EPT Malta Main Event – Kempe und Geissert unter den letzten 16

Rainer Kempe

Das Main Event der EPT Malta geht der Entscheidung entgegen. Am bisher kürzesten Turniertag wurde das Feld von 40 auf die 16 Teilnehmer reduziert, die heute um die sechs Plätze am Finaltisch kämpfen. Alexander Ivarsson aus Schweden heißt der Führende, von den vier Deutschen kamen mit Rainer Kempe und Björn Geissert immerhin zwei weiter. Sie befinden sich beide unter den Top 8 und haben damit heute gute Chancen es an den Final Table zu schaffen. Um 12 Uhr beginnt der deutsche Livestream den wir wie immer auf PokerZeit.com für euch einbinden werden.

Eckdaten EPT Malta Main Event

Teilnehmer: 16 von 651
Buy-In: €4.850 + €450
Preispool: €3.157.350
Chipleader: Alexander Ivarsson (2.418.000 Chips)
Average: 1.220.625 Chips

Zwei Deutsche weiter, zwei raus

Mit vier Spielern, die alle keine überragende aber passable Ausgangsposition hatten, machten die Deutschen vor Tag 4 zehn Prozent des verbliebenen Teilnehmerfeldes aus.  Zudem war, wenn auch short, Thomas Mühlöcker aus Österreich mit dabei.

Björn Geissert
Neben Rainer Kempe auf Platz 4, hat auch Björn Geissert auf Platz 8 gute Chancen auf den Final Table.

Er war dann auch der Erste aus dem deutschsprachigen Kontingent, der den Tisch räumen musste. Er hatte allerdings Pech, denn mit KT dominierte er die K3 von Rainer Kempe, doch das Board brachte eine Drei und Mühlöcker musste gehen.

Auch Erik Scheidt und Jens Lakemeier überstanden den Tag nicht.

Scheidt versuchte sich mit AK gegen die Zehnen des Spanier Nabil Cardoso, traf aber nichts und Lakemeier unterlag schon sehr short mit K 6 gegen A Q von Sam Greenwood. Die beiden belegten die Plätze 24 und 21 und kassierten dafür €17.840 bzw. €20.800.

Kempe und Geissert in Tag 5

Trotz gewisser Schwankungen lief es bei Rainer Kempe, dem Finalisten von Barcelona, und Björn Geissert besser, und am Ende stand bei beiden die Qualifikation für Tag 5.

Kempe erzielte den Durchbruch, als er mit Damen gegen Buben verdoppeln konnte, und Geissert traf einmal mit Buben gegen Könige das Set und hielt sich so über Wasser, ehe er zum Schlussspurt ansetzte.

Am Ende reichte es nicht nur für die nächste Runde, sondern bei beiden für eine hervorragende Ausgangsposition auf den Plätzen 8 bzw. 4.

Nichts Neues an der Spitze

In Führung liegt der Schwede Alexander Ivarsson, der bereits nach Tag 2 geführt hatte.

Alexander Ivarsson
Chipleader ist, wie schon nach Tag 2, erneut der starke Schwede Alexander Ivarsson.

Auch der Zweite im Chipcount ist ein alter Bekannter bei dieser

EPT – der Pole Jaroslaw Sikora hatte das Feld nach Tag 3 angeführt

Für eine Menge Spannung ist heute also gesorgt, wenn es um die sechs begehrten Plätze am Finaltisch geht.

Wie in den letzten Tagen könnt ihr das Geschehen heute ab 12 Uhr auch wieder im Livestream mitverfolgen, der von Jamila von Perger und Markus Krawinkel kommentiert wird.

Die Chipcounts vor Beginn von Tag 5:

Spieler

Land

Chips

Alexander Ivarsson

Schweden

2.418.000

Jaroslaw Sikora

Polen

2.300.000

Niall Farrell

Großbritannien

1.902.000

Rainer Kempe

Deutschland

1.726.000

Giulio Spampinato

Malta

1.725.000

Gianluca Escobar

Italien

1.537.000

Nabil Cardoso

Spanien

1.175.000

Björn Geissert

Deutschland

1.103.000

Alen Bilic

Bosnien-Herzegowina

1.000.000

Daniel Dvoress

Kanada

986.000

Sam Greenwood

Kanada

910.000

Antonio Chemi

Italien

804.000

Darrell Goh

Irland

793.000

Kitty Kuo

China

510.000

Apostolos Bechrakis

Griechenland

290.000

Akim Aouine

Frankreich

250.000

Die Payouts beim Main Event der EPT Malta:

Platz

Name

Land 

Preisgeld

1

   

€     602.400

2

   

€     371.930

3

   

€     265.840

4

   

€     203.640

5

   

€     161.340

6

   

€     125.660

7

   

€       91.550

8

   

€       62.570

9

   

