Newsflash: SCOOP-Sieg für Schwartz, WPT Amsterdam gestartet, GPL

luke schwartz 30783
Luke Schwartz

In unserem heutigen Newsflash auf Pokerzeit geht es um den nächsten SCOOP-Sieg für Poker-Rüpel Luke Schwartz, die diese Woche gestartete WPT Amsterdam und das Abschneiden der Teams bei der Global Poker League.

Luke Schwartz holt fünften SCOOP-Sieg

Luke Schwartz hat eine beeindruckende SCOOP-Bilanz. Bei der von PokerStars veranstaltenden Turnierserie kann er sich jetzt fünf Siege ins Bilanzbuch schreiben.

Gestern holte Schwartz den Sieg im Event #6 und kassierte über 50.000 Dollar - 19.578 Dollar Bountygeld und 32.151 Dollar Prämie.

Vladimir “vovtroy” Troyanovskiy wurde Zweiter und bekam nach einem Deal mit Schwartz 8.562 Bountygeld und 30.923 Prämie.

Mit fünf SCOOP-Siegen liegt Schwartz nun gleichauf mit Online-Turnierlegende Shaun Deeb. Vor den beiden liegt in der SCOOP-Bilanz nur Calvin Anderson mit sechs SCOOP-Titeln.

Schwartz ist in der Pokerwelt bekannt für seine regelmäßig wiederkehrenden Ausraster. Zweimal wurde der englische Pokerspieler beispielsweise schon aus dem noblen Grosvenor Victoria Casino rausgeworfen. In letzter Zeit wurde es aber ruhiger um den Familienvater.

WPT Amsterdam Main Event und Highroller

WPT
World Poker Tour Amsterdam

In der niederländischen Hauptstadt Amsterdam ging diese Woche die World Poker Tour los, es laufen derzeit das Main Event sowie ein Highroller Event.

Beim Main Event fiel gestern der Startschuss und 115 Spieler zahlten das Buy-in in Höhe von 3.300 Euro.

Am Ende von Tag 1A konnten 52 Spieler Chips in die Tüte packen, am meisten waren es bei Chipleader Piet Bakker mit 241.000.

Auch noch mehr oder weniger gut im Rennen sind Joep van den Bijgaart, Tony Dunst und der Deutsche Dietrich Fast.

Heute läuft ab 14:00 Uhr Tag 1B und erst am morgigen Tag 2 wird sich zeigen, wie viel Geld letztlich im Preispool ist und wer reelle Chancen auf Sieg hat.

Fast schon entschieden ist das Highroller mit 6.000 Euro Buy-in. Im Rennen sind hier nur noch drei Spieler: Chipleader Fatih Aydin, Robert Soogea und Atanas Kavrakov.

Die drei Spieler sind die Überlebenden von 96 Spielern, die einen Preispool von 547.000 Euro bildeten.

Heute geht es um 14:00 Uhr weiter und das Ganze könnt eine sehr kurze Angelegenheit werden. Die Blinds sind schon bei 25.000/50.000 angekommen.

Global Poker Week: Totalausfall bei den Paris Aviators

GPL4

Gestern liefen bei der Global Poker League 6-Max-Turniere und bei den Paris Aviators schaffte es Fabrice Soulier tatsächlich, in beiden gespielten Turnieren Letzter zu werden.

Damit gab es 0 Punkte für die Aviators und die Moscow Wolverines schoben sich genüsslich auf Platz 1 der Eurasia Gruppe, da Anatoly Filatov Erster und Zweiter wurde und auf die Weise  satte 12 Punkte holte.

Bei den Berlin Bears war punktemäßig ebenfalls Diät angesagt, Brian Rast hat zwar Punkte geholt, das Ergebnis fiel mit insgesamt drei Pünktchen jedoch schmal aus.

Rast wurde im ersten Turnier Fünfter mit 1 Punkt, im zweiten Turnier Vierter mit 2 Punkten. Heute stehen bei der Global Poker League Heads-Up-Matches der Eurasia Gruppe auf dem Programm:

  • 18:00 Uhr MEZ: Justin Bonomo/London Royals vs. Randy Lew/Hong Kong Stars
  • 20:30 Uhr MEZ: Brian Rast/Berlin Bears vs. Sergey Lebedev/Moscow Wolverines
  • 23:00 Uhr MEZ: Mustapha Kanit/Rome Emperors vs. George Danzer/Paris Aviators

So steht es in den Gruppen:

 

GPL Standings3

 

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare

×

Sorry, this room is not available in your country.

Please try the best alternative which is available for your location:

Close and visit page