckt einen Final Table.

Ebenfalls wegen mehrfachen Multi-Accountings (vorübergehend) gesperrt: Brian Townsend, Sorel Mizzi und Justin Bonomo.


Die großen Online-Poker-Scams

Share:

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare

BLOGGER

The Brain

The Brain

Ein deutscher Hobbyspieler ohne WSOP-Allüren, aber mit Sinn fürs Detail.

Neuste Einträge  
Battle of Malta Blog

Battle of Malta Blog

Blogs von der Battle of Malta, dem größten Pokerturnier der Mittelmeerinsel.

Neuste Einträge  
The Raise - Rainers Rückblick

The Raise - Rainers Rückblick

Subjektiv und garantiert nicht neutral.

Neuste Einträge  
PokerZeit Blog

PokerZeit Blog

Blogs und interessante Themen aus der Pokerbranche.

Neuste Einträge