• PokerZeit
  • »
  • Blog
  • »
  • Gangster, Gambler und Ganoven – wie Las Vegas wurde, was es ist

Gangster, Gambler und Ganoven – wie Las Vegas wurde, was es ist

Die ersten Casinos in Las Vegas öffneten in den 1930er Jahren. Von da an dominierte ein halbes Jahrhundert lang – manche würden behaupten, sogar deutlich länger – ein Milieu die Geschichte dieser Stadt, das man im besten Sinn als windig bezeichnen kann.

Mafiosi, Glücksritter, clevere Geschäftsleute und durchtriebene Betrüger sorgten für eine schier unendliche Zahl von Geschichten und Anekdoten, die sich um Las Vegas ranken und ihr nicht umsonst den Spitznamen „Stadt der Sünde“ einbrachten.

Dies sind die Geschichten der Männer, die diese Stadt zu dem gemacht haben, was sie heute ist: der großartigste und irrsinnigste Ort auf diesem Planeten.

Die besten Pokerseiten