Rihanna und Aerosmith rocken in Sin City

aerosmith
Aerosmith kommen in die Stadt der Sünde.

Nach der WSOP ist vor dem Konzert. Früher waren es Elvis, Prince, Tom Jones oder Bette Middler, die für die Show-Höhepunkte in Sin City sorgten. Doch auch in Las Vegas ist eine neue Ära angebrochen.

Im vergangenen Jahr gab es mit dem „iHeart Radio Music Festival“ das erste große Musikfestival in der MGM Grand Garden Arena mit einem Weltklasse-Line Up. Im September kehrt das „biggest live concert festival in radio history“ nun zurück. Neben Rihanna, Usher und Lil Wayne lassen sich auch Altrocker, wie Bon Jovi und Aerosmith blicken.

Las Vegas besitzt keinen großen Sportverein. Dafür zeigt die Stadt in Sachen Show-Business immer noch, wo der Hammer hängt. Im vergangenen September lud der digitale Radio-Kanal „iHeart-Radio“ zu einem Musik-Festival, welches in den USA seines Gleichens suchte. In der MGM Grand Garden Arena kamen an zwei Tagen einige der einflussreichsten Musikgruppen unserer Zeit zusammen und zelebrierten das „biggest live concert festival in radio history“.

IHeartRadio 2

Im Line Up standen: The Black Eyed Peas, Kelly Clarkson, Jane's Addiction, Coldplay, Alicia Keys, Jay-Z, Jeff Beck, Jennifer Lopez, David Guetta, Lady Gaga sowie Sting und Usher. Danach zeigten sich Publikum und Kritiker einig, dass dieser Musik-Event einen festen Platz im US-Festival-Sommer verdient habe.

Und nun kehrt das iHeartRadio Music Festival tatsächlich zurück und versucht den Erfolg des vergangenen Jahres am 21. und 22. September noch zu toppen. Schon fest gebucht haben Superstars wie Rihanna, Usher und Lil Wayne. Dazu gibt es die Punk und Rock-Delegation um  Green Day, Linkin Park, No Doubt, Aerosmith und Bon Jovi. Mary J. Blige, Pink und Shakira garantieren für Sexappeal und Frauen-Power und Enrique Iglesias für Sexappeal und Latinschmalz.

Der Betreiber von „I Heart Radio“ ist „Clear Channel“, eines der einflussreichsten Radio-Unternehmen der USA. Vor 2008 unterhielt „Clear Channel“ bis zu 80 lokale Radiostationen, die allerdings auf keiner Staaten übergreifenden Plattform zusammengefasst waren.

Vor vier Jahren dann wurde das digitale Radio-Netzwerk „I Heart Radio“ gegründet. Auf der Website iheartmusic.com werden die User mit Entertainment-News und nationalen News sowie mit Alben, Singles und Musikvideos versorgt.

Mittlerweile werden über die Website mehr als 800 digitale Radio-Kanäle gestreamt. „I Heart Radio“ ist als App für iPhone und iPad ebenso verfügbar, wie für Black Berry und Android. Die User von „I Heart Radio“ haben Zugriff auf über 400.000 Künstler und elf Millionen Songs.

Erst kürzlich wurde die Website in einem renommierten Ranking zur viert einflussreichsten Entertainment-Website der USA gewählt. Das „iHeart Radio Music Festival“ ist nun der Höhepunkt einer Erfolgsgeschichte und dürfte sich in Zukunft als ein wichtiges Musik-Highlight nicht nur in Las Vegas, sondern in der gesamten USA etablieren.

Selbstverständlich kann man im Internet nicht nur seinen Lieblingsradiosender hören, sondern auch Poker spielen. Bei einigen Anbieter kann man sogar ganz ohne Download im Browser pokern. Welcher Online-Pokerraum der richtige für euch ist, erfahrt ihr hier.

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare