MCOP Amsterdam: Abdelhakim Zoufri triumphiert, Enttäuschung für Fabio Sperling

MCOP2016 MAIN WINNAAR 251116 05
Zoufri ist glücklich!

Die Master Classics of Poker 2016 in Amsterdam sind 'in the books'. Den Sieg im Main Event holte sich gestern Abdelhakim Zoufri mit 275.608 Euro Preisgeld. Der Deutsche Fabio Sperling dominierte den Finaltisch über weite Strecken, musste sich aber letztlich mit Platz 2 und 182.820 Euro begnügen. Trotzdem ein schöner Erfolg für den 1990 geborenen Spieler, der jetzt schon über 860.000 Euro in Live-Turnieren gecasht hat.

MCOP Amsterdam 2016 Main Event

  • Mitspieler: 354
  • Buy-In: €4.250
  • Preispool: €1.407.761
  • Sieger: Abdelhakim Zoufri

So begann der Finaltag

Das Main Event der Master Classics war mit 354 Spielern sehr gut besucht, im Jahr zuvor nahmen nur 291 Spieler teil. Tatsächlich ist dies die beste Spielerzahl seit 2007.

Es ging um mehr als 1,4 Millionen Euro und dabei waren unter anderem Jan Bendik, Juha Helpphi, Anton Wigg, Kilian Kramer und der ehemalige November-Niner Michiel Brummelhuis aus den Niederlanden.

charlie carrel
Charlie Carrel am Ende

Ins Finale gingen noch neun Spieler, den Chiplead hatte zu Beginn der Finne Juha Helppi mit mehr als 2,3 Millionen Chips. Fabio Sperling begann den letzten Tag als Vierter mit über 1,5 Millionen. Der spätere Sieger Abdelhakim Zoufri startete mit 1,6 Millionen.

Carrel und Helppi scheiden aus

Charlie Carrel hatte wahrlich keinen guten Tag, er war der erste Spieler an der Rail. Sein Short-Stack wanderte mit AK über die Setzlinie, der Call kam von Fabio Sperling mit QQ. Das Board brachte 7Q4Q2 – Quads für Sperling und ein spektakuläres Ende für Carrel.

Auch Juha Helppi, der bekannte Spieler aus Finnland, hätte sich möglicherweise mehr gewünscht. Er erreichte am Ende Platz 4 für 92.057 Euro. Er verlor mit AK gegen QQ (was auch sonst?) von Sperling und war raus.

DSC 0101
Zoufri vs. Sperling

Platz 3 ging an Ivan Arbatsky, der dafür 128.147 Euro abkassierte. Arbatsky stellte mit QQ all-in und war letztlich gegen 88 von Zoufri und AQ von Sperling unterwegs. Das Board fiel AJ9J7 und Sperling schmiss Arbatsky aus dem Turnier.

Heads-Up und Sieg für Zoufri

Das Heads-Up Sperling vs. Zoufri begann mit einer knappen 2 zu 1 Führung für Sperling. Zoufri konnte sich aber sehr bald zurückkämpfen und die Stacks waren wieder ausgeglichen.

Das Heads-Up wurde dann in der Nacht von Freitag auf Samstag unterbrochen und am nächsten Tag um 16.00 Uhr fortgesetzt.

Am gestrigen Samstag war das Turnier dann 'insta entschieden'. Sperling stellte mit AQ all-in, Abdelhakim Zoufri hatte 77 und hoffte, dass seine Hand hielt. Das war der Fall und Zoufri stand als glücklicher Sieger vom Tisch auf. Schade für Fabio Sperling, die 182.820 Euro für Platz 2 sind aber ein schönes Trostpflaster.

1 Abdelhakim Zoufri € 275.608
2 Fabio Sperling € 182.820
3 Ivan Arbatsky € 128.147
4 Juha Helppi € 92.057
5 Stefan Fabian € 68.514
6 Samuli Sipila € 52.584
7 Michiel Brosky € 41.447
8 Rashed Zade € 33.411
9 Charlie Carrel € 27.349

Bildquelle: PokerCity.nl

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare

×

Sorry, this room is not available in your country.

Please try the best alternative which is available for your location:

Close and visit page