Die Spirit of Poker Awards 2017 gehen an Boeree, Uhlen Jørstad und Hildebrand!

sopa winners

Die Leser haben entschieden, und dies sind die Spieler, die in der Poker Community für Inspiration, Zukunft und Respekt stehen.

Es ist das fünfte Jubiläum der Spirit of Poker Awards. Wir verleihen diese Preise an Spieler, die für uns und unsere Leser etwas Besonderes sind. Um Geld geht es dabei im Gegensatz zu anderen Preisen der Pokerwelt nicht.

Per Hildebrand – der schwedische Pionier

Hierzulande weniger bekannt, gilt Per Hildebrand in Skandinavien als Wegbereiter. Erst vor drei Wochen wurde er als erst vierter Spieler in die schwedische Poker Hall of Fame aufgenommen.

In der schwedischen Presse wurde Hildebrand für sein Engagement gelobt, „Poker innerhalb und außerhalb Schwedens sowohl als Spieler als auch als Organisator zu fördern und zu unterstützen“. Dem kann man nur zustimmen.

Offiziell begann Hildebrands Pokerkarriere 1988, als er bei den Europäischen Meisterschaften in Malta den zweiten Platz belegte, damals übrigens hinter der norwegischen Pokerikone Thor Hansen, die den Preis für die Lebende Legende im Jahr 2014 gewann.

Per Hildebrand
Per Hildebrand.

Sein größter Erfolg war wohl das Erreichen der letzten drei Tische beim WSOP Main Event 2005, als Joe Hachem gewann und der Main Event ungeahnte Größen erreichte.

Erst in diesem Sommer war Hildebrand seinem ersten Bracelet allerdings näher als je zuvor. Er wurde Zweiter bei der $10k 2-7 Championship.

Viele Jahre lang war Hildebrand die treibende Kraft hinter den Schwedischen Poker-Championships, er war am ersten Pokerclub in Stockholm beteiligt, und er war Mitgründer von 24h Poker, woraus sich später das Entraction Netzwerk bildete.

In Schweden gilt Per Hildebrand als Vorbild für junge Spieler, und das sollte er eigentlich überall sein.

Espen Uhlen Jørstad – der Wanderer zwischen den Welten

Von World of Warcraft zu Poker und Mediation - Uhlen Jørstad hat sich schon in vielen Welten bewegt.

Der norwegische Twitch-Streamer und Hans-Zimmer-Fan ist 29 Jahre alt und damit einer der älteren Kandidaten, die unseren Nachwuchspreis gewinnen konnten. Aber Poker kennt eben kein typisches Einstiegsalter.

Uhlen Jørstad hat eine wirklich bemerkenswerte Entwicklung durchgemacht. Mit 14 war er ein nach eigenen Worten „fetter, verängstigter Faulsack, der World-of-Warcraft-süchtig war“.

Espen
Espen Uhlen Jørstad.

In der Armee verlor er 15 kg, wurde sportlich, wechselte zu Poker und wurde schließlich Repräsentant bei Unibet Poker.

Die letzten Jahre hat Espen in Malta gelebt, aber zurzeit bereist er mit einem Freund die Westküste der USA, also erreicht ihn diese Nachricht vermutlich irgendwo unterwegs.

Obwohl er normalerweise eher online spielt, verbringt er zurzeit seine Nächte an den Tischen der Casinos zwischen Seattle und San Francisco.

Gerne teilt er sein Leben im Pokeruniversum online. Dazu hat er eine eigene Webseite und natürlich die unvermeidlichen „Sozialen Medien“.

Unser Tipp: Espen Uhlen Jørstad wird demnächst an einem internationalen Finaltisch auftauchen.

Liv Boeree gewinnt die Hauptkategorie

Eine Vorstellung erübrigt sich. Sie ist Mitglied im Team PokerStars, EPT Titelträgerin, REG Aktivistin, Astrophysikerin, Hardrock und Burning Man Festival Fan – Liv Boeree gilt unwidersprochen als einer der besten Repräsentanten von Poker weltweit.

Bei unserer Diskussion ging es weniger darum, ob sie den Preis verdient, als vielmehr darum, ob sie ihn nicht jedes Jahr verdient.

Im Jahr 2010 knallte Liv Boeree geradezu in die Pokerwelt, aber im Gegensatz zu so vielen anderen erwies sie sich nicht als Eintagsfliege, sondern nahm den Erfolg als Anfang einer Karriere.

Sie arbeitete über Jahre intensiv an ihrem Spiel und stieg schließlich sogar in den Olymp der High Roller auf.

Erst vergangenen Sommer bestätigte sie ihre Fähigkeiten mit dem Gewinn der $10k Tag Team Championship bei der WSOP zusammen mit ihrem Lebensgefährten Igor Kurganov. Außerdem war sie Gast der kürzlich wiederbelebten Show Poker after Dark.

liv boeree psc barcelona 2017 2
Liv Boeree.

 

Wer je die Möglichkeit hat, mit ihr am Tisch zu sitzen, wird wahrscheinlich einen angenehmen Abend verleben, aber leider ohne Chips aufstehen.

Außerhalb der Pokerwelt tritt sie als Unterstützerin der Stiftung Raising for Effective Giving (REG) auf, die Geld für zahlreiche Wohltätigkeitsinitiativen auf der ganzen Welt sammelt.

Liv Boeree scheut sich nicht vor Kontroversen und erhebt gerne ihre Stimme zu politischen Themen, engagiert sich für die Armen und Schwachen und findet immer noch Zeit dafür, sich für Astronomie zu begeistern.

Außerdem hat sie besonderen Spaß daran, darauf hinzuweisen, dass ihr Name ein Anagramm von „I love Beer“ ist. Was will man mehr?

Wir gratulieren unseren Titelträgern der Spirit of Poker Awards 2017!

Das Team von PokerListings hofft, dass Ihr euch die Ehre gebt und im November zu uns reist, um am Battle of Malta teilzunehmen.

Wir setzen uns mit Euch in Verbindung danken für euren Beitrag zur Pokerszene.

Die Preisverleihung findet wieder am Rande des Battle of Malta 2017 statt, dem besten und freundlichsten Pokerturnier Europas. Mehr Informationen dazu finden Sie in der Rubrik Battle of Malta.

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare