Newsflash: Siege für Polk und Cates, Stern im Highstakes-Loch

Douglas Polk
Douglas Polk gewinnt ein Turnier der Mountain-Series auf PokerStars

Douglas Polk und Daniel Cates triumphierten an den frühen Montagmorgenstunden auf PokerStars jeweils in zwei riesigen Turnieren, Dani Stern kommt bei seinen Highstakes-Partien unter die Räder und in Salzburg ging die CAPT an einen Spieler aus China. All dies in unserem knackigen Newsflash:

Douglas Polk holt den Kilimanjaro

Gestern noch schrieben wir von Bill Perkins, der eventuell vielleicht, wenn er nicht am Ende zu viel Angst davor hätte, den Mount Everest im Rahmen einer Wette mit Dan Bilzerian fast besteigen könnte.

Douglas Polk Twitch
Douglas Polk im Twitch-Stream

Deutlich mehr Butter bei die Fische gab diesen Sonntag Douglas Polk, selbsternannter bester derzeit aktiver No-Limit-Hold’em-Spieler. Der bestieg zwar keinen echten Berg, gewann dafür aber ein Turnier der Mountain-Series auf PokerStars und vollbrachte damit eine sehr zählbare Leistung, die noch dazu mehr mit Poker zu tun hat als die Bill-Perkinschen Wetten.

700 Dollar kostete das Kilimanjaro-Turnier der Mountain-Series und Douglas Polk setzte sich gegen 1.451 Kontrahenten durch. Im Heads-Up bezwang er den Litauischen Profi bebaimis777 und kassierte 163.000 Dollar Preisgeld. Nicht schlecht, Herr Polk!

Das ganze übertrug Polk auch noch Live auf Twitch und ihm sahen über 4.000 Zuschauer bei seinem Erfolg zu.

Douglas Polk im Twitch-Stream

Dies die Top-5 des Kilimanjaro-Turniers:

  • 1. Douglas Polk (WCG|Rider) (Australien) $163.000
  • 2. Matas Cimbolas (bebaimis777) (Litauen) $119.200
  • 3. dntfrgtame (Österreich) $90.000
  • 4. smiler450 (UK) $66.200
  • 5. David Quang (d.quang) (Kanada) $47.700

Douglas Polk war übrigens nicht der einzige, der bei der Mountain-Series brillierte. Auch der brasilianische Profi Joao Paulo Simao, der online unter dem Nick IneedMassari spielt, gewann ein Turnier.

Er holte das Denali-Turnier der Serie, ein $1.050-PLO-Turnier. Simao bezwang unter anderem Stephen “stevie444” Chidwick und Ola “Odd_Oddsen” Amundsgård:

  • 1. Joao Paulo Simao (IneedMassari) (Brasilien) $167.400
  • 2. VanceVanilla (UK) $116.800
  • 3. Stephen Chidwick (stevie444) (Mexiko) $87.500
  • 4. Secret_M0d3 (Slowenien) $60.900
  • 5. Ola Amundsgård (Odd_Oddsen) (Norwegen) $45.700

Daniel Cates triumphiert ebenfalls

Daniel Cates
Daniel Cates

Was Douglas Polk kann, kann ich schon lange, dürfte sich Daniel Cates gedacht haben und versuchte sich gestern an dem langwierigsten und wohl auch schwierigsten Turnier, das PokerStars regelmäßig sonntags anbietet.

Cates spielte das Sunday-500 – ein Turnier mit $530 Buy-In bei dem in der Regel nur Profis mitspielen und das zumeist mehr als 12 Stunden in Anspruch nimmt.

Unter dem Nickname “w00ki3z.” machte Cates, der laut PokerStars derzeit in Rumänien zu weilen scheint, die Tische dieses teuren Turniers unsicher und schaffte es nicht nur an den Final Table, sondern setzte sich an diesem auch noch im Heads-Up gegen den Friend-of-PokerStars Felipe “mojave” Tavares Ramos durch.

Herzlichen Glückwunsch Daniel! Dies das Ergebnis der Sunday-500:

  • 1. Daniel Cates (w00ki3z.) (Rumänien) $64.800
  • 2. Felipe Tavares Ramos (mojave) (Brasilien) $46.500
  • 3. harrybo8 (UK) $34.900
  • 4. BillLewinsky (Belgien) $26.100
  • 5. Matt Gooley (shamrocker92) (Australien) $18.400

Cumicon zerlegt Dani Stern

Dani Stern
Glücklos auf den Highstakes: Dani Stern

Wo wir grade bei Online-Poker sind: Auch wenn der Sonntag auf PokerStars ganz im Zeichen von Turnieren stand, die Cash-Games werden auf der Seite ebenfalls noch gespielt.

Und die Stakes sind nicht zu niedrig und die Pötte erreichen häufiger mal sechsstellige Dimensionen, also mehr als 100.000 Dollar.

Zwei Spieler machten in diesem Monat bislang besonders von sich reden: Dani Stern alias “Supernova9” und der namentlich noch unbekannte Spieler cumicon.

Beide duellierten sich bis auf die Haut an den $100 / $200 PLO-Tischen, doch in den letzten Tagen hatte cumicon die Nase um mehrere Längen vorn.

Er nahm seinem Kontrahenten rund 300.000 Dollar ab und avancierte so gleich zum erfolgreichsten Spieler in diesem Monat. Dani Stern, der Anfang des Jahres noch mehrere Sit-Out-Proteste gegen PokerStars anführte (er demonstrierte gegen das neue VIP-System und den Wegfall von Rakeback für Highstakes-Spieler) liegt für den Monat dafür nun um diesen Betrag zurück.

Dies die Top-5 Gewinner des laufenden Monats:

  • 1. cumicon – $292.352
  • 2. Ravenswood13 (Carlooo13) – $133.154
  • 3. RaúlGonzalez – $109.596
  • 4. Timofey Kuznetsov (Trueteller) – $81.671
  • 5. TheFish77 – $67.412

Und die Verlierer:

  • 5. Also11 – -$49.286
  • 4. kardioloq – -$69.602
  • 3. Laszlo Bujtas (omaha4rollz) – -$120.434
  • 2. flong78 – -$195.920
  • 1. Dani Stern (supernova9) – -$307.349

Chinesischer Sieg in Salzburg 

Yu Beiyan
Beiyan Yu, Sieger in Salzburg (Bild: Casinos Austria)

Auch abseits der virtuellen Tische wurde gespielt: Diese Nacht wurde in Salzburg die CAPT entschieden und der chinesische Spieler Beiyan Yu gewann nach einer Marathonsession das Turnier in Österreich.

Den Teilnehmern wurde am Sonntag eine große Menge Poker zugemutet, denn 43 Spieler schafften es in das Finale und sollten an einem Tag einen Sieger ausspielen.

Zunächst stand die Bubble an und Giuseppe Cianci wurde der letzte Spieler ohne Geld. Danach hatten 27 Spieler immerhin 1.290 Euro sicher, aber der Final-Table war noch in weiter Ferne.

Entschieden wurde das Turnier schließlich um halb Drei Uhr nachts als Beiyan Yu und Christoph Strehl anstatt ein Heads-Up auszutragen, einen Deal abschlossen, der ihnen 23.500 und 21.890 Euro Preisgeld sicherte. Da Yu die meisten Chips hatte, durfte er sich als Sieger feiern lassen.

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare

×

Sorry, this room is not available in your country.

Please try the best alternative which is available for your location:

Close and visit page