German High Roller – George und Jan duellieren sich beim PLO

George Danzer, Horst Rammé und Jan-Peter Jachtmann

Gute Stimmung, spannende Konstellationen und große Pötte, das ist Pot-Limit Omaha bei German High Roller. Die gestrige Folge war geprägt vom Duell des WSOP Player of the Year George Danzer gegen PLO-Weltmeister Jan-Peter Jachtmann. Die beiden spielten gleich mehrere interessante Hände gegeneinander und Jachtmann, der nun mit Abstand größter Gewinner beim PLO ist, hatte das bessere Ende für sich.

Musik in den Ohren des Hamburger Jung

Die Besetzung bei Deutschlands beliebtester Cash Game Runde blieb mit George Danzer, Jan-Peter Jachtmann, Harry Casagrande, Robert Zipf, Geschäftsmann Horst Rammé und Higroller Thomas Bichon im Vergleich zur letzten Folge unverändert.

Man hat das Gefühl, dass sich die Runde mittlerweile richtig gut eingespielt hat, die Teilnehmer viel Spaß haben, denn es wird gescherzt, gelacht und der ein oder andere Tropfen Wein zu sich genommen.

Dementsprechend locker ist die Atmosphäre am Tisch, an dem sich dieses Mal ein Kräftemessen zwischen WSOP Player of the Year George Danzer und Ex-PLO-Weltmeister Jan-Peter Jachtmann entwickelte.

Alles begann, als Jan Preflop mit         auf €400 raiste, und George aus dem Small Blind mit         bezahlte.

Der Flop       brachte beiden Bottom Pair,

Capture32
Als George am River "Pot" annoncierte, hatte Jan schon Dollarzeichen in den Augen.

wobei George noch zusätzlich einen Gutshot hatte. Jachtmann machte eine Contibet in Höhe von €500 und Danzer callte erneut.

Am Turn kam mit der   eine absolute Actioncard,

denn sie brachte George den Nutflushdraw und Jan den Second Nutflushdraw plus Wrap. Nach dem Check von Danzer feuerte Jachtmann €1.900 und George spielte abermals Check/Call.

Der River   war nicht minder interessant,

denn George verpasste seinen Draw komplett, dafür machte dieser Jan die Nutstraight. Nach kurzem Überlegen entschied sich George zu bluffen und spielte von vorne mit €5.700 Pot.

Musik in den Ohren von JPJ, der die Nuts hielt, und auf €10.000 raiste. Snapfold von George und der mit €21.400 größte Pot des Tages wanderte zum Hamburger Jung.

Danzer revanchiert sich

Dieses Mal war es George, der den Pot mit einem Raise auf €600 und K T 9 3 eröffnet hatte und drei Caller bekam.

Der Flop ging auf mit K 3 5, George setze mit Two Pair €2.000 und sowohl Horst mit A K J 8 für Top Pair Top Kicker, als auch Jan mit A K 6 5 und dem höheren Two Pair blieben dabei. Potsize: €8.600

Der Turn T gefiel keinem der drei so richtig gut. Zwar machte er Danzer Top Two, aber der Flushdraw, den keiner hatte, war angekommen und deshalb wurde auch durchgecheckt.

Capture33
Im weiteren Lauf der Folge gelang es George sich zu revanchieren, und wieder etwas zurückzugewinnen.

Am River kam mit der T die Wunschkarte von George. Danzer setzte €6.500, doch seine beiden Kontrahenten verabschiedeten sich daraufhin sehr schnell.

Auch die 3. Runde geht an George

Bei der letzten Hand der Session wollten standesgemäß alle dabei sein und so entwickelte sich nach dem Raise von Thomas Bichon ein Family Pot.

Der Flop war mit 3 T 6 recht trocken und so richtig hart hatte ihn auch keiner der Beteilgten getroffen. Vorne lag Robert Zipf mit K J T 3 für Two Pair, dicht gefolgt von Jachtmann mit 9 7 6 4 für Middle Pair und doppeltem Bauchschuss. Folgerichtig wurde der Flop von allen gecheckt.

Am Turn tauchte die 2 auf, und nun war es George der mit einer Bet von €1.800 und A Q Q 5 für Overpair plus Gutshot die Initiative übernahm, doch Robert und Jan ließen sich nicht abschütteln. Pot: €8.400

Der River 4 brachte George die Straight, aber der Poker Amigo entschied sich zu checken, da höhere Straßen möglich waren. Seine Gegner checkten behind und der letzte Pot der Folge ging zum WSOP Player of the Year.

Mega-Action in der letzten Folge der 15. Staffel!

Am kommenden Freitag um 19.15 Uhr wird die letzte Folge der 15. Staffel von German High Roller ausgestrahlt.

Jan-Peter Jachtmann verriet uns im Interview bei der EPT Malta: „In der letzten Session

gab es dann aber Mega-Action und es ging richtig zur Sache.“

Das deutet auf ein großes und würdiges Finale hin, und man darf gespannt sein, was am Freitag passieren wird. Wir werden die Folge wie immer anschließend ausführlich für euch auf PokerZeit.com zusammenfassen und analysieren.

Der Stand beim Pot-Limit Omaha:

Jan-Peter Jachtmann

+€37.900

Thomas Bichon

George Danzer                    

+€11.100

-€6.050

Horst Rammé

-€12.400

Harry Casagrande

-€20.100

Robert Zipf

-€37.450

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Beat Weisskopf 2015-05-20 14:52:08

was hat dieser Robert dort zu suchen.....der kann ja gar nichts.....schlechtester Spieler ever !

×

Sorry, this room is not available in your country.

Please try the best alternative which is available for your location:

Close and visit page