Kara Scott und die Themen des Monats August

kara scott poker brief

In der neusten Ausgabe der Videonachrichten spricht Scott über „Poker after Dark“, „King of the Hill“, einen Live Pokerrekord und das neue Flopomania.

Jeden Monat produziert 888poker eine neue Folge von „Poker Brief“, in der 888poker Repräsentantin Kara Scott die wichtigsten Themen des Vormonats diskutiert.

Nach der World Series of Poker herrscht in der Branche ja eigentlich so etwas wie Sommerpause, aber dafür gab es im August eine ganze Reihe interessanter Themen.

Poker after Dark

Am meisten Aufsehen erregte sicherlich die Rückkehr der legendären Pokershow „Poker after Dark“, und da ging es gleich richtig zur Sache.

Gleich in den ersten Folgen kam es zu einem Set-up das, soviel kann man jetzt schon sagen, mal ein moderner Klassiker wird – mit Daniel Negreanu, Antonio Esfandiari und Tom Dwan in den Hauptrollen.

Es fühlte sich ziemlich nostalgisch an, die Show mal wieder zu sehen. Da waren wieder die Cash Games und sogar das gute alte „Winner take All“ Sit-and-Go Format kam zurück.

Früher nahmen dort Spieler wie Shawn Sheikhan, Howard Leder und Chris Ferguson teil, weil sie damals beliebte Gäste der Show waren. Wie die Zeiten sich doch ändern.

King of the Hill

Zweites Thema der heutigen Sendung war das „King of the Hill“-Turnier. In dieser Spezialausgabe von Poker Night in America kamen sogar Erinnerungen an die NBC Heads-up Championship wieder hoch.

An dem interessant besetzten Turnier nahmen der ewige Bracelet-Rekordhalter Phil Hellmuth, die beiden Heads-up Spezialisten Dan Cates und Doug Polk sowie als Außenseiter Frank Kassela teil, sofern man einen früheren WSOP Spieler des Jahres als Außenseiter bezeichnen kann.

Bekanntlich gelang es Phil Hellmuth einmal mehr, sich gegen die favorisierten Spezialisten durchzusetzen, und eine Hand aus dem Finale war derart spektakulär, dass sie es sogar in unsere Rubrik „Hand der Woche“ geschafft hat.

phil hellmuth
Kein Mann ohne Eigenschaften - Phil Hellmuth.

Hellmuth am WPT-Mikro

Phil Hellmuth, Gewinner von 13 WSOP-Bracelets, aber eigentlich viel mehr, denn wie sprach Hellmuth einst: „Wenn Glück nicht im Spiel wäre, würde ich jedes Turnier gewinnen“, hat sich in diesem Sommer als Co-Kommentator neben Daniel Negreanu bei der WSOP hervorgetan.

Dabei hat er offenbar ein neues Talent in sich entdeckt – neben all den bereits vorhandenen. Deshalb steigt Hellmuth nun bei der WPT ein.

Dort ist mit dem Abgang von WPT-Legende Mike Sexton ja das Namenkarussell ziemlich in Gang geraten. Tony Dunst wird Mike Sextons Nachfolger, und Phil Hellmuth übernimmt dafür die Kolumne Raw Deal, mit der sich Dunst schnell einen Namen gemacht hatte.

Live-Poker bricht Rekord

Ja, so etwas gibt es immer noch. Dabei hieß es doch, Poker sei tot. Aber von wegen. Im Gran Casino Barcelona fand im August das größte Turnier statt, das es je unter PokerStars-Ägide gegeben hat.

Bei der National Championship wurden 4557 Entries gezählt. Der durchaus großzügige garantierte Preispool von vier Millionen Euro wurde damit ganz locker deutlich überboten.

Die Stadt hat daran sicher einen Anteil, denn Barcelona gehört nunmal zu den besten und attraktivsten Standorten in Europa. Kein Wunder, dass sich 888poker auch gerne mal blicken lässt.

Allerdings wird das noch ein bisschen dauern, denn jetzt zieht der 888-Tross erst einmal nach Südamerika. Dieser Tage läuft das 888-Festival in Sao Paolo.

Flopomania ist am Start

Inzwischen sollten Sie sich Flopomania genauer ansehen. Das neue Spiel bei 888poker wird mit niedrigen Stakes gespielt und ist im Grunde post-Flop NLHE.

Alle Spieler sehen den Flop, bevor die erste Betting Action stattfindet. Ziemlich simpel. Erstellen Sie Ihren eigenen 888poker-Account, und schon können Sie dabei sein.

Auf unserer 888poker-Seite finden Sie alle relevanten Informationen. Das Ganze dauert nur ein paar Minuten.

Kara Scott – Poker in Kürze, August 2017

 

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare