Steffen Sontheimer dominiert die Poker Masters

Steffen Sontheimer Poker Masters 3 2017
Steffen Sontheimer hat alle überspielt

In Las Vegas wurden in den letzten Tagen die Poker Masters ausgetragen, eine Serie von Highroller-Turnieren mit Buy-Ins von insgesamt 300.000 Dollar. Am Ende wurden die Poker Masters eine Demonstration der derzeitigen Spielstärke der deutschen Highroller und fast eine One-Man-Show von Steffen Sontheimer, der das Finale und die Gesamtwertung mit brachialer Deutlichkeit gewann.

Wie funktionieren die Poker Masters?

Ausgetragen wurden die Turniere im Aria Casino und es begann mit vier $50k-Events. Diese erlaubten ein einmaliges Re-Entry und alle Turniere wurden live auf PokerGO, dem Abo-Kanal von Poker Central übertragen.

Den $50k-Turnieren schloss sich das $100k-Finale an. Hier wurde im Freeze-Out-Modus gespielt. Der Gesamtsieger der Poker Masters sollte derjenige Spieler werden, der in allen Turnieren zusammen das meiste Preisgeld gewann.

Insgesamt nahmen an den Turnieren 43 verschiedene Spieler teil und in Summe wurden 13 Millionen Dollar Preisgeld verteilt.

Die Serie des Steffen Sontheimer

Ein Spieler dominierte diese Turniere wie kein anderer – der deutsche Profi Steffen Sontheimer. Gleich im ersten Turnier schaffte er es an den Finaltisch und wurde dort Vierter.

Fedor Holz Poker Masters
Fedor Holz

Das zweite Turnier gewann Sontheimer dann gleich und damit übernahm er die Führung in der Gesamtwertung. Nur beim dritten Turnier schaffte es Sontheimer nicht in die Geldränge, er schied just als Bubble-Boy aus. Dafür wurde er jedoch im vierten Turnier Fünfter und ging als Führender in der Gesamtwertung in das Finale.

Das $100k-Finale wurde dann eine sehr deutsche Veranstaltung. Gleich vier deutsche Spieler schafften es in die sechs bezahlten Ränge und die drei Podestplätze gingen allesamt nach Deutschland.

Steffen Sontheimer gewann auch dieses Finale und platzierte sich vor seinen Landsleuten Christian Christner und Fedor Holz.

In Summe nahm Sontheimer mehr als 2,7 Millionen Dollar Preisgelder mit. Damit schraubte er seine Jahresgewinne auf über 6 Millionen Dollar!

Auch das Ergebnis von Fedor Holz ist nicht zu verachten. Der derzeit beste deutsche Pokerspieler gewann in Summe über eine Million Dollar bei den Poker Masters und schob sich damit in der All-Time-Money-List mit Gewinnen von über 24,4 Millionen Dollar auf den fünften Platz vor Phil Ivey.

Endergebnis Poker Masters

Summierte Ergebnisse nach allen fünf Turnieren:

Spieler Cashes Netto-Gewinne Buy-Ins ROI
Steffen Sontheimer $2,733,000 $2,333,000 $400,000 583,00%
Bryn Kenney $1,085,000 $635,000 $450,000 141,00%
Fedor Holz $1,054,000 $604,000 $450,000 134,00%
Christian Christner $1,039,000 $689,000 $350,000 197,00%
Nick Schulman $918,000 $568,000 $350,000 162,00%
Brandon Adams $819,000 $569,000 $250,000 228,00%
Doug Polk $612,000 $262,000 $350,000 75,00%
Erik Seidel $576,000 $226,000 $350,000 65,00%
Matt Hyman $561,000 $261,000 $300,000 87,00%
Stefan Schillhabel $486,000 $36,000 $450,000 8,00%
Jake Schindler $409,500 $9,500 $400,000 2,00%
Justin Bonomo $391,500 -$8,500 $400,000 -2,00%
Seth Davies $324,000 $224,000 $100,000 224,00%
Tom Marchese $300,000 $50,000 $250,000 20,00%
Adrian Mateos $277,500 -$222,500 $500,000 -45,00%
David Peters $273,000 -$77,000 $350,000 -22,00%
Phil Hellmuth $200,000 -$100,000 $300,000 -33,00%
Dan Smith $192,000 -$208,000 $400,000 -52,00%
Dominik Nitsche $178,500 -$171,500 $350,000 -49,00%
Koray Aldemir $153,000 -$247,000 $400,000 -62,00%
Cary Katz $120,000 -$280,000 $400,000 -70,00%
Daniel Negreanu $102,000 -$298,000 $400,000 -75,00%
Dan Shak $100,000 -$200,000 $300,000 -67,00%
Sergio Aido $96,000 -$254,000 $350,000 -73,00%
Daniel Cates $0 -$50,000 $50,000 -100,00%
Keith Lehr $0 -$50,000 $50,000 -100,00%
Layne Flack $0 -$50,000 $50,000 -100,00%
Sam Soverel $0 -$50,000 $50,000 -100,00%
Zach Clark $0 -$50,000 $50,000 -100,00%
Ben Lamb $0 -$100,000 $100,000 -100,00%
Lawrence Greenberg $0 -$100,000 $100,000 -100,00%
Nick Petrangelo $0 -$100,000 $100,000 -100,00%
Byron Kaverman $0 -$100,000 $100,000 -100,00%
Brian Rast $0 -$200,000 $200,000 -100,00%
Zach Hyman $0 -$250,000 $250,000 -100,00%
Stephen Chidwick $0 -$300,000 $300,000 -100,00%
Isaac Haxton $0 -$350,000 $350,000 -100,00%
Jason Koon $0 -$350,000 $350,000 -100,00%
Scott Seiver $0 -$350,000 $350,000 -100,00%
Sean Winter $0 -$350,000 $350,000 -100,00%
Alan Schein $0 -$400,000 $400,000 -100,00%
Rainer Kempe $0 -$400,000 $400,000 -100,00%
Ben Tollerene $0 -$450,000 $450,000 -100,00%

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare