Berlin Bears unterliegen den Montreal Nationals knapp im Finale der GPL

Optimized NWM Montreal Nationals win gpl trophy mike mcdonald
Jubel der Montreal Nationals

Die Montreal Nationals haben die Berlin Bears in einem epischen, elf Spiele andauernden Finale der Global Poker League bezwungen, den Titel und 100.000 Dollar Preisgeld gewonnen.

Sie brauchten alle elf Spiele und fast sieben Stunden um die Meisterschaft der GPL im Cube in Las Vegas zu entscheiden. Am Ende triumphierten Mike “Timex” McDonald, Jason Lavallee, Pascal Lefrancois und Team-Manager Marc-Andre Ladouceur für die Montreal Nationals in den Play-offs der ersten GPL-Saison.

Ganz knappe Kiste für die Underdogs aus Berlin

Das Team der Berlin Bears kam dem Sieg jedoch äußerst nahe.

Brian Rast GPL Win
Brian Rast, Dominator der Play-Offs

Brian Rast, der die Play-offs zuvor bereits krass dominierte, war – als es fünf zu fünf stand – mit Q4 gegen Pascal Lefrançois mit 44 um dessen Turnierleben all-in. Rast traf nichts, Lefrançois verdoppelte seinen Stack, lag hernach in Führung und gab diese nicht mehr her.

Die finale Hand der Play-offs war wie aus dem Drehbuch für einen Blockbuster-Poker-Film: Lefrançois traf mit Damen ein Set und Rast zog sich auf dem Turn mit T8s Two-Pair. Im Heads Up ist Two-Pair eine so starke Hand, dass Rast hier unter keinen Umständen folden konnte. Auf dem River landeten alle Chips in der Mitte und damit war das Match und die Titelfrage zugunsten des kanadischen Teams entschieden.

Das Berliner Team ging als Underdog in die Play-offs, hatten sie sich doch nur über den dritten Platz ihrer Conference qualifiziert und überließen dem Freizeitspieler Bill Perkins eine vergleichsweise große Zahl der Matches.

Entsprechend war es etwas überraschend, dass das Team in den Viertel- und Halbfinals gegen die Hong Kong Stars und die Moscow Wolverines gewann.

Eine Saison ganz im Stern der Montreal Nationals

GPL 2016 final hand
Finale Hand des Finales

Man macht sicherlich wenig falsch, wenn man konstatiert, dass die Montreal Nationals über die gesamte erste GPL-Saison das stärkste Team stellten. Neben den drei oben genannten Spielern nahmen diese Saison auch Xuan Liu und der WSOP-Sieger Martin Jacobson teil und das Team führte die Americas Conference fast die gesamte Saison sehr deutlich an.

Jetzt teilen sich die Spieler 100.000 Dollar, wobei Mike McDonald direkt nach dem Sieg anmerkte, dass ihm die Erfahrung der GPL viel mehr wert ist als sein Teil des Preisgeldes – bei Livetime-Winnings über mehr als 13 Millionen Dollar lässt sich so etwas vielleicht auch leicht sagen.

Änderungen für die Globalpoker League 2017

Die GPL wird auch 2017 weitergehen, aber die zweite Saison wird sehr anders aussehen.

Der Gründer der Globalpoker League, Alex Dreyfus, annoncierte, dass man an Wegen arbeitet, die GPL zu verbessern:

Nächstes Jahr werden wir die Global Poker League weiter verbessern und ich kann jetzt schon sagen, dass die zweite Saison deutlich kürzer und wesentlich intensiver wird, um die Spannung auf Höchstniveau zu halten – bei jedem Spiel wird es um mehr gehen. Der Draft wird auch für die zweite Saison eine große Rolle spielen und wir haben innovative neue Möglichkeiten gefunden, unsere Fans und auch Amateure einzubinden. Unsere Fans werden auch mehr Einfluss auf die Ergebnisse und das Format der Liga haben.

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare

×

Sorry, this room is not available in your country.

Please try the best alternative which is available for your location:

Close and visit page