Aussie Millions: Sontheimer und Holz bei der $100k-Challenge vorne!

LP8Ad2yO
Aussie Millions 2017

Momentan laufen auf der anderen Seite der Erdkugel die Aussie Millions. Die Turnierserie im Crown Casino im australischen Melbourne ist vor allem für die Highroller-Challenges bekannt. Bei der gestern gestarteten $100k-Challenge sind nach Tag 1 erfreulicherweise zwei Deutsche an der Spitze zu finden.

2017 Aussie Millions $100k Challenge

Insgesamt zahlten 18 Spieler das gigantische Buy-in von A$100.000, was in etwa €70.000 entspricht. Im Preispool liegen damit A$1.764.000, rund €1.250.000, und nur die ersten drei Plätze werden bezahlt. Letztes Jahr waren es noch 41 Entries, eine eindeutige Verkleinerung des Events.

Nach Tag 1 sind jetzt noch sieben Spieler übrig, ausgeschieden sind hier bereits Bryn Kenney, Sam Greenwood, Ben Tollerene, Charlie Carrel und Dan Shak. Bei einem Turnier mit einem derart hohen Buy-in keine schöne Sache.

Fedor Holz WSOP 2
Fedor Holz

Auch der Deutsche Rainer Kempe schaffte es leider nicht durch den Tag. Rausgeworfen wurde er ausgerechnet von seinem Landsmann Fedor Holz:

Auf einem Board mit J4458 pushte Kempe mit QJ und bekam den Call von Holz mit AJ. Der bessere Kicker gewann und so stand Kempe verdattert und ohne Preisgeld an der Rail.

Jetzt sind noch sieben Spieler übrig, die Chipstände sind wie folgt:

Steffen Sontheimer 451.000, Fedor Holz 394.500, Nick Petrangelo 381.000, Sam Trickett 265.000, Mike Watson 146.000, David Peters 96.000 und David Steicke 78.500.

Mal sehen, wer von den sieben hochkarätigen Spielern das Ding gewinnt. Das Turnier wird erst am Samstag, den 28. Januar fortgesetzt, da einige Finalisten derzeit das Main Event der Aussie Millions spielen.

2017 Aussie Millions Main Event

Beim Main Event mit A$10.000 Buy-in sind die Starttage 1A, 1B und 1C mittlerweile fast absolviert. Zur Stunde gibt es 715 Teilnehmer, die Late Registration ist aber noch bis zum Beginn vom morgigen Tag 2 möglich, der Gesamtpreispool kann noch nicht beziffert werden.

NEIL0277EPT12MON Mustapha Kanit Neil Stoddart
Mustapha Kanit

Im letzten Jahr machten noch 732 Spieler mit - fraglich, ob diese Zahl noch geknackt wird.

Gut im Rennen sind unter anderem Mustapha Kanit, Jeff Rossiter, Pascal Flock, David Yan, Ryan D'Angelo, Darryll Fish und Melanie Weisner.

Am Mittwoch werden die Spieler aus den Starting-Flights zusammengelegt und danach wissen wir mit Sicherheit mehr.

Am kommenden Sonntag beginnt dann auch noch die A$250k-Challenge und es wird sich zeigen, wer aus der internationalen Highroller-Szene sich blicken lässt und wie hoch der Preispool wird. Letztes Jahr gab es jedenfalls 17 Entries und Steve O'Dwyer kassierte für seinen Sieg AU$1.051.960, also ca. €682.000.

Einen Sieg eines deutschsprachigen Spielers gab es dieses Jahr bereits, Thomas Mühlöcker triumphierte beim Shot Clock Shootout letzte Woche und kassierte A$40.125 Siegprämie. Mitgemacht hatten 153 Spieler.

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare

×

Sorry, this room is not available in your country.

Please try the best alternative which is available for your location:

Close and visit page