Meinung: Wer die ISPT nicht gespielt hat ist doof!

Share:
11 Juni 2013, Von: PokerZeit.com
Geposted in: The Hand
Meinung: Wer die ISPT nicht gespielt hat ist doof!

Sind Sie ein ernsthafter europäischer Pokerspieler und haben sich das Overlay von fast 600.000 Euro beim ersten Pokerturnier der ISPT im Wembley entgehen lassen, sind Sie dumm.

Vor zwei Jahren weihte Prosper Masquelier die Welt in seine Vision ein. Der französische Geschäftsmann träumte von einer Pokertour, die in großen Sportstadien der Welt ausgetragen wird.

Vor zwei Jahren begannen auch die höhnischen und abfälligen Kommentare und die herabsetzenden Vorwürfe in Richtung Masquelier. Es war der Traum dieses entschlossenen kleinen Mannes aus Frankreich, doch viele sagten ihm einen Alptraum voraus.

prosper masquelier
Miserable Marketing-Strategie - Prosper Masquelier.

Vor 13 Wochen, als sich gerade einmal 32 Spieler für das erste Turnier der ISPT im Wembley-Stadion qualifiziert hatten, waren die Aussichten trostlos.

Eine miserable Marketing-Strategie, permanent veränderte Turnierbedingungen und der wenig vertrauenswürdige Name der Partouche Group hatten ihre Wirkung hinterlassen.

Masquelier benötigte zur Realisierung seines Traums einen Helden, und der kam ihm in Person von Rob Yong zu Hilfe. Der Besitzer des englischen Casinos Dusk Till Dawn sah die Chance, seine Marke weltweit zu präsentieren, betrat die Bühne und versprach, dem Sieger 1 Million Euro aus der eigenen Tasche zu bezahlen. Nun merkten die Spieler auf und nahmen das Turnier wahr.

Zu 589.000 Euro Overlay kann man nicht Nein sagen

Pokerspieler reden viel, lassen ihren Worten aber nicht unbedingt Taten folgen. In unzähligen Gesprächen mit den weltbesten Pokerspielern habe ich diese häufig gefragt, was die wichtigsten Komponenten sind, um in diesem Geschäft erfolgreich abzuschneiden. Eine der Antworten ist immer, dass die Suche nach einer werthaltigen Partie immer schwieriger wird.

Warum also kehrten so viele europäische Pokerspieler dem größten Overlay in der Geschichte den Rücken zu, und reisten stattdessen nach Las Vegas, um mit Tausenden anderen Spielern Crapshoots zu absolvieren. Das ist nicht intelligent. Das ist schlicht dumm.

Haben Sie als Europäer dieses Turnier versäumt, müssen Sie Ihr Selbstverständnis als Pokerspieler fundamental hinterfragen. Haben Sie es an den Final Table eines WSOP-Turniers geschafft und auf die übliche Frage, „Bracelet oder Geld?“ Letzteres geantwortet? Dann verstehe ich nicht, warum Sie zuhause einen Haufen Geld umsonst ausgeschlagen haben.    

david ulliott 8264
Beim Spielen geht es ums Gewinnen.

„Ich verstehe die Mentalität der Pokerspieler nicht. Sie fahren zum Pokern nach Las Vegas, wo sie ausgenommen werden. Und hier bekommt man die Chance auf ein Overlay von einer halben Million Euro? Beim Spielen geht es ums Gewinnen.

Setze ich auf ein Pferd, suche ich mir eins aus, bei dem die Gewinnchancen am besten sind. Das ist bei Turnieren nicht anders. Und bei diesem Turnier sind die Gewinnchancen grandios.“ Das meint Dave „Devilfish“ Ulliot.

Nachdem Dusk Till Dawn das Turnier abgesegnet hatte, hätte es jeder europäische Pokerspieler in seinen Kalender eintragen sollen. Niemand bezweifelte, dass Yong die Million Euro bezahlen würde. Als er sie garantierte, war sie garantiert.

Auf der ganzen Welt gibt es keinen Pokerspieler, dem ich regelmäßig begegne, der 13 Wochen vor der WSOP einen Flug nach und ein Hotel in Las Vegas gebucht hatte. 

Sie hätten bei der ISPT mitspielen sollen. Sie hätten das Turnier unterstützen sollen, das für die Basis des Pokerspiels wichtig war. Sie hätten den ausgezeichneten Gewinnchancen hinterher jagen sollen, doch stattdessen kehrten sie ihnen den Rücken zu.

“Nicht mitzuspielen ist unintelligent. Wo gibt es sonst 20 bis 25 Prozent zusätzliches Geld. Das sind 600 bis 700 Euro kostenloses Geld nur für die Teilnahme – sofern man so gut wie der Rest des Feldes ist – und alle anderen sind bei der WSOP. Ein günstigeres Turnier wird es dieses Jahr nicht mehr geben – bei Weitem nicht.“ Das meint Jeff Sarwer.

Bei der 44. World Series of Poker werden 62 Turniere ausgetragen. 62 Turniere! Wann kann man wieder im Wemplay-Stadion Poker spielen? Wann gibt es wieder ein Overlay von 589.060 Euro? Sie haben es nicht verstanden, meine Damen und Herren. Sie haben es überhaupt nicht verstanden!

Das nächste Mal, wenn ein europäischer Pokerprofi mir erzählt, wie schwer es sei, günstige Turniere zu finden, werde ich ihn oder sie fragen, ob er an der ISPT teilnahm. Wenn ja, glaube ich ihm oder ihr, aber wenn nicht, weiß ich, dass er oder sie Blödsinn redet.

- Lee Davy

Nicht jeder stimmt Kee an dieser Stelle zu. Eine ganz andere Ansicht vertritt Rainer Vollmar. Und hier finden Sie das Ergebnis der ersten ISPT.

Share:

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare

BLOGGER

The Brain

The Brain

Ein deutscher Hobbyspieler ohne WSOP-Allüren, aber mit Sinn fürs Detail.

Neuste Einträge  
Battle of Malta Blog

Battle of Malta Blog

Blogs von der Battle of Malta, dem größten Pokerturnier der Mittelmeerinsel.

Neuste Einträge  
The Raise - Rainers Rückblick

The Raise - Rainers Rückblick

Subjektiv und garantiert nicht neutral.

Neuste Einträge  
PokerZeit Blog

PokerZeit Blog

Blogs und interessante Themen aus der Pokerbranche.

Neuste Einträge