WSOPE Berlin Main Event – Noch 13 Deutsche dabei, Dzmitry Urbanovich führt

Dzmitry Urbanovich

Kräftig ausgesiebt wurde am gestrigen Tag 2 des Main Event der WSOP Europe in Berlin. Von den 186 Spielern, die die beiden Starttage überstanden hatten, blieben am Ende nur 65 übrig. Da gestern niemand von der Möglichkeit der Late Registration Gebrauch machte, blieb der Preispool bei €3.067.000 und der Sieger erhält €883.000. Immerhin 13 Spieler aus Deutschland haben noch die Chance auf die Siegprämie. Chipleader ist Überflieger Dzmitry Urbanovich, und Johannes Becker ist bester Deutscher auf einem ausgezeichneten dritten Platz. Außerdem beginnt heute mit dem €25.600 High Roller ein weiteres Highlight.

Eckdaten WSOPE Berlin Main Event

Teilnehmer: 65 von 313
Startgeld: €9.800 + €650
Preispool: €3.067.000
Chipleader: Dzmitry Urbanovich (374.800)
Average: 144.000
Blinds: 1.200/2.400, Ante 400

Nachdem nach den ersten beiden Starttagen noch 186 Spieler übrig waren, wurde das Feld beim WSOP Main Event gestern was gedrittelt.

Somit geht es heute mit Riesenschritten auf die Bubble zu, denn 32 Plätze werden bezahlt.

Wer ist raus?

Wird das Feld auf ein Drittel der ursprünglichen Größe reduziert, gibt es zwangsläufig auch etliche prominente Opfer.

Artur Koren
Artur Koren, der nach den beiden Starttagen bester Deutscher auf Platz 3 war, ist bereits ausgeschieden.

Nicht mehr mit dabei sind Top-Spieler wie Dominik Panka, Scott Clements, Justin Bonomo, Gaelle Baumann, Brian Rast, John Juanda und Jonathan Duhamel und leider erwischte es auch einige unserer deutschsprachigen Hoffnungen.

Benny Spindler, Ismael Bojang, der zuvor glänzend platzierte Stefan Huber, Sabina Hiatullah und Artur Koren, der am Tag zuvor noch auf Platz 3 im Chipcount gelegen hatte, mussten allesamt ihre Sachen packen.

Wer liegt gut im Rennen?

Neuer Chipleader ist der Pole Dzmitry Urbanovich, der gleichzeitig auch einen der größten Pötte des Tages einstrich.

Dominik Nitsche
Dafür ist Dominik Nitsche gut mit dabei.

Mit A A schaffte es der EPT Malta Highroller-Sieger mit dem Griechen Georgios Karakousis und dessen A K für etwa 200.000 Chips ins All-In zu gelangen und seinen Stack auf einen Schlag mächtig auszubauen.

Ebenfalls ausgezeichnet platziert sind JC Alvarado, Vortagschipleader Niall Farrell, PLO-Legende Ola Amundsgaard und erfreulicherweise der Deutsche Johannes Becker, der auf einem ausgezeichneten dritten Platz liegt.

Außer ihm sind wie erwähnt noch 12 weitere Deutsche dabei, darunter die Bracelet-Gewinner Dominik Nitsche und Nikolaus Teichert.

Die Hand des Tages

Geradezu Unglaubliches ereignete sich in der letzten Hand des Tages am Tisch vom Kevin MacPhee.

Nikolaus Teichert
Genauso wie Bracelet-Gewinner Nikolaus Teichert.

Nach einigen Diskussionen, ob die Hand überhaupt noch gespielt werden soll, raiste Niall Farrell aus erster Position und MacPhee sowie Elliott Smith callten im Small Blind bzw. Big Blind.

Der Flop brachte 8 6 5, worauf alle Spieler checkten, doch auf dem Turn mit der Q landeten MacPhee und Smith gemeinsam im All-In. MacPhee zeigte siegessicher A Q, doch sein Gegner konterte mit dem Straight Flush 9 7!

Smith verdoppelte so auf 172.600, während MacPhee sich nach zuvor hervorragender Ausgangslage mit nunmehr 131.000 wieder herankämpfen muss.

Heute beginnt das €25.600 High Roller

Außerdem beginnt heute um 16 Uhr mit dem €25.600 High Roller ein weiteres Highlight. Die Stardichte in Berlin ist enorm hoch, und so wird sich die Crème de la Crème zu diesem Turnier einfinden.

Ismael Bojang, Onlinelegende Shaun Deeb und der Gewinner des $50.000 Poker Player Championship Mike Gorodinsky, die allesamt noch Chancen auf den WSOP Player of the Year Titel haben, werden wohl definitiv am Start sein.

Außerdem wird es vom High Roller auch einen Livestream geben, den wir wie immer auf PokerZeit.com für euch einbinden werden.

Die kompletten Chipcounts des Main Event der WSOPE Berlin:

Spieler

Land

Chips

Dzmitry Urbanovich

Polen

374.800

Juan Carlos (JC) Alvarado

Mexiko

356.300

Johannes Becker

Deutschland

309.700

Niall Farrell

Großbritannien

300.900

Adrien Allain

Frankreich

297.000

Ola Amundsgard

Norwegen

284.900

Özgür Arda

Türkei

269.200

Maurice Hawkins

USA

261.200

Charles Coultas

USA

249.700

Erik Seidel

USA

238.600

Ardit Kurshumi

USA

225.000

Emil Ekvardt

Schweden

196.200

Pierre Chevalier

Frankreich

192.400

Thierry Gogniat

Frankreich

185.700

Salman Behbehani

Kuwait

184.000

Konstantin Puchkov

Russland

182.100

Elliot Smith

USA

172.600

Viacheslav Igin

Russland

170.800

Dominik Nitsche

Deutschland

166.100

Davidi Kitai

Belgien

165.700

Andrew Lichtenberger

USA

165.500

David Lopez Llacer

Spanien

161.900

Tobias Ziegler

Deutschland

159.300

Steven Abbey

Deutschland

157.500

Maxime Adam

Frankreich

149.000

Jeffrey Rossiter

Australien

147.700

Enver Abduraimov

Großbritannien

146.900

Benjamin Pollak

Frankreich

143.800

Paul Tedeschi

Frankreich

141.900

Jason Mercier

USA

140.900

Conor Beresford

Großbritannien

136.600

Bartosz Stasiewicz

Poland

134.900

Kevin Mac Phee

USA

131.000

Jens Luebbe

Deutschland

129.100

Robert Zipf

Deutschland

128.600

Alexander Lakhov

Russland

128.600

Nikolaus Teichert

Deutschland

128.300

Simon Ravnsbaek

Dänemark

128.000

Peter Norman

USA

127.000

Hecklen Henrik

Dänemark

110.100

Lauri Varonen

Finnland

106.900

Roland Israelashvili

USA

106.700

Kilian Kramer

Deutschland

103.100

Jeff Gross

USA

101.100

Vladimir Troyanovskiy

Russland

100.400

Shannon Shorr

USA

97.600

Emanuel Failla

USA

93.200

Vitaly Lunkin

Rumänien

90.800

Felix Seelentag

Deutschland

88.400

Mark Eddleman

USA

88.100

Arsh Grover

Indien

83.100

David Kaufmann

Deutschland

80.800

Felix Bleiker

Schweiz

78.000

Olivia Boeree

Großbritannien

67.000

Dimitar Danchev

Bulgarien

64.200

Brian Hastings

USA

62.600

Ricardo Alvarado

USA

52.900

Mario Puccini

Deutschland

50.400

Marc Mac Donnell

Irland

49.500

Andrii Nadieliaiev

Großbritannien

48.200

Carsten Joh

Deutschland

43.900

Fedor Holz

Deutschland

38.400

Mario Sanchez Cano

Spanien

30.400

Tim Converse

USA

25.000

Mario Lopez Rita

Argentinien

23.100

Die Payouts beim Main Event der WSOP Europe 2015:

Platz

Preisgeld

1

€883.000

2

€475.000

3

€315.000

4

€225.000

5

€175.000

6

€130.000

7

€100.000

8

€75.000

9

€60.000

10

€60.000

11

€46.000

12

€46.000

13

€36.000

14

€36.000

15

€28.700

16

€28.700

17

€23.500

18

€23.500

19

€23.500

20

€23.500

21

€23.500

22

€23.500

23

€23.500

24

€23.500

25

€20.000

26

€20.000

27

€20.000

28

€20.000

29

€20.000

30

€20.000

31

€20.000

32

€20.000

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare

×

Sorry, this room is not available in your country.

Please try the best alternative which is available for your location:

Close and visit page