EPT Dublin – Nächste Woche geht es los!

Dublin2

Nach ihrem Ausflug in die Karibik zur PCA kehrt die European Poker Tour nächste Woche wieder nach Europa zurück.

Erstmals seit 2007 gastiert die EPT wieder in der irischen Metropole Dublin, wo Poker auf eine große Tradition zurückblicken kann. Wir werfen einen Blick voraus auf die wichtigsten und interessantesten Turniere, die die EPT Dublin zu bieten hat!

Eckdaten EPT Dublin

Termin: 9. bis 20.Februar

Austragungsort: Royal Dublin Society (RDS)

Anzahl der Turniere: 67

Höhepunkte: Die beiden Main Events

Längst ist es Tradition, dass jedes Festival der European Poker Tour mit dem Main Event der nationalen bzw. regionalen Turnierserie eröffnet wird.

So auch in Dublin. Der UKIPT Main Event, der vom 10. Februar bis 15. Februar ausgetragen wird, ist mit einem Startgeld von €1.000 + €100 der ideale Türöffner für ein gelungenes Pokerfestival.

Bei diesen vergleichsweise erschwinglichen Turnieren begannen schon große Karrieren, wie etwa die von Adrian Mateos, der 2013 als Unbekannter den Estrellas Main Event in Barcelona gewann und sich noch im selben Jahr das Bracelet beim Main Event der WSOP Europe sicherte.

Absolutes Highlight einer jeden EPT ist aber auf jeden Fall der EPT Main Event, der vom 14. Februar bis 20. Februar ansteht.

Verlangt wird als Buy-In die typischen €5.000 + €300, wie sie bei EPTs üblich sind. Einen klassischen Titelverteidiger gibt es nicht, da die letzte EPT Dublin 2007 stattfand. Damals gewann der US-Amerikaner Reuben Peters, der seit damals kein großes Pokerturnier mehr bestritten hat und dementsprechend völlig in Vergessenheit geraten ist.

Wichtige Nebenschauplätze: Die Highroller-Turniere

Auch in Dublin dürfen die Spieler mit besonders großen Bankrolls ran. Recht früh, vom 12. Februar bis 14. Februar, steht das teuerste Turnier der EPT Dublin auf dem Programm, das €25k Highroller mit einem Buy-In von exakt €25.000 + €750.

Hier darf man wieder mit vielen Weltklassespielern und einigen ambitionierten Amateuren rechnen, die sich mit den besten Spielern der Welt messen wollen.

Teilweise parallel vom 13. bis 14. Februar findet das UKIPT Highroller statt, für das €2.000 + €200 Buy-In anfallen. Oft sind diese Turniere sehr gut besucht und extrem hart umkämpft.

Recht frisch im EPT-Turnierkalender, aber äußerst beliebt ist das €10k Single Day High Roller, das €10.000 + €200 Startgeld kostet und für alle Spieler infrage kommt, die Tag 1A des Main Event absolvieren und an 1B frei haben.

Krönender Abschluss der EPT Dublin ist dann noch das „reguläre“ EPT Highroller-Turnier mit einem Startgeld von €10.000 + €300, das wie das Main Event am Schlusstag beendet wird.

Mit vielen Side Events in teils recht exotischen Varianten hat sich die European Poker Tour wieder ein sehr attraktives Turnierprogramm einfallen lassen, bei dem eigentlich für jeden Pokerfan etwas dabei sein dürfte!

Das komplette Programm findet ihr hier auf der Seite der European Poker Tour:

Und hier noch einmal die wichtigsten Termine im Überblick:

UKIPT Main Event (10. bis 15. Februar) – Buy-In: €1.000 + €100

€25K High Roller (12. bis 14. Februar) – Buy-In: €25.000 + €750

UKIPT High Roller (13. bis 14. Februar) – Buy-In: €2.000 + €200

EPT Main Event (14. bis 20. Februar) – Buy-In: €5.000 + €300

€10K Single Day High Roller (15. Februar) – Buy-In: €10.000 + €200

EPT High Roller (18. bis 20. Februar) – Buy-In €10.000 + €300

 

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare

×

Sorry, this room is not available in your country.

Please try the best alternative which is available for your location:

Close and visit page