Triple Barrel – Gewinner ohne Gewinn, Paul gewinnt WPT, Boeree bei Twitch

553815ffa52511a50a88e9ee

Eine ganz böse Überraschung erlebt der deutsche Micro Millions Main Event Finalist RuiDeck, der Amerikaner Griffin Paul gewinnt die WPT Seminole und die britische Pokerschönheit Liv Boeree hat nun auch Twitch.tv für sich entdeckt – Das sind die Themen unserer heutigen Triple Barrel.

1. Unicredit-Bank zahlt den Pokergewinn den Deutschen RuiDeck nicht aus

Eine geradezu unglaubliche Geschichte hat ein deutsch-italienischer Pokeramateur in den letzten dreieinhalb Wochen erlebt.

Unter dem Pseudonym RuiDeck trat er nach einem erfolgreich absolvierten Satellite zum Finale der Micro Millions auf PokerStars an und schaffte ein grandioses Ergebnis. Gegen knapp 60.000 Gegner kämpfte er sich auf Platz 3 vor und räumte knapp $59.500 ab.

Alles wunderbar, oder? Das dachte sich auch der 29-jährige aus Dresden, kündigte seine Stelle als Kellner und kaufte sich ein Flugticket in seine Heimat.

Leider kam wenig später aber das böse Erwachen. Er wollte seinen Gewinn, der mittlerweile von PokerStars auf sein Konto bei der UniCredit-Bank transferiert worden war, abheben, doch die Bank hielt ihn zunächst hin und weigerte sich schließlich ganz, das Geld auszuhändigen.

Unicredit
Die italienische Bank Unicredit weigert sich den Pokergewinn des Dritten des Micro Millions Main Event auszuzahlen.

Trotz eines offiziellen Schreibens von PokerStars wartet der 29-jährige bis heute auf sein Geld, als offizielle Begründung gab die Bank mittlerweile an, dass Online-Poker in Sachsen nicht legal sei und man obendrein das Finanzamt eingeschaltet hat.

Eine unfassbare Geschichte, und tatsächlich eine ganz besondere Form des Betrugs.

Kein Wunder, dass RuiDeck gegenüber PokerNews seinem Unmut freien Lauf ließ: “Ich fühle mich betrogen. Ich weiß nicht, ob meine Bank, PokerStars oder Sachsens Regierung für meine Probleme verantwortlich sind. Aber im Moment komme ich an mein Geld nicht ran und habe nicht einmal mehr einen Job.”

2. Griffin Paul holt den Sieg beim WPT Seminole Hard Rock Showdown

Über eine ausgezeichnete Besetzung durfte sich die World Poker Tour bei ihrem Stopp im Seminole Hard Rock Casino in Florida freuen.

Allerdings wurde die Preisgeldgarantie von 5 Millionen Dollar nur dank der Fee von $300 erreicht, nimmt man nur die Startgelder, durften sich die 1.476 Spieler über ein Overlay freuen.

Griffin Paul
Griffin Paul gewann die WPT Seminole für eine Million Dollar!

Traditionell wird der Finaltisch bei der WPT mit sechs Spielern ausgetragen, und der bekannteste Spieler im Finale war zweifellos Joe Ebanks, der Live-Gewinne von über 3 Millionen Dollar aufzuweisen hat.

Nicht ganz fürs Finale reichte es dagegen bei David Peters und Dan Heimiller, die sich mit den Plätzen 10 bzw. 8 begnügen mussten.

Als klarer Chipleader ging der bis dato eher unbekannte Griffin Paul ins Finale, doch zu Beginn lief es für den 22-jährigen nicht besonders gut und er fiel hinter Joe Ebanks und Andrew Crooks zurück.

Als Crooks mit Neunen gegen die Könige von Ebanks ausschied, lag Paul im Heads-Up sogar mit 1:3 hinten, doch mit einem gewonnenen Coinflip konnte er wieder aufschließen und sich letztlich durchsetzen.

Für seinen Sieg kassierte Griffin Paul eine glatte Million Dollar, Joe Ebanks musste sich mit $615.000 „begnügen“.

Endergebnis WPT Seminole 2015

Platz

Spieler

Preisgeld

1.

Griffin Paul

$1.000.000

2.

Joe Ebanks

$615.000

3.

Andre Crooks

$383.000

4.

Shawn Nguyen

$323.500

5.

Brian Green

$269.000

6.

Ryan Rivers

$217.500

7.

Sean Syed Shah

$168.550

8.

Dan Heimiller

$123.000

9.

John Thrower

$88.500

10.

David Peters

$58.500

3. Liv Boeree jetzt auch bei Twitch.tv

Die heißeste Sache, die es derzeit in der Pokerszene gibt, ist zweifellos der Online-Kanal Twitch.tv.

liv boeree debuts on twitch

Seit dort Jason Somerville und Jaime Staples riesige Erfolge feiern und enorme Zuschauerzahlen verbuchen, kommen immer mehr andere bekannte Spieler auf den Trichter, dass ein eigener Kanal auf Twitch eine feine Sache ist.

Jüngst gab Daniel Negreanu sein Debut und gewann auch direkt in der zweiten Live Session schlappe $50.000. Fortsetzung folgt.

Seit Neuestem mit dabei ist nun auch Liv Boeree, die ihren Kanal namens LivBoeree mit den Worten ankündigte, dass sie nicht versprechen könne, wie KidPoker pinkeln zu gehen, aber wisse ja nie, was der Abend noch so bringt …

Außer ihr hat sich neuerdings auch Griffin Benger der Twitcherei verschrieben, und wer weiß, ob nicht auch noch Jonathan Duhamel dazukommt. Der kanadische Weltmeister von 2010 ist nicht mehr Mitglied des Teams PokerStars und könnte neue Fans dringend gebrauchen.

Zum Schluss gibt es noch die 5 schönsten Momente der hübschen Britin:

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare

×

Sorry, this room is not available in your country.

Please try the best alternative which is available for your location:

Close and visit page