Übernahme und Neueröffnung der „Spielbank am Fernsehturm“

Casino Berlin Fernsehturm
Das Schild verrät die neue Führung.

Die an Sehenswürdigkeiten reiche Hauptstadt Berlin war seit über 20 Jahren in einer besonderen Hinsicht ein Kuriosum. Sie war der einzige Ort in Deutschland mit zwei Casinolizenzen. - von Rainer Gottlieb

Seite Mitte der Siebzigerjahre existierte die Spielbank Berlin, zunächst – noch zu Mauerzeiten – im Westteil der Stadt im Europacenter, seit 1998 dann im Neubau am Potsdamer Platz.

Die Vergabe einer zweiten Spielbanklizenz gründet sich im Bestreben der letzten DDR-Regierung unter Hans Modrow, auch im Ostteil der Stadt ein Casino zu betreiben.

Die Mauer war erst wenige Monate offen, als im Jahr 1990 im 37. Stock  das damaligen Forum Hotel die NDSC (Neue Deutsche Spielcasino GmbH) eine neue Spielstätte eröffnen konnte.

Absturz zum Automaten-Casino

In den verstrichenen 23 Jahren ist viel passiert. Das Casino Berlin am Alexanderplatz erlebte besonders seit 2010 einen wirtschaftlichen Niedergang. Man zog aus dem mittlerweile „Park Inn“ genannten Hotel in den Unterbau des Fernsehturms am Alexanderplatz.

Der sehr modern gestaltete Tempel Fortunas im Street-Art-Design mit wandfüllenden Graffiti von Klub7/Berlin war zunächst als reines Automatencasino konzipiert.

poker floor casino berlin fernsehturm
Live-Tische erst nach massiven Protesten.
 

Erst später, nach massiven Protestaktionen der Mitarbeiter und auch nach Intervention der Berliner Senatsverwaltung für Wirtschaft wurden wieder Live-Tische aufgestellt und mehr Live-Poker in Deutschland ermöglicht.

Doch all das nutzte wenig, die Westspiel-Gruppe (als Muttergesellschaft der NDSC) hatte wenig Fortune mit dem „aufregendsten Spielplatz der Hauptstadt“ (Eigenwerbung).

Um eine längere Geschichte kurz zu machen: Seit Spätherbst 2012 kursierten Gerüchte und Meldungen, dass sich die Westspielgruppe aus Berlin zurückziehen wolle. Und das ist jetzt auch passiert.

Das Casino am Fernsehturm beendete seinen Betrieb zum 31.12.2012, ab 2013 war die Spielbank Berlin Gustav Jaenecke GmbH & Co KG neuer Lizenzinhaber.

Zum 1. Februar 2013 nahm die „Spielbank Berlin am Fernsehturm“ den Betrieb auf.

Das geschah ohne große Ankündigung, geschweige mit einer grandiosen Eröffnungsfeier.

Neueröffnung ohne Spektakel

Wer die Spielbank betritt, muss schon genau hinsehen, um darauf zu kommen, dass ein Betreiberwechsel stattgefunden hat. Die Glasfronten am Eingang tragen den Schriftzug und das Logo der Spielbank Berlin.

Über dem Eingang hängt ein improvisiertes Banner mit der Inschrift „Spielbank Berlin Herzlich willkommen“. Innen hat sich nichts verändert. Im Untergeschoss stehen die gleichen Automaten an ihren exakt gleichen Positionen.

Die Wandbemalung im Graffito-Style ist geblieben. Im Obergeschoss auch kaum Veränderungen bei Automaten. Im Lebendspielbereich ist das technische Equipment geblieben.

Olcay Kacak
Pokerchef Olcay Kacak.
 

Die 2 Black-Jack-Tische und drei American Roulettes sind wie gehabt am selben Platz, ebenso drei Pokertische. Die Spieltische sind wie früher mit Tüchern in edlem grau bespannt.

Und doch, es hat sich etwas verändert: Sie tragen das Logo der Spielbank Berlin und den Schriftzug „Spielbank Berlin Am Fernsehturm“. Lediglich die Stühle beim Black-Jack und an den Pokertischen tragen hinten noch das Logo der Westspielgruppe.

Die Anzeigebildschirme an Roulette- und Black-Jack-Tischen weisen ebenfalls auf die Spielbank Berlin hin und selbstverständlich sind die Cashchips der Spielbank mittlerweile im Einsatz.

Sehr erfreulich ist, dass die „alte“ Casinomannschaft komplett übernommen wurde, es hat kein/e Mitarbeiter/in seinen/ihren Arbeitsplatz verloren.

Olcay Kacak, der Pokerchef der Spielbank Berlin am Potsdamer Platz erklärte, dass das komplette Regelwerk der Spielbank Berlin auf den Betrieb am Fernsehturm übernommen wurde.

Die Spielbank am Fernsehturm fungiert als eigenständiger Betrieb, derzeit sei kein Personalwechsel zwischen beiden Betriebsstätten geplant.

Aussicht

Uwe Harbarth, Betriebsratsmitglied meint dazu: „Es war geplant und gewollt, dass der Übergang möglichst geräuschlos von statten geht.“ Und – etwas schmunzelnd: „Die Stühle werden neu noch neu bezogen.“ Im Laufe der nächsten Wochen und Monate werde man peu à peu mit der Umgestaltung beginnen, die im Automatenbereich beginnen soll.

Poker wird seit dem 1.2.2013 an drei Tischen angeboten. Von Montags bis Mittwoch mit Blinds 1/1, Donnerstag bis Sonntag 2/4 bzw. 2/5. Sehr erfreulich ist, dass – zumindest zunächst – die deutlich niedrigeren Rakeabstufungen aus der Westspiel-Zeit beibehalten werden.

Fazit: es ist erfreulich, dass der Spielbetreib am Fernsehturm aufrecht erhalten wird. Was die Spielbank Berlin daraus macht, werden die nächsten Wochen und Monate zeigen.

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Comment is under moderation. Thank you!

Noch keine Kommentare