Souvenire aus Malta: Was sollte man von der BOM mitnehmen?

Souvenirs Malta

In weniger als vier Wochen startet die fünfte Battle of Malta und natürlich drücken wir jedem Spieler (insbesondere jedem PokerZeit-Leser) die Daumen, sie oder er möge mit dem Titel und über 100.000 Euro Preisgeld nach Hause gehen.

Was aber, wenn es mit dem Titel nicht ganz klappt? Dann haben wir hier ein paar Vorschläge für authentische Souvenire von der kleinen Mittelmeerinsel.

Dieser Artikel und die Souvenire wurden zusammengestellt von unseren internationalen Kollegen Thomas Hviid und Fred Guillemot.

Das maltesische Kreuz

ResizedImage 490 326.66666666667 NWM Maltese cross

Dies ist sicherlich das klassischste Souvenir, dass man aus Malta mitbringen kann. Das Kreuz ist das Symbol Maltas und man kann es in verschiedensten Variationen erwerben.

Wo kann man es kaufen: Das maltesische Kreuz findet man in jedem Souvenir-Laden, aber auch Juweliere bieten Kreuze an.

Preis: Angefangen bei wenigen Euro bis hin zu weit über 100 Euro kann man je nach Material ausgeben.

Für wen: Prinzipiell kann man das Kreuz jeden mitbringen – Mütter und Freundinnen freuen sich sicherlich am ehesten über etwas vom Juwelier.

Ein Luzzu

ResizedImage 490 326.66666666667 NWM luzzu F

Nach dem maltesischen Kreuz sind die Luzzus sicherlich die traditionellsten Wahrzeichen Maltas. Diese bunten Fischerboote findet man in fast jeder Bucht und in jedem Dorf auf der Insel und alle zeichnen sich durch das geschwungene Auge aus. Die Farbe des Auges symbolisiert, aus welcher Stadt das Luzzu kommt.

Die modernen Luzzu haben zwar alle einen Motor, doch traditionell wurden diese Boote mit Segel betrieben. Wenn man ein Modell kauft, sollte man darauf achten.

Wo kann man es kaufen: Die Luzzu-Modelle gibt es in jedem Souvenirladen zu finden.

Preis: Rund 20-25 Euro für oben abgebildetes..

Für wen: Für jeden, der ein Herz für bunte Staubfänger hat.

Ein Maltabus

ResizedImage 490 326.66666666667 NWM malta bus3

Früher bestand Maltas Nahverkehrssystem aus einer Flotte dieser charmanten Busse. „Früher“ heißt konkret: Bis vor fünf Jahren.

Die Touristen liebten diese Busse, für den täglichen Gebrauch jedoch waren sie am Ende eine Zumutung – zu klein, völlig unkomfortabel und gestunken haben sie auch. Deswegen wurden die Busse inzwischen restlos durch moderne (aber auch langweiliger aussehende) Modelle ersetzt.

Den Maltabus gibt es aber weiterhin als Souvenir (zum Beispiel als Spardose) zu kaufen.

Wo kann man es kaufen: Auch diesen Bus gibt es in faktisch jedem Souvenirladen.

Preis: Rund zehn Euro für ein kleines Modell.

Für wen: Wenn das Modell richtige Räder hat, für ein Kind oder jemanden, der noch Kind geblieben ist.

Ein maltesischer Türklopfer

ResizedImage 490 325.03333333333 NWM Maltese door knocker

Die traditionellen maltesischen Türklopfer haben die Erfindung der elektrischen Türklingel einfach überlebt und an sehr vielen Haustüren Maltas findet man noch diese alten Modelle. Es gibt sie in verschiedensten Variationen mit Kreuzen und Fischen.

Wo kann man es kaufen: Viele verschiedene Geschäfte bieten Türklopfer an, die schönsten und das beste Preis-Leistungs-Verhältnis findet man in Antiquariaten und Gebraucht-Buchläden.

Preis: Die einfachsten Modelle bekommt man für rund 50 Euro, die wirklich schönen sind aus Messing, sind richtig schwer und kosten über 500 Euro.

Für wen: Definitiv für jemanden, den man häufig besucht, so dass man dieses teure Geschenk auch tatsächlich nutzt.

Ein Ordensritter

ResizedImage 490 326.66666666667 NWM knight F

Für mehr als zwei Jahrhunderte war Malta die Heimat des Johanniterorden und noch heute gibt es viele Spuren des Ordens auf der Insel zu finden. Die Hauptstadt Valletta zum Beispiel wurde von den Johannitern gegründet und erbaut. Das maltesische Kreuz war ursprünglich Symbol des Johanniterordens. Übrig geblieben von dem Orden sind auf Malta auch noch die Ritter-Figuren, die jeder Touristen-Shop verkauft.

Wo kann man es kaufen: Absolut überall auf Malta.

Preis: Die kleinen kosten zehn Euro, die etwas größeren rund 20 Euro.

Für wen: Die Pokale, die bei der Battle of Malta vergeben werden, bestehen auch aus Ritter-Figuren (wenn auch etwas liebevoller gestaltet). Für jeden BoM-Spieler ist so eine Figur also ein willkommenes Geschenk.

Cactus-Likör

ResizedImage 490 326.66666666667 NWM bajtra

Opuntia ficus-indica heißt eine auf Malta extrem häufig vorkommende Cactus-Art. Ursprünglich stammt diese Pflanze aus Mexiko, doch inzwischen ist sie auch auf Malta heimisch. Einmal pro Jahr blüht diese Pflanze. Die Früchte kann man essen, auch wenn man Vorsicht bei den Steinen walten lassen sollte.

Eine viel bessere Art, diese Früchte zu genießen ist der daraus gewonnene Likör. "Bajtra" wird dieser genannt und hat einen süßen, milden Geschmack.

Wo kann man es kaufen: In jedem Supermarkt oder auch am Flughafen.

Preis: Rund 14 Euro für eine 0,7-Liter-Flasche.

Für wen: Für deinen Onkel, beim Großvater oder einfach dich selbst, um es Gästen anzubieten.

Maltesisches Glas

ResizedImage 490 326.66666666667 NWM Glass

Glasbläserei ist auf Malta ein recht neues Gewerbe. 1968 wurde das Unternehmen "Mdina Glass" gegründet und blüht seit dem auf Malta. Es gibt handgemachte Vasen, Schalen, Lampen, Flaschen, Rahmen, Teller – fast alles, was man eben aus Glas herstellen kann. Fast immer sind die Produkte in warmen Pastell-Farben gehalten.

Wo kann man es kaufen: Man bekommt das Glas zwar in vielen Souvenir-Läden, doch die größte Auswahl gibt es direkt im Fabrikverkauf in Ta'Qali.

Preis: Angefangen beim zehn Euro bis hin zu mehreren hundert Euro.

Für wen: Egal für wen, du brauchst einen Hartschalenkoffer, um das Glas heil nach Hause zu transportieren.

 

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare

×

Sorry, this room is not available in your country.

Please try the best alternative which is available for your location:

Close and visit page