Newsflash: EPT Grand Final entschieden, Fußballer am grünen Filz

8G2A4662EPT12MON Jan Bendik Neil Stoddart

In unserem heutigen Newsflash geht es vor allem um das EPT Grand Final, gestern endete die Turnierserie, was gleichzeitig auch den Abschluss der EPT-Season markiert. Dazu gibt es noch die 10 erfolgreichsten Fußballspieler, die uns Plan P in einem netten Video präsentiert.

Jan Bendik gewinnt das EPT Grand Final Main Event für €961.800

Das Hauptturnier des EPT Grand Final ist durch, gestern schnappte sich der Slowake Jan Bendik den mit 961.800 Euro dotierten Sieg.

Insgesamt hatten 1.098 Spieler mitgemacht und einen Preispool in Höhe von 5.325.300 Euro generiert. Dieses Jahr hatten die Veranstalter das Buy-in halbiert.

Im Finale saßen nur sechs Spieler, an den Tagen zuvor waren leider bereits alle deutschen Spieler rausgeflogen, am besten schnitt noch Fabio Sperling auf Platz 17 für 42.650 Euro ab.

Im Endeffekt konnte sich Jan Bendik am Final Table als Sieger durchsetzen. In der letzten Hand des Turniers stellte der zweitplatzierte Adrien Allain mit 88 auf einem 48AT3-Board all-in. Bendik hatte aber TT auf der Hand und damit das höhere Set.

Mit seinem Sieg ging für Jan Bendik ein Traum in Erfüllung:

Er landete zuletzt auf dem 6. Platz bei der EPT Prag und dem 5. Platz bei der EPT San Remo, diesmal hat es also geklappt. Herzlichen Glückwunsch!

 

1             Jan Bendik Slovakia €961,800
2             Adrien Allain France €577,800
3             Jimmy Guerrero France €406,850
4             Asan Umarov Kazakhstan €305,660
5             Pierre Calamusa France €233,800
6             Oren Rosen Israel €170,950
7             Antoine Saout France €128,340
8             Dario Sammartino Italy €91,860

Alexandru Papazian siegt beim EPT Grand Final $25k Highroller für €1.197.000

papazian winner
Alexandru Papazian aus Rumänien gewinnt das $25k Highroller der EPT

Gestern war tatsächlich der Tag der Entscheidungen, neben dem Main Event gab es beim EPT Grand Final nämlich auch noch das Ende des $25k-Highroller-Turniers.

Der Preispool war hier sogar noch höher als beim Main Event, 175 Spieler tätigten insgesamt 231 Entries und schraubten den Preispool auf gigantische 5.659.500 Euro hoch.

Leider sah es für die deutschen Spieler auch hier mau aus, am besten war noch Julian Stuer, der es auf den 14. Platz mit 83.760 Euro Prämie schaffte.

Das Finale nahm seinen Lauf  und am Ende saßen Alexandru Papazian aus Rumänien und  Alexandros Kolonias aus Griechenland im Heads-Up. Das End-Duel begann mit einer 3 zu 2 Führung für Papazian.

Im Heads-Up wechselte der Chiplead mehrfach hin und her, letztlich gewann aber Papazian mit glücklich getroffenen Two-Pair. Auch hier ganz herzlichen Glückwunsch an die Finalisten!

 

1            Alexandru Papazian Romania €1,197,000
2 Alexandros Kolonias Greece €805,900
3 Rafael Da Silva Moraes Brazil €568,200
4 Zvi Stern Israel €460,700
5 Eddy Maksoud Lebanon €364,500
6 Anthony Zinno United States €276,750
7 Max Silver United Kingdom €202,050
8 Imad Derwiche France €147,710

Plan P präsentiert die 10 erfolgreichsten Fußballer am Pokertisch

Die Kollegen von 'Plan P – The Independent Poker Projekt' haben die 10 erfolgreichsten Fußballer im Poker herausgesucht und präsentieren sie in einem netten Clip.

Dabei sind die Ronaldos, Neymar Jr., Kruse und noch viele mehr, von denen Sie vielleicht gar nicht wussten, dass sie auch Poker spielen. 

Holen Sie die Bengalos raus und lassen Sie sich überraschen!

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare

×

Sorry, this room is not available in your country.

Please try the best alternative which is available for your location:

Close and visit page