EPT Malta Main Event – Guter Start für die deutschen Spieler

Carmelo Crucitti

Mit einer mittelmäßigen Beteiligung begann gestern das Main Event der EPT Malta. 184 Spieler kauften sich für €5.300 beim Hauptturnier der EPT Malta 12 ein und legten damit die Latte für den zweiten Starttag hoch, falls die Marke von 895 Spielern, die im Frühjahr an den Start gegangen waren, noch erreicht werden soll. Den Chiplead holte sich der Italiener Carmelo Crucitti, doch auch unsere deutschsprachigen Spieler schnitten unterm Strich sehr gut ab. So befinden sich gleich fünf von ihnen unter den Top 20!

Eckdaten EPT Malta Main Event

Teilnehmer: 108 von 184
Buy-In: €5.300
Preispool: noch offen
Chipleader: Carmelo Crucitti (163.000 Chips)
Average: 51.111 Chips

Wer schied aus?

Eine ganze Reihe bekannter Spieler musste bereits die Sachen im Main Event packen. Raus sind von den internationalen Top-Stars Patrik Antonius, Scott Seiver, Shaun Deeb, John Juanda und Isaak Haxton, aber auch unsere deutschen Stars wurden dezimiert.

Martin Finger
Martin Finger erwischte es gestern äußerst unglücklich, als er ein Preflop All-In mit Aces gegen Kings verlor.

Nicht mehr dabei sind Fedor Holz, Ole Schemion, Marvin Rettenmaier und Martin Finger, wobei der frühere EPT-Prag-Sieger richtig Pech hatte.

Er brachte seine Chips mit Assen gegen Könige perfekt im Pot unter, wurde von einem König aber unsanft ausgebremst.

Wer ist noch dabei?

Klarer Chipleader ist wie erwähnt der italienische Amateur Carmelo Crucitti, außer ihm erreichten aber auch einige internationale Top-Spieler aussichtsreich den zweiten Turniertag.

Ilari Sahamies
High Stakes Ikone Ilari "Ziigmund" Sahamies ließ sich wieder einmal bei einer EPT blicken, und kam gut durch den ersten Tag.

Gut im Rennen liegen etwa Niall Farrell, Steve O’Dwyer, Dominik Panka und Seriensieger Anthony Zinno, aber auch Adrian Mateos und Ilari Sahamies sind noch dabei.

Aus dem deutschsprachigen Raum überzeugten vor allem Patrick Jann aus der Schweiz, der Deutsche Salim Alibas und Thomas Mühlöcker aus Österreich, die sich allesamt unter den Top 12 platzieren konnten.

Auch Rainer Kempe, Felix Bleiker und Christoph Vogelsang dürfen am Dienstag zu Tag 2 wiederkommen.

EPT Livestream ab 14 Uhr vom PokerStars Big Game!

Um 12 Uhr beginnt Tag 1B an dem ein Riesenfeld gespickt mit Superstars im Casino Portomaso erwartet wird.

Ab 14 Uhr wird es dann auch einen Livestream mit Holecards vom PokerStars Big Game, einem High Stakes Cash Game mit u.a. dem frisch gekürten WSOPE Champion Kevin MacPhee, Jake Cody und Dario Sammartino geben.

Hier geht es zum Livestream mit Holecards von der EPT Malta

Die kompletten Chipcounts:

