„Romeopro“ und die $1 Mio. Wohltätigkeits-Challenge

roman romanovsky2
Roman Romanowski.

Die Zeit der großen Poker-Challenges ist nicht vorbei, die Challenges haben sich nur geändert. Der zurzeit beste Spieler der Ukraine Roman Romanowski setzt dafür ein Beispiel.

Früher war das so: Mehr oder weniger bekannte Pokerpros kündigten vollmundige Challenges an, um zu zeigen, wie toll sie sind und wie leicht es ist, anderen online das Geld abzunehmen.

Wer damals genau hinsah, stellte bald fest, dass die Mehrheit der Spieler ihre Ziele gar nicht erreichten, sondern irgendwann einfach aufhörten, darüber zu sprechen und die Sache unter den Tisch fallen ließen.

Die moderne Poker-Challenge

Heute spricht niemand mehr davon, dass es einfach ist, online Geld zu gewinnen. „Everyone is solid“ lautet das Motto, jeder spielt solide, und „Edges“ gibt es kaum noch.

Es gibt aber Roman „Romeopro33“ Romanowski, und der steht noch einen Level über den „Soliden“. Der Beweis: Romanowski, der Führende in der ukrainischen Geldrangliste, verfolgt derzeit eine Challenge, an deren Ende mindestens eine Million Dollar stehen soll – für wohltätige Zwecke.

Was treibt einen Spieler dazu, statt auf die eigene Bankroll zu achten, derart altruistische Ziele zu verfolgen?

Romanowski erklärt: „Meine Inspiration ist das furchtbare Chaos, in dem sich die Welt heute befindet, sowie der Wunsch, Etwas zum Besseren zu wenden. Es tut mir weh zu sehen, wie viele Leute in Armut leben, die vielen Flüchtlinge, all die Kinder, die sterben, bevor sie fünf Jahre alt werden.

Wir leben im 21. Jahrhundert und müssen uns mit so etwas auseinandersetzen. Das ist einfach unfassbar.“

Nicht viele Spieler haben ein soziales Gewissen und einen Blick für das große Ganze wie Romanowski es hat, aber er bekommt dennoch eine Menge Zuspruch.

Der Thread auf 2+2, den er zu diesem Thema eröffnet hat, ist bereits acht Seiten lang. Also trögt sich doch eine signifikante Zahl von Spielern mit dem Gedanken, der Gesellschaft etwas zurückzugeben und etwas für das Gemeinwohl zu tun.

Entscheidend ist aber nicht unbedingt das wie viel, sondern vor allem das wie – ein Konzept das z. B. auch REG verfolgt.

Dazu Romanowski: „[REG] ist eine tolle Initiative. Funktioniert so ähnlich wie GiveWell. Es ist quasi das GiveWell der Pokerspieler. Solche Spendensammelinstitutionen zeigen deutlich auf, wie wichtig es ist, Spendengelder effektiv einzusetzen.

In der Ukraine gibt es z. B. eine Menge Leute, die für Krebskranke spenden. Die Kosten für eine solche Hilfe belaufen sich auf etwa $100k.

Dagegen kann man in Afrika ein Leben mit $5k retten, also spendet man in ersten Fall den 20-fachen Betrag für denselben Ertrag. Man kann mit $100k entweder einem Menschen helfen oder 20 Menschen, z. B. Kindern. Es ist eigentlich schade, dass so viele Leute ihr Geld so ineffizient einsetzen.“

Als Romanowski seine Aktion im vergangenen Jahr begann, setzte er $600k Profit als Ziel an, von denen $400k an wohltätige Zwecke fließen sollten. Sein Startkapital belief sich auf $66,6k, ein Zeitlimit gab es nicht.

romeopro stats
Etappenziel erreicht.

Wie Sie in der Graphik erkennen können, hat Romanowski dieses Ziel schon erreicht und das Ziel auf eine volle Million heraufgesetzt. Teil seines Erfolgs war der Sieg beim XL Eclipse High Roller in diesem Sommer.

Wenn es am schönsten ist,…

Aber selbst die erwähnte Million ist noch gar nicht das Ende der Fahnenstange, denn Romanowski wird danach erst recht eine Bombe platzen lassen.

„Ich habe die Zielsumme auf eine Million Dollar erhöht. Kann auch sein, dass ich noch höher gehe, aber das sehen wir dann nächstes Jahr.

Das Maximum wäre für mich 1,5 Mio., was eine Million Dollar für den guten Zweck bedeuten würde. Wenn ich das geschafft habe, höre ich mit Poker auf und werde mir zur Aufgabe machen, die Welt ein bisschen besser zu machen.“

Romanowski ist ein bemerkenswerte Spieler und Mensch, und so sehen wir seine Challenge mit einem lachenden und einem weinenden Auge, wäre es doch schade darum, so jemanden aus der Poker-Community zu verlieren.

Möchten Sie „Romeopro“ mal am Tisch begegnen? Eventuell auch um versehentlich etwas zu spenden? „Romeopro“ spielt alle Turniere ab $109 und ein paar $55er.

Zum Glück kann man sich für all diese Turniere online qualifizieren. Bei PokerListings finden Sie eine umfangreiche Rezension zu 888poker inklusive sicherer Download-Links.

 

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare