Triple Barrel – EPT Barcelona vor dem Start, Dan Colman erneut am SHRPO-Finaltisch, Nitsche unter den Top Ten

CroppedImage_320_180__NWM-Optimized__NWM-2132626462001_4354136394001_video-still-for-video-4352032668001.jpg

Heute beginnt die zwölfte Saison der European Poker Tour mit dem traditionellen Auftakt im wunderschönen Barcelona. Bei den hochrangig besetzten Seminole Hard Rock Poker Open landet Titelverteidiger Daniel Colman erneut am Finaltisch, und der Deutsche Dominik Nitsche erreicht erstmal die Top Ten des Global Poker Index - Das sind die Themen unserer heutigen Triple Barrel!

1) EPT Barcelona in den Startlöchern

Eine längere Sommerpause legte wie üblich die European Poker Tour ein, doch nun dauert es nur noch einen Tag, bis die 12.Saison eröffnet wird.

Erste Station der EPT ist traditionell Barcelona, und auch dieses Jahr wird die wichtigste europäische Turnierserie in der katalanischen Metropole eröffnet.

Insgesamt 71 Turniere stehen auf dem Programm, die Höhepunkte sind wieder das €5.300 EPT Main Event, das €1.100 Estrellas Main Event, das €10.300 Highroller Event, das neue eintägige €25.500 Highroller Event und das €50.000 Super High Roller Event.

Die deutschen Spieler schnitten in Barcelona oft sehr gut ab und mit André Lettau gewann im Vorjahr erneut einer unserer Spieler den EPT-Saisonauftakt.

Ab morgen geht es mit dem Estrellas Main Event los, richtig ernst wird es dann am Wochenende, wenn die Super Highroller an den Start gehen.

Und als Einstimmung hier der Trailer zur EPT Barcelona:

2) Gelingt Dan Colman bei den Seminole Hard Rock Poker Open die Titelverteidigung?

Jeder Turniersieg ist beim Poker ein ganz spezielles und bei den meisten Spielern auch seltenes Erlebnis.

Offenbar nicht für Dan Colman. Der Mann, der 2014 das Big One und das renommierte Seminole Hard Rock Poker Open gewann, sitzt auch dieses am Finaltisch des SHRPO und hat damit alle Chancen seinen Titel zu verteidigen.

Daniel Colman hat nach seinem Triumph im letzten Jahr heute die Chance auf den back-to-back-Sieg bei den Seminole Hard Rock Poker Open.

Insgesamt bezahlten 907 Spieler das Startgeld von $5.250, womit der Preisgeldfonds bei den garantierten 5 Millionen Dollar blieb. Auch deutsche Spieler waren am Start, leider mussten sich Marvin Rettenmaier und Julian Kleiber aber an Tag 2 aus dem Rennen um den Turniersieg verabschieden.

43 Spieler nahmen den vorletzten Turniertag in Angriff, darunter auch viele prominente Akteure wie Joseph Cheong, Ari Engel, Paul Volpe und Dan Colman. Während die beiden Erstgenannten aber vorzeitig ihre Sachen packen mussten, schafften es Volpe und Titelverteidiger Colman tatsächlich ins Finale.

Heute Nacht geht es um den Sieg und die Siegesprämie von 1 Million Dollar, und Favorit ist aktuell Randy Pfeifer, der den eindeutig größten Stack hat. Mit 61 BB hat Colman aber noch alle Chancen, während sich Volpe mit 19 BB schon strecken muss.

Seminole Hard Rock Poker Open – Stand vor dem Final Table

Platz

Spieler

Chips

1

Randy Pfeifer

8.030.000 (134 BB)

2

Omar Zazay

3.840.000 (64 BB)

3

Dan Colman

3.655.000 (61 BB)

4

Brian Phillis

3.070.000 (51 BB)

5

Larry Moccia

2.730.000 (46 BB)

6

Vlad Mezheritsky

2.700.000 (45 BB)

7

Paul Volpe

1.160.000 (19 BB)

8

Rick Alvarado

1.090.000 (18 BB)

9

Joseph Couden

950.000 (16 BB)

3) Dominik Nitsche unter den 10 besten Pokerspielern der Welt

Sucht man den derzeit besten deutschen Pokerspieler, fällt die Antwort recht leicht.

Der dreimalige Bracelet-Gewinner Dominik Nitsche, der einst als 18-Jähriger in die Welt zog und 2009 sensationell die LAPT Mar del Plata und damit über $380.000 gewann, ist derzeit der mit Abstand stabilste und erfolgreichste Spieler aus unseren Breiten.

Der anerkannte Vielspieler, der dieses Jahr sechsmal bei der WSOP cashte und außerdem beim Bellagio Cup den zweiten Platz belegte, rangiert derzeit auf Platz 8 der inoffiziellen Pokerweltrangliste GPI (Dreijahreswertung) und ist damit der einzige Deutsche unter den Top Ten.

Unbenannt3
Dominik Nitsche hat es erstmals in die Top Ten der Weltrangliste geschafft.

Vor einigen Monaten unterschrieb Nitsche einen Sponsorenvertrag bei 888poker und löste das Vertrauen gleich mit starken Leistungen ein.

Das Ende der Fahnenstange ist für den gebürtigen Mindener aber längst nicht erreicht: „Es freut mich sehr, dass ich es endlich in die Top-10 geschafft habe. Aber das ist, denke ich, nur der Anfang. Mit den Highroller-Turnieren habe ich erst jüngst angefangen und wenn man bedenkt, wie viele Turniere ich spiele, ist es nur eine Frage der Zeit, bis ich die Top-5 knacke. Klar, das Ziel ist Platz 1. Wer weiß, wenn Barcelona und Berlin gut laufen könnte mein Name bald da oben stehen”, sagte er im Interview.

Na, da kommt noch was, oder?

GPI-Rangliste vom 17. August 2015

Rang

Spieler

Punkte

1

Jason Mercier

4.044

2

Byron Kaverman

3.988

3

Scott Seiver

3.963

4

Anthony Zinno

3.953

5

Stephen Chidwick

3.748

6

Dan Smith

3.736

7

Bryn Kenney

3.649

8

Dominik Nitsche

3.574

9

Paul "The Main Event" Volpe

3.547

10

Dario Sammartino

3.520

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare

×

Sorry, this room is not available in your country.

Please try the best alternative which is available for your location:

Close and visit page