Dietrich Fast triumphiert bei den L.A. Poker Classics

Fast in der Jubeltraube4
Photo: WPT.

Der deutsche Bracelet-Gewinner Dietrich Fast ist der Sieger der renommierten L.A. Poker Classics, die vergangene Nacht im Commence Casino von Los Angeles entschieden wurde.

Über eine Million Dollar erhielt Fast für seinen Triumph und hat damit schon zwei Schritte auf dem Weg zur begehrten Triple Crown absolviert!

Eckdaten L.A. Poker Classics Main Event

Teilnehmer: 515
Startgeld: $9.600 + $400
Preisgeldfonds: $4.944.000
Sieger: Dietrich Fast ($1.000.800)

Spannende Ausgangslage

Da die Stacks der sechs Finalisten sehr ausgeglichen waren, durfte man von einem spannenden Finaltisch ausgehen.

Chipleader war Anthony Spinella, doch überraschenderweise wirtschaftete der Amerikaner seinen Stack schnell ab und musste als Erster vom Tisch.

Dietrich Fast dagegen begann den Finaltisch als Fünfter, übernahm aber durch einen schönen Pott gegen seinen Vorgänger bald die Führung.

Mit einem Set Assen bekam er von Spinella und dessen Top Two Pair volle Auszahlung und läutete so einen äußerst erfolgreichen Turniertag ein.

Fast erledigt die Arbeit (fast) alleine

Nachdem Farid Jattin als Fünfter ausgeschieden war, fing Fasts Lauf aber erst so richtig an. Erst nahm er Sam Soverel vom Tisch, als dieser mit Fünf hoch All-in gegangen war und schließlich nach mehreren Minuten von ihm gecallt wurde, und wenig später erwischte es auch Alex Keating.

In der direkt folgenden Hand nach Soverels Aus landeten die beiden vor dem Flop im All-In, Keating war mit AQ nicht schlecht, aber Fast mit AK besser. Der Flop brachte einen König, und zwei Karten später war auch Keating Opfer des Laufs von Fast geworden.

Heads-Up gegen Shariati

Somit stand Dietrich Fast mit einer 4 zu 1 Führung gegen Mike Shariati im Heads-up. Der Amerikaner holte zwar kräftig auf, doch bevor er aufschließen konnte, wurde er in die Knie gezwungen.

Allerdings ging es in der letzten Hand des Turniers ziemlich dramatisch zu. Fast trat zwar mit der besseren Hand A9 zum All-In gegen Shariatis A8 an, doch nach dem Flop mit AJ4 tauchte eine Acht auf dem Turn auf.

Hätte Shariati die Hand gewonnen, wäre er in Führung gegangen, doch dann kam ein zweiter Bube auf dem River, der sein zweites Paar entwertete und dem Deutschen den viel umjubelten Sieg brachte.    

Fazit

Kleiner Trost für den Amerikaner: Er übernahm durch seinen zweiten Platz die Führung in der POY-Wertung der WPT.

Für Dietrich Fast aber brachten die L.A. Poker Classics den zweiten großen Turniersieg nach seinem Triumph beim Oktoberfest im Rahmen der WSOP Europe.

Ganz nebenbei fuhr er mit dem Siegerscheck von gut einer Million Dollar das mit Abstand größte Preisgeld seiner Karriere ein – zuvor hatte er bei Turnieren insgesamt knapp $600.000 gewonnen!

 

WPT L.A. Poker Classic – Endergebnis

Platz

Spieler

Preisgeld

1

Dietrich Fast

$1.000.800

2

Mike Shariati

$656.540

3

Alex Keating

$423.890

4

Sam Soverel

$316.440

5

Farid Jattin

$238.070

6

Anthony Spinella

$191.250

7

John Hennigan

$160.190

8

Binh Nguyen

$127.660

9

Ty Reiman

$96.120

10

Tim Cramer

$70.480

11

David Sands

$70.480

12

David Farber

$70.480

13

Se Davies

$57.180

14

Jesse Yaginuma

$57.180

15

Ryan Riess

$57.180

16

Rene Hernandez

$49.290

17

Sam Taylor

$49.290

18

Danny Nguyen

$49.290

19

Matew Lapossie

$42.880

20

Joseph Cheong

$42.880

21

Will Failla

$42.880

22

Dylan Wilkerson

$38.450

23

Guy Calvert

$38.450

24

Oleksii Khoroshenin

$38.450

25

Stephen Chidwick

$34.010

26

Young Eum

$34.010

27

Joseph Elpayaa

$34.010

28

Joe Serock

$29.570

29

Mike Gorodinsky

$29.570

30

Shane Schleger

$29.570

31

Ronald Lee

$29.570

32

Andre De Montesquiou

$29.570

33

Jeremy Kottler

$29.570

34

Craig Chait

$29.570

35

Shihu Huang

$29.570

36

Glenn Lafaye

$29.570

37

William Foxen

$25.630

38

Dan Shak

$25.630

39

Alex Rocha

$25.630

40

David Malka

$25.630

41

Andre Dyonisio

$25.630

42

James Calderaro

$25.630

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare

×

Sorry, this room is not available in your country.

Please try the best alternative which is available for your location:

Close and visit page