€       49.560

10

   

€       40.410

11

   

€       40.410

12

   

€       33.440

13

   

€       33.440

14

   

€       30.280

15

   

€       30.280

16

   

€       27.120

17

Ferdinand Le Pichon

Frankreich

€       27.120

18

Michael Ho

Kanada

€       23.960

19

Faraz Jaka

USA

€       23.960

20

Natasha Barbour

USA

€       23.960

21

Jens Lakemeier

Deutschland

€       20.800

22

Shannon Shorr

USA

€       20.800

23

Anton Bertilsson

Schweden

€       20.800

24

Erik Scheidt

Deutschland

€       17.840

25

Antonio Mitrotta

Italien

€       17.840

26

Kevin Sharp

Kanada

€       17.840

27

Mike McDonald

Kanada

€       17.840

28

Mikko Turtiainen

Finnland

€       15.620

29

Johnny Lodden

Norwegen

€       15.620

30

Mikael Jean

Libanon

€       15.620

31

Andreas Chalkiadakis

Griechenland

€       15.620

32

Thomas Muehloecker

Österreich

€       13.730

33

Ivan Luca

Argentinien

€       13.730

34

Bryn Kenney

USA

€       13.730

35

Pierre Chevalier

Frankreich

€       13.730

36

Marcin Wydrowski

Polen

€       13.730

37

Hani Bahna

Kanada

€       13.730

38

Enrico Camosci

Italien

€       13.730

39

Ezequiel Kleinman

Argentinien

€       13.730

40

Paul Berende

Niederlande

€       11.840

41

Max Silver

Großbritannien

€       11.840

42

Ludovic Riehl

Frankreich

€       11.840

43

Adam Jaguscik

Polen

€       11.840

44

Samuli Sipila

Finnland

€       11.840

45

Pawel Brzeski

Polen

€       11.840

46

Dara O’Kearney

Irland

€       11.840

47

Andrey Kotelnikov

Russland

€       11.840

48

Carmelo Crucitti

Italien

€       11.840

49

Stefan Vagner

Slowakei

€       11.840

50

Khorshid Sakhra

Deutschland

€       11.840

51

Ludovic Heinry

Frankreich

€       11.840

52

Peter Chien

Kanada

€       11.840

53

Patrick Jann

Schweiz

€       11.840

54

Mihails Morozovs

Lettland

€       11.840

55

Dan Smith

USA

€       11.840

56

Przemyslaw Piotrowski

Polen

€       10.580

57

Steve O’Dwyer

Irland

€       10.580

58

Dominik Nitsche

Deutschland

€       10.580

59

Christoph Vogelsang

Deutschland

€       10.580

60

Jeremy Routier

Frankreich

€       10.580

61

Jordan Mitev

Bulgarien

€       10.580

62

Jesper Feddersen

Deutschland

€       10.580

63

Narutoshi OtsGroßbritanniena

Japan

€       10.580

64

Ivan Skoblov

Russland

€       10.580

65

Joona Linna

Finnland

€       10.580

66

Govert Metaal

Niederlande

€       10.580

67

Isaac Haxton

USA

€       10.580

68

Nihat Karyagdi

Rumänien

€       10.580

69

Koray Aldemir

Deutschland

€       10.580

70

Nikolaus Teichert

Deutschland

€       10.580

71

Antoine Saout

Frankreich

€       10.580

72

Chris Hunichen

USA

€           9.320

73

Eros Nastasi

Italien

€           9.320

74

Michael Gathy

Belgien

€           9.320

75

Jeffrey Rossiter

Australien

€           9.320

76

Laurent Cessy

Frankreich

€           9.320

77

Atanas Kavrakov

Bulgarien

€           9.320

78

Joni Jouhkimainen

Finnland

€           9.320

79

Matthias De Meulder

Belgien

€           9.320

80

Antonio D’Alessandro

Italien

€           9.320

81

Giacomo Fundaro

Italien

€           9.320

82

Cristiano Blanco

Italien

€           9.320

83

Carlos Chadha

Kanada

€           9.320

84

Mamouni Smain

Kanada

€           9.320

85

Shaan Siddiqui

Kanada

€           9.320

86

Darie Vlad

Rumänien

€           9.320

87

Nichan Khorchidian

Libanon

€           9.320

88

David De Abreu

Portugal

€           9.320

89

Salim Alibas

Deutschland

€           9.320

90

Alexander Rocha

USA

€           9.320

91

Adrian Tivadar

Rumänien

€           9.320

92

Brian Yoon

USA

€           9.320

93

Brian Roberts

USA

€           9.320

94

Andrew Atkinson

Großbritannien

€           9.320

95

Younas Yousaf

Dänemark

€           9.320

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare

×

Sorry, this room is not available in your country.

Please try the best alternative which is available for your location:

Close and visit page