EPT Malta – Rudolf Zintel und Moritz Dietrich in den Top Ten

Der junge Deutsche Moritz Dietrich ist bei der EPT Malta in den Top Ten

Gestern stand der zweite Starttag des Main Events der EPT Malta auf dem Programm. Unglaubliche 629 Spieler stürmten die Grandmaster’s Suite im Hilton, und machten die EPT Malta bei ihrer Premiere mit 899 Teilnehmern auf Anhieb zur drittgrößten hinter Barcelona (1.496) und Prag (1.107). Den Tagessieg holte sich gestern der starke Engländer Max Silver, doch in der Gesamtwertung reichte das nur für Platz 2. Overall Chipleader ist nach wie vor der Grieche Evangelos Tsairis. Mit Rudolf Zintel und Dietrich Moritz haben es auch zwei Deutsche in die Top Ten geschafft. Heute beginnt zudem der deutsche Livestream mit Jens Knossalla und Martin Pott, den wir wie immer auf PokerZeit.com für euch einbinden werden.

Eckdaten EPT Malta

Spieler: 512 von 899

Buy-In: €5.300

Preispool: ca. €4.400.000

Siegprämie: ca. €800.000

Average: 52.090

Riesenansturm an Tag 1B

Nachdem Tag 1A mit 260 Spielern noch relativ verhalten war, platzte die Grandmaster’s Suite im Hilton Hotel gestern aus allen Nähten.

Martin Jacobson
Sogar der Weltmeister Martin Jacobson ist in Malta am Start.

Sage und schreibe 629 Akteure zahlten das Buy-In in Höhe von €5.300, wodurch sich der Preispool am Ende um die 4,4 Millionen Preispool bewegen wird. Er steht noch nicht fest, da die Late Registration bis zum Start des heutigen Tag 2 um 12 Uhr geöffnet ist.

Unter diesen befanden sich mit u.a. Weltmeister Martin Jacobson, Dan Smith, Isaac Haxton, Davidi Kitai, Steve O’Dwyer, Vanessa Selbst, Leo Margets, Jake Cody, Bertrand „Elky“Grospellier, Jonathan Duhamel, Vladimir Troyanovskiy und Jonathan Little auch viele Stars der Szene.

Außerdem waren gestern auch deutlich mehr deutsche Spieler am Start. So sahen wir u.a. George Danzer, Tobias Reinkemeier, Benny Spindler, Fabian Quoss, Philipp Gruissem, Ismael Bojang, Jan-Peter Jachtmann, Dominik Nitsche, Jens Lakemeier, Manig Loeser, Heinz Kamutzki, Thomas Butzhammer, Maxi Lehmanski, Timo Pfützenreuter und Artur Koren an den Tischen.

Moritz Dietrich und Rudolf Zintel in den Top Ten

ept9berlinrudolfzintel
Mit Rudolf Zintelhat es noch ein weiterer Deutscher in die Top Ten geschafft.

Am besten kamen aber Rudolf Zintel und Moritz Dietrich durch den Tag, die sich beide in die Top Ten spielen konnten.

Letzterer hat momentan einen richtig guten Lauf, denn er war beim €1.100 8-max der WPT Wien am Final Table und konnte bei der EPT Malta schon das € 1.100 No Limit Hold’em Turbo für €23.950 gewinnen.



Max Silver holt sich den Tagessieg

Max Silver
Der starke Brite Max Silver kam am besten durch Tag 1B der EPT Malta.

Am allerbesten lief es für den starken Briten Max Silver. Er konnte am Ende sage und schreibe 176.100 Chips vor sich stapeln. Zudem gelang es mit Sam Trickett (134.900), Sylvain Loosli (112.000), Vladimir Troyanovskiy (89.900), Jonathan Little (89.400) und Martin Jacobson (81.200) noch weiteren Bignames einen großen Stack aufzubauen.

Von unseren Jungs sind Amir Mozaffarian (108.000), Bjorn Wiesler (93.700), Jan-Peter Jachtmann (85.100), Oliver Weis (85.000), der in Malta schon das IPT High Roller für €144.500 gechoppt hat, gut im Geschäft.

Der Grieche Evangelos Tsairis bleibt Chipleader

evangelos tsairis
Dennoch kam niemand an den Griechen Evangelos Tsairis heran, der das Feld in Führung liegend in Tag 2 führen wird.

Von den 629 gestrigen Spielern kam aber niemand an die 180.300 Chips des Chipleaders von Tag 1A Evangelos Tsairis aus Griechenland heran.

Er wird die 512 verbliebenen Spieler in Führung liegend in Tag 2 führen.

Deutscher Livestream ab 12 Uhr auf PokerZeit

Dieser beginnt heute um 12 Uhr und dann startet auch der deutsche Livestream, der von Jens Knossalla und Martin Pott kommentiert wird.

Wir werden diesen wie immer auf PokerZeit.com für euch einbinden.

Hier geht es zum deutschen Livestream von der EPT Malta

Zu guter Letzt noch die Top Ten Chipcounts:

Name

Nation

Chipcount

Evangelos Tsairis

Greece

180.300

Max Silver

UK

176.100

Ignat Liviu

Romania

161.900

Gaetano Dell`Aera

Belgium

151.300

Noah Vaillancourt

Canada

146.100

Thomas A Berends

Netherlands

144.200

Matthieu Rodriguez

France

139.700

Alexander Ivarsson

Sweden

138.300

RUDOLF  ZINTEL

Germany

135.000

Dietrich Moritz

Germany

135.000

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare