Newsflash: Michigan-Poker, Kempe-Deep-Run, Storm-Fieber

michigan1
Flagge von Michigan

In den USA schickt sich ein weiterer Bundesstaat an, Online-Poker zu legalisieren. In Michigan gibt es dazu einen neuen Gesetzvorschlag. In einem anderen Bundesstaat, in Florida, schickt sich Rainer Kempe derweil zu einem Deep-Run bei der WPT an und auf PokerStars werden beim $11-Sunday-Storm heute eine Million Dollar garantiert.

Hier die Details in unserem Newsflash.

Mehr Online-Poker in den USA?

Steve Ruddock vom Online Poker Report berichtete Ende dieser Woche über ein neues vorgeschlagenes Gesetz im amerikanischen Bundesstaat Michigan, welches Online-Gaming regulieren soll.

Demnach könnte der Staat an den großen Seen mit rund 10 Millionen Einwohnern nach Nevada, New Jersey und Delaware der vierte Bundesstaat in den USA werden, der Online-Poker nach dem Schwarzen Freitag wieder erlaubt.

“Lawful Internet Gaming Act” heißt der Vorschlag und soll Poker und Casino-Spieler im Internet regulieren. Allerdings kommt der Gesetzvorschlag mit einer heftigen Bedingungen für die Casinos: Fünf Millionen Dollar sollen die Lizenznehmer zahlen. Diese sollen mit späteren Steuern verrechnet werden.

Es könnte gut sein, dass dieses Gesetz durchgewunken wird, hat doch Michigan bereits als einer der ersten Bundesstaaten im Jahr 2015 ein Gesetz für Online-Lotterien erlassen, um für die staatliche Lotterie auch online Tickets zu verkaufen. An Casino- und Pokerspielen wird der Staat sicherlich auch mitverdienen wollen.

WPT Seminole: Nur noch Rainer Kempe und Marvin Rettenmaier für uns im Rennen

Rainer Kempe
Rainer Kempe

Bei der World Poker Tour Seminole in Florida sind nach Tag 2 nur noch 74 Spieler übrig. Nachdem das deutscher Pokerwunderkind Fedor Holz nach den Starttagen noch sehr weit oben im Count rangierte, schied er am zweiten Tag leider aus.

Jetzt sind nur noch Rainer Kempe und Marvin Rettenmaier aus Deutschland im Rennen. Kempe, der bereits Ende letzten Jahres Dritter bei der WPT Montreal wurde, liegt derzeit immerhin auf Rang 10 im Count und könnte einen weiteren Deep-Run bei einem großen Turnier schaffen.

1.222 Mitspielern nahmen insgesamt bei dem Turnier teil und zahlten 3.200 Dollar Buy-In (plus 300 Dollar Gebühr). Damit liegen fast 4 Millionen Dollar in der Mitte und für den Sieger wird es 669.000 Dollar geben.

Die besten Aussichten hat der bislang noch völlig unbekannte Spieler Andrey Plotnikov. Zumindest schloss der junge Mann, der bislang noch keinen einzigen Hendon-Mob-Eintrag hat, den zweiten Tag mit den meisten Chips ab.

Sunday Storm mit $1.000.000 Garantie zum Geburtstag

Sunday Storm
Sunday Storm mit Millionengarantie

Auf PokerStars startet heute um 19.30 Uhr ein Turnier der besonderen Art. Das Sunday-Storm-Turnier feiert Geburtstag und zum Jubiläum garantiert PokerStars gleich eine Million Dollar.

Das Buy-In zu diesem Turnier beträgt grade mal 11 Dollar und dank der bombastischen Garantie wird es für den Sieger mindestens 100.000 Dollar Preisgeld geben.

Das heißt, wer auch immer das Turnier mit einer guten Portion Glück gewinnt, wird seinen Einsatz gleich verneuntausendfachen.

Das Turnier erlaubt pro Spieler einen Re-Entry während der Late-Reg-Phase bis 22.00 Uhr.

Wie viele Spieler kommen da wohl zusammen? Wer meint, hier gut schätzen zu können, sollte bei uns drüben auf PokerOlymp vorbeischauen. Dort gibt es ein kleines Gewinnspiel, bei dem man die Zahl der Mitspieler schätzen muss.

Wir wünschen auf alle Fälle allen unseren Lesen in dem Monster-Turnier viel Glück und eine Menge Stamina. Denn das Turnier wird mindestens zwölf Stunden in Anspruch nehmen – zumindest für den Sieger.

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare

×

Sorry, this room is not available in your country.

Please try the best alternative which is available for your location:

Close and visit page