Pauls gewinnt in Hamburg, Fedor Holz weiter unaufhaltsam

PSF Hambu Manuel Kovsca Winner Event10 Main Event Ulrich Pauls
Ulrich Pauls im Casino Schenefeld.

Fedor Holz ist nicht zu fassen. Dagegen setzt Ulrich Pauls bei seinem ersten Live Cash gleich ein Ausrufezeichen und gewinnt den Main Event des PSF Hamburg.

Bevor nächsten Monat mit der PSC Prag der letzte große Pokerevent ansteht, zog der Pokertross von PokerStars ins Casino Schenefeld.

PokerStars Festival Hamburg

Insgesamt 2609 Spieler traten bei den Events in dem traditionsreichen Casino im Norden an, davon allein 567 im Main Event.

Hier konnte sich Ulrich Pauls durchsetzen, der bis dahin noch keinen offiziellen Turniercash erzielt hatte. Jetzt hat sich das geändert, und zwar gleich um über €100k. Das dürfte in naher Zukunft schwer zu toppen sein.

Michal Lubas‘ Leistung ist aber fast noch eindrucksvoller. Der Pole war nämlich schon im vergangenen März beim Main Event der PokerStars Festival Rozvadov angetreten und hatte dort im Main Event ebenfalls den zweiten Platz erreicht.

Im King’s Casino waren fast doppelt so viele Teilnehmer vertreten als in Hamburg – insgesamt gab es dort 1126 Entrys.

Lubas erreichte die Geldränge außerdem im Main Event der WSOP 2017 und im Main Event der PSC Barcelona im August.

Der langjährige Team-Profi Marcin Horecki erreichte ebenfalls den Finaltisch und wurde am Ende Achter.

Der Preispool lag in Schenefeld bei €550k, das entspricht rund der Hälfte des insgesamt generierten Preispools.

PokerStars Festival Hamburg Final Table Payouts

Platz

Name

Land

Preisgeld

1

Ulrich Pauls

Germany

€105.850

2

Michal Lubas

Poland

€66.220

3

Jan Sigel

Germany

€47.410

4

Behzad Zarnegar

Germany

€36.960

5

Bo Rundström

Sweden

€28.980

6

Andrei Nodea

Romania

€22.770

7

Karolis Domarkas

Lithuania

€16.990

8

Marcin Horecki

Poland

€11.770

9

Rudolf Köster

Germany

€9290

Fedor Holz gewinnt ersten Event der High Rollers Serie

Zum ersten Mal veranstaltet PokerStars eine Online-Turnierserie, die ausschließlich High Rollern vorbehalten ist.

22 Turniere mit einem durchschnittlichen Buy-in von rund $3k stehe an, die Buy-ins betragen zwischen $1050 und $10.300.

fedorholz
Fedor Holz.

Im ersten Turnier der Serie waren eine Million Dollar garantiert, und der $2100 NLHE Event lockte 442 Spieler an.

Etwas überraschend war, dass das nicht ausreichte, um die Garantie zu erreichen. Ausgerechnet die High Roller erhielten daher ein bisschen zusätzlichen Value in Form eines kleinen Overlays.

Der Sieger hieß wieder einmal Fedor Holz, der langsam keinen Platz mehr für weitere Kerben in seinem Messergriff findet. Auf seinem PokerStars Account ist aber noch Platz für weitere $180k.

Dinesh „NastyMinder“ Alt erreichte ebenfalls den Finaltisch und wurde Dritter. Jordan „JWProdigy“ Westmorland kam auf den elften, Roman „Romeopro“ Romanowski auf den 22. Platz.

Randnotiz: Alt und Westmorland hatten schon einmal einen gemeinsamen Deep Run. Bei der EPT Sanremo erreichte Alt Platz 25, während Westmorland das Turnier beinahe gewonnen hätte und Dritter wurde. Es war die EPT, die Vicky Coren zum ersten und einzigen Doppelsieger der EPT-Geschichte machte.

Igor Kurganov und Liv Boeree tragen derweil ihr eigenes kleines Privatduell aus, indem sie gemeinsam an den High Rollers Events teilnehmen.

Im ersten Event der Serie behielt Igor die Oberhand. Er wurde 25., während Liv Boeree die Geldränge verpasste.

PokerStars High Rollers Event 1; $2100 NLHE Final Table Payouts

Platz

Name

Preisgeld

1

Fedor “CrownUpGuy” Holz

$178.500

2

88maca88

$134.058

3

Dinesh “NastyMinder” Alt

$100.682

4

gray31

$75.615

5

calculer_

$56.789

6

pads1161

$42.651

7

ethlPaps

$32.032

8

Zhh

$24.057

9

enigma2018

$18.067

Möchten Sie bei den High Rollers oder anderen der zahllosen Turniere auf PokerStars mitspielen? Eröffnen Sie Ihren eigenen Account mit den Download Links von PokerListings.

 

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare

×

Sorry, this room is not available in your country.

Please try the best alternative which is available for your location:

Close and visit page