Tom Hall gewinnt 888Live London Main Event

tom hall

Es ist der zweite Turniersieg in diesem Jahr für den Engländer. Den High Roller Event entschied Jamie Lunt für sich, bei den Damen war Vivian Saliba erfolgreich.

Es war schon kurz vor dem Morgengrauen, als Tom Hall endlich die letzte Hand des 888Live Main Events im Casino Aspers in London.

Sein Gegner im Heads-up war der Brite Ning Lu, was etwas überraschte, da die längste des Finaltisches andere Spieler das Geschehen bestimmten.

Tom Hall war schon mit einem Riesenvorsprung an den Finaltisch gekommen und gab diesen erst gegen Ende kurzfristig ab, aber der Spanier Pol Hernandez spielte sich im Lauf des Finales in den Vordergrund, während die anderen Spieler alle relativ short-stacked blieben.

Als Ning Lu jedoch Paul Scipioni auf Platz 4 vom Tisch nahm, holte er damit auf Hernandez auf und übernahm später sogar die Spitze. Zu Beginn des Heads-up lag Ning Lu sogar mit einem Vorsprung von 3:1 in Chips in Führung.

Bis es soweit war, hatte Ning mehrfach bei seinen Gegnern und den Zuschauern für Kopfschütteln gesorgt, etwa als er mehrere Minuten mit sich rang, bevor er letztlich „Call“ annoncierte, nachdem Paul Scipioni mit 13 BB all-in gegangen war – Ning hielt ein Paar Neunen.

Später wurde die Verwunderung noch größer. Hernandez schob bei noch drei Spielern seine letzten 15 BB in die Mitte, und Ning ließ sich erst einmal die Chips zählen, bevor er schließlich bezahlte – mit Pocket Damen!

Im Heads-up angekommen, besprachen die beiden Finalisten einen Deal, der £8888 für den Gewinner übrig ließ.

Obwohl außerdem die Levels auf 30 Minuten gekürzt wurden, dauerte es bis 4:30 Uhr, bis das Turnier schließlich vorbei war.

Tom Hall hielt mit A 5 die bessere Hand gegenüber Q T von Ning und traf dann auch noch ein Ass auf dem Flop. Es war sein zweiter Turniersieg in diesem Jahr. Im Jul hatte Hall auch die DTD200 im „Dusk till Dawn“ in Nottingham gewonnen.

Der beste Deutsche, Pascal Pflock, landete auf Platz 9.

888Live London Final Table Payouts

Platz

Name

Land

Preisgeld

1

Tom Hall

GB

£78.888*

2

Ning Lu

GB

£72.142*

3

Pol Canals Hernandez

Spanien

£39.945

4

Paul Scipioni

GB

£29.590

5

Daniel Stanway

GB

£22.190

6

Charles Akadiri

GB

£17.750

7

Paul Nugent

GB

£14.750

8

Shao Zhen

Kanada

£11.835

9

Pascal Pflock

D

£8875

*2-Wege-Deal

Lunt gewinnt High Roller, Vivian Saliba triumphiert im Ladies Event

Es war ein Festival der langen Nächte in London, da machte auch der High Roller Event keine Ausnahme. Trotz des mit 69 Spielern relativ übersichtlichen Felds dauerte es nach einem 13-stündigen Marathon bis sechs Uhr morgens, bis Jamie Lunt der letzte Spieler im Turnier und auch so ziemlich der letzte Gast im Casino Aspers war.

jamie lunt
Jamie Lunt gewann den High Roller Event.

Das Feld war zwar nicht besonders groß, aber qualitativ durchaus hochwertig besetzt mit Spielern wie den 888 Repräsentanten Dominik Nitsche und Chris Moorman oder den beiden Schotten Niall Farrell und Ludovic Geilich, die das Festival in Rozvadov noch in bester Erinnerung haben dürften, wo sie beide den Finaltisch im Main Event erreichten.

Jack Salter, Martin Jacobson, Fabio Sperling, Opening Event Gewinner Christopher Kyriacou und der spätere Main Event Sieger Tom Hall waren ebenfalls an den Tischen.

888Live High Roller Final Table Payouts

Name

Platz

Land

Preisgeld

1

Jamie Lunt

GB

£34.985*

2

Jonathan Bowers

GB

£36.115*

3

Ludovic Geilich

GB

£20.000

4

Iaron Lightbourne

GB

£15.100

5

Oliver Price

GB

£11.000

6

Aymon Hata

GB

£8200

7

Fabio Sperling

D

£6220

8

Giovanni Rizzo

I

£5000

*2-Wege-Deal

51 Spielerinnen bzw. 75 Re-Entrys sorgten für ein ungewöhnlich großes Feld beim Ladies Event im Aspers. Sie sorgten auch dafür, dass dieses Turnier noch länger dauerte als alle anderen, nämlich bis 7 Uhr morgens.

vivian saliba
Vivian Saliba gewann den Ladies Event und fährt zur WSOPE!

Am Ende setzte die Brasilianerin Vivan Saliba durch. Saliba war in diesem Jahr die jüngste Spielerin im WSOP Main Event und außerdem nominiert für die Kategorie „Rising Star“ bei den Spirit of Poker Awards.

Saliba hatte schon früh im Turnier nur noch drei Big Blinds, ließ sich aber nicht beirren und gewann schließlich das Turnier. Im Übrigen hätte sie sich auch mehrfach wieder eingekauft, denn neben dem Preisgeld winkte ein zusätzlicher, nicht zu verachtender Bonuspreis – ein komplettes Preispaket für den WSOP Europe Main Event im Wert von $15.500!

Im Vergleich dazu: Der Ladies Event hatte gerade mal £55 Buy-in und war mit £10.000 dotiert.

Während die letzten Turniere noch liefen, bestätigte Dominik Nitsche mal wieder seinen Ruf als Pokernomade. Er saß zu diesem Zeitpunkt schon im Flieger auf dem Weg nach Asien und spielt nun in der Triton Super High Roller Series in Macau.

Möchten Sie selbst bei 888poker Events dabei sein? Dann besorgen Sie sich einen Account, und los geht’s. Wir stellen Ihnen sichere Download-Links zur Verfügung.

 

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare