Newsflash: Erstes Bracelet vergeben, Eugene Katchalov hört auf, Pokerbetrug

CJ Sand
"CJ" Sand schnappt das erste Bracelet der 47. WSOP

In unserem heutigen Poker-Newsflash geht es um den Start der 47. WSOP in Las Vegas, wo auch schon das erste Armband vergeben ist, die Beendigung des PokerStars-Vertrages von Eugene Katchalov und schließlich einen russischen Betrüger, der ein Casino in London unsicher machte und mal eben in einer Session über 50.000 Pfund ergaunerte.

Erstes WSOP-Bracelet vergeben

Es ist soweit, das erste Bracelet der diesjährigen World Series of Poker ist vergeben. Der 45-jährige Christopher “CJ” Sand setzte sich bei Event #1, dem $565 Casino Employees Championship, als Sieger durch und bekam 75.157 Dollar Prämie.

Die Teilnehmerzahl war für das Angestelltenturnier mit 731 recht hoch, insgesamt ging es um einen Preispool von 365.500 Dollar.

Am Ende konnte sich CJ Sand freuen und er widmete den Sieg seiner verstorbenen Mutter: "Dieses Bracelet ist für meine Mutter, die im Himmel über mich wacht."

Am Finaltisch war Sands zeitweise sehr short, nach einem Cooler, in dem er mit AK gegen AQ verlor, hatte er nur noch sieben Big-Blinds vor sich stehen.

Er konnte aber aufholen und besiegte schließlich Kerryjane Craigie aus England im Heads-Up. Die WSOP läuft jetzt vom 1. Juni bis zum 18. Juli, es stehen 69 Bracelet-Events auf dem Programm. Hier geht es zu vollständigen Terminplan.

Eugene Katchalov nicht mehr bei PokerStars

20160602011033 705x365
Eugene Katchalov hört bei PokerStars auf

Eugene Katchalov aus der Ukraine ist ab dem 1. Juni nicht mehr im Team PokerStars Pro.

Dies gab der Pokerspieler in dieser Woche auf Twitter bekannt.

Katchalov hat in seiner Karriere bereits 8,7 Millionen Dollar in Live-Turnieren erspielt.

Die WPT Five Diamond World Poker Classic im Jahr 2007 in Las Vegas war sein größter Erfolg, hier cashte er als Sieger fette 2,4 Millionen Dollar.

Im Moment spielt Katchalov bei der Global Poker League im Team L.A. Sunset, welches von Maria Ho geleitet wird.

In letzter Zeit schieden zahlreiche Pros bei PokerStars aus, z. B. Jan Heitmann, Natalie Hof, Joe Cada, Jonathan Duhamel, Humberto Brenes, Marcel Luske, Dario Minieri, David Williams und Ivan Demidov.

Auf der anderen Seite setzt PokerStars immer mehr auf Twitch-Streamer und Stars aus anderen Sportarten wie z. B. Cristiano Ronaldo oder Neymar Jr. Wir wünschen Eugene Katchalov auf seinem weiteren Weg alles Gute!

Russischer Kartenbetrüger in London verurteilt

Russe
Valeriy Mikhaylets hat betrogen

Diese Woche wurde in London ein Schlitzohr aus Russland zu einer viermonatigen Gefängnisstrafe verurteilt.

Valeriy Mikhaylets hatte seine Gegner laut Gericht Ende 2014 im Palm Beach Casino in Mayfair in einer Session um insgesamt £57.025 beim No Limit Hold’em betrogen.

Mikhaylets bediente sich dabei folgender Techniken:

Zum einen markierte er die im Spiel befindlichen Karten an den Ecken mit Schmirgelpapier, so dass er sie später erkennen konnte.

Dazu behielt er Karten aus vergangenen Händen ein und brachte sie bei günstiger Gelegenheit später wieder ins Spiel.

Der Verurteilte wurde zunächst festgenommen, kam dann aber auf Kaution wieder frei. Er floh dann aus England, wurde aber dann aufgrund eines europäischen Haftbefehls an der russisch-finnischen Grenze festgenommen.

Zusätzlich zu der Gefängnisstrafe ordnete das Gericht an, dass er die oben erwähnten £57.025 zurückzahlen muss. Dazu kommt eine Strafe in Höhe von £86.000. Fazit: Betrug lohnt nicht!

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare

×

Sorry, this room is not available in your country.

Please try the best alternative which is available for your location:

Close and visit page