Twitch-Poker-Spotlight: TonkaaaaP über Emotes und Spaß beim Streamen

Stream von TonkaaaaP
Parker "TonkaaaaP" Talbot auf Twitch

Quasi wöchentlich sprudeln neue Twitch-Streamer auf den Markt und mehr und mehr pokerbegeisterte Zuschauer werden in ihren Bann gezogen. Einer dieser Streamer ist der Super-Grinder Parker Talbot alias „TonkaaaaP“.

Talbot ist schon seit einigen Jahren dabei – es kann gut sein, dass du ihn schon einmal auf PokerStars (Nick:tonkaaaa) oder Full Tilt (schrutebucksss) gesehen hast – und er hat online schon Millionen gewonnen.

Vor nicht allzu langer Zeit fing Phil Talbot an, einen äußerst unterhaltsamen Stream auf Twitch anzubieten.

Für das Streamen war Jaime Staples meine Inspiration

Es wirkt fast so, als erreichte Talbot jeden zweiten Tag einen neuen Finaltisch – es gibt also immer eine Menge zu sehen bei ihm. Wir haben ihn interviewt:

Inspiration durch Jaime Staples
Inspiration durch Jaime Staples

Was bewegte dich, mit dem Streamen anzufangen?

Jamie Staples. Ich bin mit ihm schon seit einigen Jahren befreundet und nachdem eine Gruppe von sechs oder sieben von uns sehr viel Zeit mit dem PS4-Spiel "The Last of Us" verbrachte, lernten wir uns noch besser kennen und irgendwann überzeugte er mich, dass es doch eine gute Idee sei, selbst zu streamen.

Ich brauchte auch eine neue Form der Motivation, denn meine Lust am Spiel hatte über die letzten Jahre ein wenig nachgelassen. Aber Twitch hat diesbezüglich wahre Wunder bewirkt.

Und wie fingst du mit dem Pokerspiel an?

Mein Vater und ich hatten dafür schon eine sehr große Leidenschaft, als ich erst 15 Jahre alt war. Wir sahen WPT-Turniere und Mike Sexton kommentierte die ganze Zeit. Häufig nahmen wir dies auf und und sahen uns diese Aufnahmen wieder und wieder an.

Irgendwann nahmen wir unsere erste Einzahlung vor. Es war so etwas wie 20 Pfund auf irgendeiner uralten WPT-Seite. Ich sage wir, aber ich war damals erst 15 Jahre alt – es war alles mein Vater. Wir spielten eine Menge Limit und irgendwann entdeckte ich No-Limit. Ich erinnere mich noch, wie wir das erste Mal 5/10 Pence No-Limit spielten.

Es fühlte sich fantastisch an – wir konnten Pötte in Höhe von über 30 Pfund gewinnen.

Was macht dir beim Streamen am meisten Spaß?

Ich glaube, meine Gegner richtig gut zu lesen, und wenn man dann dafür im Chat gelobt wird – das finde ich ganz toll. Die Leute sind sogar über einige leichtere Reads sehr erstaunt. Aber auch die gespammten Emotes sind unglaublich witzig.

Ich glaube die beste Entscheidung, die ich bislang getroffen habe, war das Gesicht meines Freundes “1_conor_b_1" als Emote einzubinden. Wir haben zusammen gelebt und eine unerhört große Menge Poker zusammen gespielt. Ich spielen immer noch zusammen und ungefähr einmal pro Tag ist er an meinen Tisch und der Chat geht ab wie Schmitts Katze. Unglaublicher Spaß beim Streamen!

Wie oft bist du online? Gibt es einen Zeitplan?

Ich bin ungefähr vier bis fünfmal pro Woche online und streame dann zwischen 5-10 Stunden. Im Moment findet man mich zumeist dienstags, mittwochs, samstags und sonntags – los geht es meistens an den späteren Nachmittagsstunden.

Im letzten Monat war mein Terminplan allerdings ganz schön durcheinander. Ich hatte Freunde zu Besuch und war mit dem NBA-Play-offs sehr beschäftigt.

Machst du dir Sorgen, dass zu viele Informationen von dir preisgibst?

Definitiv. Insbesondere, da die meisten Felder, gegen die spiele, recht klein sind und ich ohnehin nicht sonderlich unkalkulierbar spiele. Aber Twitch gibt mir eine Menge Motivation und die hatte ich vorher nicht mehr.

Ich denke, das gleicht sich auf lange Sicht aus. Es zwingt mich auch, mein Spiel zu adaptieren und so etwas ist immer gut.

HS-Legende und PokerStars-Pro Sjow
HS-Legende und PokerStars-Pro Sjow

Was ist das Beste, das jemals auf deinem Stream passiert ist?

Das war auf jeden Fall, als ich den Thursday Thrill und 109.000 Dollar gewann. Das war der bemerkenswerteste Moment und hat und unglaublich viel Spaß gemacht – von dem vielen Geld mal ganz zu schweigen.

Ich habe sogar meinen Stuhl verschenkt, denn mein Stuhl hat in den Kanal inzwischen einen hohen Kultfaktor erreicht.

Wer sind deine liebsten Streamer? Warum?

Die machen alle Videospiele. Bei Goldglove ist immer eine Menge Party, wird viel getrunken und es werden sehr zufällige Spiele gespielt.

Sjow und Dog sind zwei unglaublich gute Hearthstone-Spieler, denen ich häufig zu sehen und versuche, von ihnen zu lernen. Arteezy war lange Zeit mein liebster DOTA2-Spieler, aber er hat vor geraumer Zeit aufgehört.

 

 

 

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare

×

Sorry, this room is not available in your country.

Please try the best alternative which is available for your location:

Close and visit page