Ole Schemion triumphiert beim EPT-€100k-Highroller für €1,6 Millionen!

ole schemion ticker tape ererer
Ole Schemion hat €1,6 Millionen gewonnen!, Quelle: PokerStarsBlog.com

Gestern fiel die Entscheidung beim teuren €100k-Highroller-Turnier des PokerStars and Monte-Carlo®Casino EPT12 Grand Final. Gewonnen hat der Berliner Ole Schemion, der nach einem Deal mit dem zweitplatzierten Mustapha Kanit satte 1,6 Millionen Euro einstrich. Igor Kurganov landete auf Platz 4 mit 627.300 Euro Preisgeld.

Eckdaten EPT $100.000 Super Highroller

  • Spieler: 46 bei 61 Entries
  • Buy-in: €98.000 + €2.000
  • Preispool: €5.978.000
  • Sieger: Ole Schemion
  • Siegprämie: €1.597.800
  • Bezahlte Plätze: 8

Wer saß im Finale?

Der Finaltag begann mit acht Überlebenden der Vortage und das Feld war mit Mustapha Kanit, Igor Kurganov, Paul Newey, Ivan Luca, Sam Greenwood und Stephen Chidwick extrem prominent besetzt.

NEIL0277EPT12MON Mustapha Kanit Neil Stoddart
Mustapha Kanit wird Zweiter, Quelle: PokerStarsBlog.com

Kein Wunder, schließlich sollten am gestrigen Samstag fast 6 Millionen Euro Preisgeld verteilt werden.

Alle Spieler im Finale hatten schon den Min-Cash in Höhe von 236.750 Euro sicher.

Am Tag zuvor war Mike “Timex” McDonald als letzter Spieler ohne Geld auf Rang 9 ausgeschieden, bei einem Turnier mit derart hohem Buy-in eine Katastrophe.

Am Anfang hatte aber der eher unbekannte Ali Reza Fatehi aus dem Iran die Nase vorn.

Ole Schemion begann das Finale als Vierter in Chips. Eine extrem spannende Konstellation.

Erste Opfer des Tages

Ivan Luca und Sam Greenwood waren die ersten Bust-outs, sie waren mit wenigen Chips gestartet und hatten kartentechnisch dann wenig Glück.

Es folgten Stephen Chidwick und Paul Newey an die Rail - und dann auch schon der Deutschrusse Igor Kurganov.

igor kurganov double ept12 grandfinal day3
Igor Kurganov wird Vierter, Quelle: PokerStarsBlog.com

Zuletzt stellte Kurganov mit QT all-in, der entscheidende Call kam von Mustapha Kanit mit AQ.

Das Board ließ die bessere Hand von Kanit gewinnen, für Platz 4 bekam Kurganov aber schon satte 627.300 Euro.

Duell der Giganten Kanit vs. Schemion

Nachdem Ali Reza Fatehi auf Platz 3 für 828.500 Euro ausgeschieden war, begann das  Heads-Up Ole Schemion vs. Mustapha Kanit.

Ein Duell der Poker-Giganten, zusammen haben beide Spieler haben in ihrem Leben schon über 17 Millionen Dollar in Live-Turnieren gewonnen.

Beim Start waren die Stacks mehr oder weniger 'even' und die beiden schlossen einen ICM-Deal, der Schemion direkt 1.547.800 Euro sicherte und Kanit 1.462.200 Euro.

Es wurde dann noch um den Titel und weitere 50.000 Euro weitergespielt.

Sieg für Ole Schemion

Kurz darauf war das Ding durch, Schemion gewann in der letzten Hand mit QQ gegen 77 von Kanit.

Herzlichen Glückwunsch vor allem an Schemion, der in seinem jungen Leben schon über 10,1 Millionen Dollar in Live-Turnieren und mehrere Millionen online gewonnen hat. Eine irre Pokerkarriere.

EPT Grand Final $100.000 Super Highroller – Endergebnis

1 Ole Schemion Germany €1,597,800*
2 Mustapha Kanit Italy €1,462,000*
3 Ali Reza Fatehi Iran €828,500
4 Igor Kurganov Russia €627,300
5 Paul Newey United Kingdom €485,300
6 Stephen Chidwick United Kingdom €378,750
7 Sam Greenwood Canada €301,820
8 Ivan Luca Argentina €236,750

*Deal

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare

×

Sorry, this room is not available in your country.

Please try the best alternative which is available for your location:

Close and visit page