Moneybookers als Poker Zahlungsmethode

moneybookers 36912

Der Bezahldienst Moneybookers spricht von sich selbst als der „Geldbörse im Internet" und funktioniert ähnlich wie die beiden Konkurrenten PayPal und Neteller. Vor allem in Europa bekannt zählt Moneybookers schon zu den größten Anbietern von Bezahlsystemen im Internet.

Moneybookers und Online-Poker

Online-Finanzdienstleister wurden in der jüngeren Vergangenheit immer wichtiger für Online-Pokerspieler. Der große Vorteil ist die besondere Diskretion, die diese Zahlungstransfermethode mit sich bringt.

Auf dem Kontoauszug ist nur eine Rechnungsnummer zu sehen, es werden weder Bankinstitut noch sonstige Daten angezeigt. Da Online-Poker sich noch immer in einer rechtlichen Grauzone befindet, sind Online-Geldtransfers über Moneybookers eine besonders sichere und unauffällige Methode.

Anmeldung und Handhabung

Moneybookers ist von allen Online-Dienstleistern der praktischste. Die Anmeldung ist kostenlos und dauert nur ein paar Minuten. Anstatt längerer Geheimcodes benötigen Sie später nur  noch Ihre Email-Adresse, um Zahlungen oder Auszahlungen zu tätigen. Weitere personenbezogene Daten werden nicht abgefragt.

 

moneybookers

Das bedeutet natürlich, dass Sie mit dieser Email-Adresse besonders sorgfältig umgehen müssen. Vorsichtige richten sich extra für Moneybookers ein Sonderkonto ein.

Auf ihr Moneybookers-Konto können Sie z. B. bequem von Ihrem Girokonto oder per Kreditkarte ein- bzw. auszahlen. Es dient quasi als Zwischenstation auf dem Weg von bzw. zu Ihrem Poker-Account.

Moneybookers bei Online-Pokeranbietern

Inzwischen sind fast alle Pokerräume mit Moneybookers verbunden. Wenn Sie über Moneybookers Ihren Poker-Account aufladen möchten, überweisen Sie zunächst von Ihrem Bankkonto auf den Moneybookers-Account.

Von dort aus geht das Geld mit wenigen Klicks auf den Poker-Account Ihrer Wahl.

Tipp: Achten Sie auf die Währung, in der Sie den Moneybookers-Account eröffnen. Denken Sie daran, dass Sie für jeden Wechsel in eine andere Währung Gebühren zahlen müssen, und Online-Dienstleister wie Moneybookers ziehen aus diesen Gebühren einen Großteil ihrer Einnahmen.

Mopneybookers wird Sie bei der Eröffnung Ihres Accounts fragen, ob Sie das Konto z. B. in Euro oder Dollar führen möchten. Da man inzwischen auch in einigen Pokerräumen seinen Account in Euro laufen bzw. wechseln lassen kann, bietet es sich an, alle Accounts in Euro zu führen, um Gebühren zu sparen.

Falls Sie es bevorzugen, Ihren Poker-Account in Dollar anzulegen und Moneybookers hauptsächlich dazu nutzen, um Gelder zwischen Pokerräumen zu verschieben oder für Online-Zahlungen zu verwenden, kann sich die Anlage in Dollar als preisgünstiger erweisen.

Das Unternehmen

Moneybookers wurde 2001 in London gegründet und eroberte in nur fünf Jahren über eineinhalb Millionen Kunden.

Heute liegt das Transfervolumen bei ca. 1,5 Milliarden Euro pro Jahr, und Moneybookers arbeitet in mehr als 30 Ländern. 77% der Kunden sind Europäer, über 500.000 Deutsche besitzen einen Moneybookers-Account.

Moneybookers gehört damit zu den größten E-Payment-Dienstleistern der Welt.

In diesen Pokerräumen können Sie mit Moneybookers bezahlen (Auswahl):

Das könnte Sie auch interessieren:

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare

 

×

Sorry, this room is not available in your country.

Please try the best alternative which is available for your location:

Close and visit page