Triton Highroller: Koray Aldemir aus Deutschland gewinnt €1,2 Millionen!

CroppedImage_320_180__NWM-Optimized__NWM-Aldemir2.jpg
Koray Aldemir

Das Main Event der Triton Super Highroller Series in Manila ist beendet. Den Sieg plus umgerechnet 1,21 Millionen Euro schnappte sich der deutsche Spieler Koray Aldemir. Aldemir, der momentan in Wien lebt, hat damit schon über 4,3 Millionen Dollar in Live-Turnieren verdient. Wir gratulieren ganz herzlich!

Triton Super Highroller 2017

  • Spieler: 39 Entries
  • Buy-In: HK$950.600 + HK$49.400 (ca. €121.000)
  • Preispool: HK$37.073.400 (ca.€4,5 Millionen)
  • Bezahlte Plätze: 6
  • Sieger: Koray Aldemir

Hochkarätiges Finale in Manila

Der letzte Tag der Veranstaltung begann mit nur sechs Überlebenden der Vortage und alle Spieler waren bereits im Geld.

Zuvor waren bereits unter anderem Mikita "fish2013" Badziakouski, Rainer Kempe, Mustapha Kanit, Erik Seidel, David Peters, Dan Colman und Phil Ivey ausgeschieden - alle ohne Geld.

Zu Beginn war Sergio Aido aus Spanien Chipleader, er hatte am Tag zuvor fast 2,5 Millionen in die Tüte gepackt. Direkt hinter ihm mit etwas über 2,4 Millionen lauerte aber schon Koray Aldemir.

Die ersten Bust-outs des Tages waren zwei Asiaten: Wai Kin Yong und Devan Tang. Hiernach schied mit Bryn Kenney aber auch schon der erste westliche Spieler am Finaltag aus. Platz 4 brachte umgerechnet 468.000 Euro.

Daniel Cates hier bei der Battle of Malta2
Dan Cates

Deal zu Dritt

Mit nur noch drei Spielern einigte man sich auf einen Deal, der Sergio Aido als Chipleader umgerechnet 1,23 Millionen Euro sicherte. Für umgerechnet knapp 50.000 Euro und den Titel wurde anschließend weitergespielt.

Dritter wurde hier Dan Cates, der umgerechnet 924.000 Euro mit nach Hause nehmen durfte. Das anschließende Heads-Up Sergio Aido vs. Koray Aldemir begann mit einer 3 zu 2 Führung für Aido.

Aber direkt zu Beginn des Kampfes konnte Aldemir zwei wichtige Hände gewinnen und sicherte sich so die Führung, die er in der Folge auch nicht mehr abgab. Vor der letzten Hand des Turniers hatte Aido nur noch zwölf Big-Blinds vor sich stehen.

Sieg für Aldemir

Aldemir ging dann zuletzt all-in und Aido machte Sekunden später den schicksalhaften Call. Im Showdown zeigte Aido KT, Aldmir hatte mit A2 aber die bessere Starthand und die hielt bis zum Ende.

Herzlichen Glückwunsch an alle Finalisten, bemerkenswert ist, dass Aido wegen dem Deal im Endeffekt mehr Geld als der Sieger bekam. So ist es aber manchmal im Poker, beide dürften jedenfalls nicht unglücklich gewesen sein…

 1 Koray Aldemir DE HKD10,032,689 EUR1,210,000
2 Sergio Aido ES HKD10,378,375 EUR1,255,000
3 Dan Cates US HKD7,765,156 EUR939,672
4 Bryn Kenney US HKD3,893,000 EUR470,000
5 Devan Tang CN HKD2,780,000 EUR336,000
6 Wai Kin Yong MY HKD2,224,000 EUR269,000

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare

×

Sorry, this room is not available in your country.

Please try the best alternative which is available for your location:

Close and visit page