Platz

Spieler

Land

Chipcount

1

Carmelo Crucitti

Italien

163.000

2

Thiago Nishijima

Brasilien

139.000

3

Mikko Turtiainen

Finnland

136.400

4

Noah Vaillancourt

Kanada

125.800

5

Ferdinand Le Pichon

Frankreich

117.500

6

Peter Chien

Kanada

109.200

7

Patrick Jann

Schweiz

102.200

8

Tsugunari Toma

Japan

102.000

9

Salim Alibas

Deutschland

100.000

10

Davide Suriano

Italien

98.600

11

David Yan

Neuseeland

97.900

12

Thomas Muehloecker

Österreich

93.200

13

Niall Farrell

UK

92.300

14

Bernhard Haider

Österreich

90.900

15

Steve O'Dwyer

Irland

90.600

16

Joni Jouhkimainen

Finnland

89.200

17

Rainer Kempe

Deutschland

87.100

18

Elliot Smith

Kanada

85.500

19

Jeffrey Rossiter

Australien

83.900

20

Mukul Pahuja

USA

82.300

21

Dominik Panka

Polen

81.400

22

Riku Koivurinne

Finnland

79.600

23

Liviu Ignat

Rumänien

78.500

24

Anthony Zinno

USA

76.500

25

Alberto Arbiol

Spanien

75.800

26

Georgios Zisimopoulos

Griechenland

75.100

27

Jose Carlos Garcia

Polen

73.700

28

Adrian Mateos

Spanien

72.200

29

Felix Bleiker

Schweiz

70.400

30

Paul Corrigan

UK

69.900

31

Rodger Reynolds

UK

69.800

32

Sanan Dovlatov

Azerbaijan

69.100

33

Ilari Sahamies

Finnland

65.200

34

Lauri Varonen

Finnland

64.900

35

Yohann Nataf

Frankreich

64.900

36

Farid Jattin

USA

60.800

37

Daniel Dvoress

Kanada

60.600

38

Giuseppe Zarbo

Italien

60.300

39

Artan Dedusha

UK

60.200

40

Dylan Linde

USA

57.700

41

Brian Roberts

USA

56.600

42

Jennifer Shahade

USA

51.300

43

Ivan Skoblov

Russland

51.000

44

JC Alvarado

Mexico

51.000

45

Ivan Luca

Argentinien

49.000

46

Andrea Dato

Italien

48.000

47

Ilkin Amirov

Azerbaijan

48.000

48

Abdelkarim El Haddouti

Spanien

46.700

49

Vlado Banicevic

Montenegro

46.600

50

Juha Helppi

Finnland

46.600

51

Pawel Brzeski

Polen

46.500

52

Thomas Alarcon

Frankreich

45.900

53

Fabrice Soulier

Frankreich

45.300

54

Vicente Delgado

Spanien

44.900

55

Mohsin Charania

USA

44.800

56

Orpen Kisacikoglu

Türkei

44.800

57

Charlie Carrel

UK

43.600

58

Mikolaj Zawadzki

Polen

41.500

59

Jorryt van Hoof

Niederlande

41.500

60

Leonid Sidelkovskiy

Russland

41.100

61

Justin Bonomo

USA

40.700

62

Kacper Pyzara

Polen

40.000

63

Ben Heath

UK

39.700

64

Andrew Black

UK

39.700

65

Johan Guilbert

Frankreich

39.500

66

Robert Schiffbauer

USA

38.300

67

Ricardo Alvarado

USA

36.800

68

Eros Nastasi

Italien

36.500

69

Corey Hochman

USA

35.200

70

Pasquale Braco

Italien

34.800

71

Antonio Buonanno

Italien

34.200

72

Aleksander Spadijer

Montenegro

33.000

73

Niko Soininen

Finnland

32.100

74

Roberto Romanello

UK

31.900

75

Antonio Guimaraens

Spanien

31.500

76

Volodymyr Yastreb

Ukraine

30.700

77

Ramin Hajiyev

Azerbaijan

30.100

78

Maria Ho

USA

29.800

79

Adrian Veghinas

Romania

29.400

80

Frederik Jensen

Denmark

28.700

81

Michael Descote

Frankreich

27.800

82

Lasse Nielsen

Malta

27.400

83

Eelis Jaakko Parssinen

Finnland

26.100

84

Sven Andersson

Sweden

24.200

85

Andreas Chalkiadakis

Greece

24.200

86

Senh Ung

UK

24.000

87

Bram Haenraets

Niederlande

24.000

88

Francois Goulet

Kanada

23.800

89

Isaac Haxton

USA

23.500

90

Hannes Persson

Schweden

23.400

91

Bjorn Geissert

Deutschland

22.000

92

Christoph Vogelsang

Deutschland

22.000

93

Ken Eric Gilja

Norwegen

21.900

94

Roman Voronin

Russland

21.200

95

Aliaksei Boika

Belarus

20.900

96

Dmitriy Prusov

Russland

20.700

97

Igor Kanavin

Russland

20.700

98

Guy Cicconi

USA

18.800

99

Antoine Vranken

Niederlande

18.400

100

Jason Mercier

USA

14.200

101

Patrik Persson

Schweden

13.000

102

Jake Cody

UK

8.600

103

Serkan Kurnaz

Türkei

8.500

104

Keven Stammen

USA

7.600

105

Ihar Soika

Belarus

7.200

106

Driton Haxhiaj

UK

5.200

107

Byron Kaverman

USA

5.100

108

Andrew Chen

Kanada

4.900

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare

×

Sorry, this room is not available in your country.

Please try the best alternative which is available for your location:

Close and visit page