Newsflash: Flugangst bezwingen, Online verlieren und Asse folden

Farid Yachou
Farid Yachou – ein Sieger mit Flugangst (Bild: WorldPokerTour.com)

Warum es sich für den Pokerspieler Farid Yachou lohnte seine Flugangst zu bezwingen und in die USA zu reisen, warum Daniel Cates online einfach nicht auf einen grünen Zweig kommt und warum Igor Kurganov seine Asse nicht folden mag.

Antworten auf diese teils kryptischen Halbsatz-Fragen liefert unserer heutiger Newsflash:

Zweiter Titel im zweiten Turnier: Farid Yachou wird WPT-Champions-Champion

Beim Champions-Turnier der WPT in Florida durften nur bisherige Sieger mindestens eines WPT-Turnieres teilnehmen. 15.000 Dollar kostete der Spaß, dafür kostete das Turnier keine Rake und 250.000 Dollar wurden (teilweise in gesponserten Sachpreisen) oben drauf gelegt.

Farid Yachou
Farid Yachou nachdem er die finale Hand gewann (Bild: WorldPokerTour.com)

Der in den Niederlanden lebende Marokkaner Farid Yachou gewann letztes Jahr nicht nur die WPT Amsterdam, sondern damit auch gleich ein Ticket zu diesem Turnier. Der unter starker Flugangst leidende Yachou wollte erst gar nicht kommen, überwand sich dann aber doch und nahm die Reise nach Florida auf sich. Dabei wurde ihm erst kurz vor knapp am letzten Tag sein Visum überhaupt gewährt.

Sein Mut zum Fliegen wurde prompt belohnt, denn der krasse Außenseiter (sein Sieg in Amsterdam war sein erster Hendon-Mob-Eintrag) setzte sich am Finaltisch durch und bezwang unter anderem Jonathan Jaffe und Michael Mizrachi – zwei absolute Schwergewichte in der Turnierwelt.

381.600 Dollar gab es für den Sieg und dazu so einige Sachpreise von diversen Sponsoren, unter anderem eine Corvette, eine teure Armbanduhr von Hubblot, eine Mastercard aus echtem Gold und eine Runde Golf mit Matt Savage.

Damit hat Yachou nun zwei Hendon-Mob-Einträge: Seinen Sieg in Amsterdam und nun seinen Sieg in Florida. Beeindruckende Bilanz!

Dies das Endergebnis des WPT-Tournament-of-Champions:

 

PlatzSpielerPreisgeld
1. Farid Yachou $381.600 
2. Vlad Darie $224.190
3. Michael Mizrachi $140.450
4. Jonathan Jaffe $95.400
5. Noah Schwartz $74.200
6. Darren Elias $58.300
7. Andy Frankenberger $47.700
8. Yevgeniy Timoshenko $38.160

Cates Online-Misere hält an

Daniel Cates hier bei der Battle of Malta2
Daniel Cates

Letzte Woche war Daniel Cates mal wieder im Zentrum der Berichterstattung rund um die Global Poker League. Sein wiederholt glückloses Abschneiden sorgte für einiges Staunen in den Pokermedien.

Aber nicht nur bei der GPL erging es Cates schlecht, auch auf den Highstakes war ihm Fortuna nicht wohl gesonnen.

Über knapp 5.000 Hände verlor Cates, der auf PokerStars unter dem Nickname w00ki3z. spielt, mehr als 125.000 Dollar und schraubte damit seine Jahresverluste auf rund eine Viertelmillion Dollar hoch.

Damit ist Cates aber in guter Gesellschaft. Auch Viktor Blom verblies rund 100.000 Dollar in der letzten Woche und zählt mit Verlusten von über 450.000 Dollar zu den erfolglosesten Spielern des Jahres.

Dies sind die besten Spieler des laufenden Jahres:

  • 1. Alexander Kostritsyn (joiso, PostflopAction) – $1.177.664
  • 2. Andrés Artiñano (Educa-p0ker) – $629.610
  • 3. Ben Sulsky (Sauce123, Sauce1234) – $533.178
  • 4. RaúlGonzalez – $500.662
  • 5. Cobus83 – $429.116

Und dies die schlechtesten:

  • 5. Rafi Amit (howisitfeellike, refaelamit) – -$299.724
  • 4. Dennis Bejedal (wilhasha, Denoking) – -$317.017
  • 3. flong78 – -$321.597
  • 2. Viktor Blom (Isildur1) – -$459.207
  • 1. Alex Millar (IReadYrSoul, Kanu7) – -$626.532

Igor Kurganov im Gespräch mit Plan P

Letzte Woche bestimmte unter anderem das Match zwischen Igor Kurganov und George Danzer das Geschehen der Global Poker League.

Plan P schnappte sich deswegen Igor und befragte ihn ausführlich zu der Liga, dem Match und vor allem der berühmt-berüchtigten ersten Hand des ersten Matches. Zu dieser gibt Kurganov eine umfassende Analyse ab und erklärt, warum er sein Top-Set Asse niemals folden konnte.

» Noch mehr Interviews auf dem Youtube-Channel von Plan P

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare

×

Sorry, this room is not available in your country.

Please try the best alternative which is available for your location:

Close and visit page