Battle of Malta 2015 – Löliger Zweiter, Sabina und Jackie weiter

Sabina Hiatullah

Gestern fiel der Startschuss zum Battle of Malta 2015, und schon am ersten Starttag von dreien, der traditionell der Schwächste ist, kauften sich bereits 305 Spieler ein. Darunter waren zahlreiche bekannte Namen. Chipleader nach Tag 1A ist Alexander Kosholap, doch direkt dahinter folgt schon der beste deutschsprachige Spieler Linus Löliger. Malta’s Local Hero Jackie Cachia sowie der holländische Pro Mateuz Moolhuizen befinden sich ebenfalls in den Top 6. Auch die sympathische Kölnerin Sabina Hiatullah ist noch mit dabei. Tag 1B beginnt heute um 14 Uhr und dann startet auch die Livecoverage auf PokerZeit.com.

Viele große Namen

Am ersten von insgesamt drei Starttagen fanden sich gestern 305 Spieler in der Grandmaster’s Suite des Hilton Malta ein.

Dabei war das Feld mit dem Zweiten des WSOP Main Event 2014, Felix Stephensen, Humberto Brenes, Fabrice Soulier, Andreas Hoivold, Sofia Lövgren, Anatoly Filatov, Mateuz Moolhuizen, Jackie Cachia und der Kölnerin Sabina Hiatullah überraschend stark besetzt.

Felix Stephensen
Sogar der Zweite des WSOP Main Event Felix Stephensen gab sich die Ehre.

Letztere legte gestern eine wilde Achterbahnfahrt hin, und musste in der zweiten Hälfte des Tages den Shortstack grinden.

Das machte Sabina aber sehr geschickt, und so kam sie am Ende heil durch den Tag, was uns natürlich alle sehr freut.

Von den Bignames ist der junge Niederländer Mateuz Moolhuizen am besten platziert. Mateusz hat ein gutes Jahr mit acht Cashes inklusive eines Deepruns bei der EPT Malta hinter sich, und konnte auch gestern seinen Stack den ganzen Tag über kontinuierlich ausbauen.

Wenig deutschsprachige Spieler, Linus Löliger Zweiter

Von den deutschsprachigen Spielern waren gestern nur wenige am Start, das wird sich heute und morgen aber ändern.

Mateuz Moolhuizen
Mateuz Moolhuizen, hier mit der extrem gutaussehenden Oanh Bui, sollte man auf der Rechnung haben.

Bekanntester Name, nach Sabina Hiatullah, war der junge Deutsche Pascal Schieperpeter. Pascal konnte vor kurzem eine WCOOP gewinnen und hat online schon einige gute Resultate vorzuweisen.

In der zweiten Hälfte des Tages war der Dortmunder zunächst auch gut dabei, doch dann verlor er in einem Riesenpot all seine Chips mit A K gegen K K des Schweden Rasmus Ericson, nachdem die Chips Preflop in die Mitte gegangen waren und Pascal keine Hilfe vom Board erhalten hatte.

Dafür liegt der Schweizer Linus Löliger mit 200.000 auf Platz 2 und hat damit alle Chancen es richtig weit zu schaffen. Auch sein Landsmann Falk Römer ist mit 79.500 Chips über dem Average von 77.800.

Der Einzige der mehr Chips eintüten konnte ist der in Malta lebende Alexander Kosholap mit 213.700.

Die First Lady des maltesischen Poker Jackie Cachia auf Platz 6

Jackie Cachia ist eine lebende Legende in der Pokerszene Maltas. Liebevoll wird sie von allen hier als „Pokermama“ bezeichnet, da sie mit 29 die meisten Cashes aller maltesischen Pokerspieler hat.

Jackie Cachia
Genauso wie die First Lady des maltesischen Poker Jackie Cachia.

Kürzlich konnte sie bei der EPT Malta ihr zweites EPT Side Event gewinnen, und diesen guten Lauf scheint sie nun auch beim Main Event des Battle of Malta fortzusetzen.

Mit starken 169.400 Chips gehört Cachia zu den Bigstacks, und man sollte sie bei ihrer momentanen Form definitiv auf der Rechnung haben.

Hier geht es zum Videointerview mit Jackie Cachia

Live Coverage ab 14 Uhr auf PokerZeit.com

Um 14 Uhr beginnt Tag 1B des Battle of Malta 2015 und dann startet auch der Liveblog auf PokerZeit.com.

Heute werden deutlich mehr Spieler und Deutsche erwartet. So wird unter anderem Kultautor Udo Gartenbach heute an den Start gehen.

 

Die kompletten Chipcounts nach Tag 1A:

Spieler

Chips

Alexander Kosholap

213.700

Linus Loeliger

200.000

Rasmus Ericson

176.900

Mateuz Moolhuizen

176.000

Alexis Urli

169.600

Jacki Cachia

169.400

Alexandre Bey

159.800

Bernardo Cucio

148.600

Claudio Pagano

141.500

Sesay Sulaiman

140.000

Alan Gilmore

133.600

Sergei Cutajar

131.700

Domenico Cappiello

125.400

Jan-Anders Tangen

123.800

Oscar Petterson

120.000

Carlos Valvao

119.000

Kami Kwatosinski

115.200

Feliciano Montalbetti

114.400

Norbert Berent

113.100

Tony Oberg

110.200

Colin Lovelo

102.800

Kamil Wiercinski

102.000

Per Alfred Karlsson

100.500

Magnus Tunell

98.700

Grzegorz Skowinski

97.400

Grimaldi Giuseppe

95.800

Jan-Einer Johansen

95.400

Alexander Hahn

95.000

Robert Berglund

93.400

Robertino Tulli

89.600

Fabio Berti

86.600

Massimiliano Rosi

86.300

Per-Erik Kol

86.000

Niklas Nyman

85.200

Vladimir Sakovich

83.300

Josette Agius

80.900

Rafal Ludczynski

80.500

Falk Römer

79.500

Johann Nilsson

79.300

Noah Vaillancourt

77.900

Vadim Fedoton

74.500

Ronny Vik

74.100

Michele Casaburi

74.000

Martynas Racinskas

71.400

Benjamin Grundtman

71.000

Mohamed Alman

70.600

Hozan Bamerni

69.900

Mathias Olsson

68.200

Julien Lagarde

67.500

Radoslav Wesiersk

66.900

Krasimir Paunov

64.400

Hanus Wojciech

63.800

Dylan Petrecca

62.600

Robin Andersson

62.200

Leone Domenico

61.900

Thomas Atkins

60.400

Fabio Assenato

60.000

Raymond Bellante

59.900

Arthur Popov

59.500

Steffen Kylevik

59.100

Andres Rengito

57.200

Mark Anthony Vella

56.300

Clint Sammut

55.000

Bo Jehlstedt

54.400

Konrad Abela

54.200

Zlatan Kresic

53.600

Kajetan Orecki

52.700

Bozza Dome

52.100

Anders Kvam

50.800

Jerry Bailey

49.700

Sergiy Strelbytsky

45.600

Johan Linder

44.800

Anders Schou

44.300

Jonas Broden

43.800

Mikael Hultberg

43.300

Sabina Hiatullah

39.900

Eirik Löxning

38.500

Piero Compagnoni

37.000

Borislav Shishkov

35.200

Gustav Kurt Eriksson

34.400

Yanev Chaudar

33.900

Kalle Gasstorp

32.400

Marcin Krzan

31.500

Mariusz Cepeniuk

30.900

Felix Stephensen

30.800

Tommy Laudal

30.000

Stephen Mallia

29.700

Jan Gustafsson

26.100

Alba Antonio

25.800

David Mandil

25.700

Giancarlo Falvo

25.300

Sandra Bergiuno

22.300

Robertas Žebruskis

21.700

Gundar Ehetrapp

9.500

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare

×

Sorry, this room is not available in your country.

Please try the best alternative which is available for your location:

Close and visit page