Rechtslage von Sportwetten in Deutschland » Darf man online wetten?

Anfänger

Die genaue Rechtslage von Sportwetten in Deutschland

Noch nicht geklärt: Die Rechtslage von Sportwetten in Deutschland
Noch nicht geklärt: Die Rechtslage von Sportwetten in Deutschland

Eine verbindliche und effektive gesetzliche Regelung existiert in Deutschland nicht. Die Rechtslage von Sportwetten in Deutschland ist immer noch nicht abschließend geklärt. Es gab mal einen Versuch, entsprechende Lizenzen zu vergeben, doch Deutschland machte einen entscheidenden Fehler: Nur 20 Lizenzen wurden an die Anbieter verteilt. Klar, dass sich die anderen Buchmacher benachteiligt fühlten und Klage einreichten, womit das Lizenzierungsverfahren gekippt wurde.

Da der Europäische Gerichtshof das Glücksspielmonopol in Deutschland schon vor Jahren beanstandet hat und feststellte, dass Deutschland damit gegen geltendes EU-Recht verstößt, ist die derzeit aktuelle rechtliche Situation eine Grauzone.

Die Fakten:

  • Es gibt keine offiziellen deutschen Lizenzen
  • Die meisten Buchmacher verfügen über sichere EU-Genehmigungen
  • In Deutschland soll Oddset in der Pole Position bleiben
  • Nur die Wettsteuer sorgt für eine Art von Rechtssicherheit

Durch die Wettsteuer auf der sicheren Seite?

Wenn Sie bei einem seriösen Wettanbieter untergekommen sind, dann ist Ihnen bestimmt schon mal die Wettsteuer aufgefallen. Zwar gehen die einzelnen Anbieter durchaus unterschiedlich damit um, dennoch ist das Vorhandensein dieser Steuer auf dem Wettschein ein sicherer Anhaltspunkt dafür, dass es sich um einen seriösen Buchmacher handelt.

Die Wettsteuer beträgt in Deutschland 5%. Allerdings ist nicht eindeutig geregelt, auf welchen Betrag diese Steuer erhoben werden soll. Entsprechend unterschiedlich gehen die Wettanbieter mit diesem Thema um. Die einen berechnen 5% auf den Einsatz, die anderen berechnen die Steuer auf den Gewinn. Wie genau die Berechnung stattfindet, muss beim Wettanbieter selbst in Erfahrung gebracht werden.

Es gibt jedoch auch einige Sportwettenanbieter, die entweder ganz oder teilweise auf das Erheben der Wettsteuer verzichten. Dennoch findet ein transparenter Umgang mit dem Thema statt. Folgendes sollte beachtet werden: Wenn ein Buchmacher für eine Wette keine Steuer berechnet, dann wird dies in jedem Fall an irgendeiner Stelle erwähnt.

Genereller oder teilweise Verzicht auf die Wettsteuer

Es gibt Anbieter, wie beispielsweise Tipico, die für den Kunden die Wettsteuer komplett übernehmen. Tipico wirbt sogar in TV-Spots damit. Bei anderen Wettanbietern hängt es mit Aktionen oder bestimmten Wettarten zusammen. So kann es sein, dass der eine oder andere Buchmacher die Wettsteuer für den Kunden entrichtet, wenn dieser Kombiwetten platziert oder der Einsatz einen bestimmten Betrag erreicht.

Siehe auch

» Wettsteuer bei Sportwetten in Deutschland

Rechtslage von Sportwetten in Deutschland: Lizenz für Sportwetten

Sportwetten Anbieter gibt es wie Sand am Meer. Große und kleine Buchmacher tummeln sich in den Weiten des Netzes und ermöglichen es, Wetten auf Sportereignisse abzugeben. Selbstverständlich geht es hierbei um Geld. Sie zahlen ein, platzieren Ihre Wette und hoffen, dass Sie Recht haben. Doch wie sicher ist das eigentlich oder sind Sportwetten in Deutschland verboten? Klare Sache: Nein. Allerdings benötigen Buchmacher eine gültige Lizenz, um Sportwetten anbieten zu dürfen. Die rechtliche Situation in Deutschland ist hierbei nicht unbedingt klar, wir haben uns der Sache mal angenommen.

Die wichtigsten Fakten:

  • Ein seriöser Wettanbieter verfügt über eine Sportwetten Lizenz
  • Die meisten Buchmacher haben eine EU-Lizenz aus Malta oder Gibraltar
  • EU-Lizenzen reichen bislang aus, um in Deutschland Wetten anbieten zu dürfen
  • Finger weg von Wettanbietern ohne gültige Lizenz

Entscheidend für die Wahl eines Anbieters: Die Lizenz

Viele Wettfans begehen einen entscheidenden Fehler und suchen sich einen neuen Anbieter aus, indem sie in erster Linie auf das Angebot, die Wettoptionen und das Willkommenspaket achten. Doch sehr viel wichtiger als alles andere ist das Vorhandensein einer Sportwetten Lizenz. Nur Anbieter mit einer solchen Lizenz können als seriös und vertrauenswürdig angesehen werden.

Damit ein Wettanbieter in Deutschland legal Sportwetten anbieten darf, ist eine Lizenz von Nöten, die EU-weit gilt. Die meisten Buchmacher verfügen daher über eine Lizenz der Malta Gaming Authority oder der Licensing Authority aus Gibraltar. Beide Behörden haben hohe Anforderungen an das lizenzierte Unternehmen, um Sicherheit und Seriosität gewährleisten zu können.

Die Malta Gaming Authority

Die MGA Lizenzen gehören weltweit zu den angesehensten überhaupt. Die Behörde reguliert Casinobetreiber sowie Sportwettenanbieter. Die erteilten Lizenzen haben jeweils eine Gültigkeit von 5 Jahren. Die Unternehmen müssen viele Sicherheitsbestimmungen einhalten. Dabei geht es auch um Geld. So ist eine wichtige Voraussetzung, dass eingezahlte Kundengelder auf separaten Konten gelagert werden müssen, damit im Falle einer Pleite oder Insolvenz diese Gelder zu jeder Zeit ausbezahlt werden können. Sportwetten Anbieter mit einer Lizenz aus Malta sind unserer Ansicht nach auf jeden Fall seriös und vertrauenswürdig.

Licensing Authority aus Gibraltar

Auch die Lizenzen aus Gibraltar haben ein hohes Ansehen. Und das durchaus zu Recht, denn die Behörde achtet peinlich genau darauf, dass wichtige Voraussetzungen von den Lizenznehmern eingehalten werden:

  • Werbung muss ehrlich sein, irreführende Werbung ist verboten
  • Gewinne müssen innerhalb der festgelegten Fristen ausbezahlt werden
  • Die Identität der Kunden muss überprüft werden

Selbstverständlich müssen auch Unternehmen mit einer Lizenz aus Gibraltar die Kundengelder separat aufbewahren.

Weitere Lizenzen

Es gibt noch einige andere Behörden, welche Lizenzen für Sportwetten oder Casinospiele ausstellen. Diese sind allerdings nicht innerhalb der EU und daher für Sportwetten in Deutschland irrelevant. Sollten Sie bei einem Sportwetten Anbieter auf eine solche Lizenz stoßen, sollten Sie also die Finger davon lassen:

  • Internet Gaming Association aus Curaçao
  • Gaming Control Board aus Costa Rica
  • Alderney Gambling Control Commission
  • Kahnawake Gaming Commission

Das heißt zwar nicht, dass es sich hierbei zwingend um unseriöse Angebote handelt. Allerdings werden diese Buchmacher in Deutschland nicht als solche anerkannt.

Fazit: Achten Sie auf die richtige Lizenz

Die Rechtslage von Sportwetten in Deutschland ist nicht abschließend geklärt, doch sind Spieler immer auf der sicheren Seite, so lange sie bei einem in Europa lizenzierten Anbieter wetten.

Einen seriösen Wettanbieter zu finden ist eigentlich nicht schwer. Der wichtigste Anhaltspunkt ist die Lizenz. Diese finden Sie meist im unteren Teil der Webseite deutlich kenntlich gemacht. Sie sollten in jedem Falle misstrauisch werden, sollte die Lizenz nicht aufgeführt sein. Denn entweder handelt es sich dann um einen Buchmacher, der völlig ohne Lizenz agiert. Oder aber die vorhandene Lizenz hat keinen besonders hohen Stellenwert. Beide Fälle kommen leider vor.

Ist eine Lizenz, beispielsweise aus Malta oder Gibraltar, vorhanden, können Sie sich sicher sein, dass es sich um ein seriöses und vertrauenswürdiges Angebot handelt. Das gesamte Angebot wird reguliert und kontrolliert. Die Quoten werden absolut seriös berechnet und die Ein- und Auszahlungen sind sicher.

×