Adrian Apmann mit dem zweiten Bracelet für Deutschland!

adrian apmann
Adrian Apmann.

Deutschland hat nach Paul Michaelis seinen zweiten Bracelet-Gewinner bei der WSOP 2015. Bei der fünfköpfigen Entscheidung von Event 42, dem $1.500 NLHE Extended Play, setzte sich der in Wien lebende Adrian Apmann eindrucksvoll durch und gewann neben dem goldenen Armband mehr als 478.000 Dollar. Hier alles Wissenswerte zu Apmanns Sieg!

Wer, wann, wo

Bei Event 42 wurde völlig normales No-Limit Hold’em gespielt, allerdings waren die Levelzeiten eine halbe Stunde länger als normal. Prinzipiell begünstigt das die besseren Spieler, doch natürlich braucht man weiterhin die nötige Portion Glück.

Aufgrund der besonderen Struktur war das Turnier bereits auf vier Tage ausgelegt, doch selbst die reichten nicht.

Der ausgezeichnet besetzte Finaltisch mit den Bracelet-Gewinnern Barny Boatman und Konstantin Puchkov sowie bekannten Spielern wie Artem Metalidi und Anthony Diotte musste Dienstagnacht in die Verlängerung, als noch fünf Spieler übrig waren.

Zu diesem Zeitpunkt hatte sich Apmann bereits eine fantastische Ausgangsposition für den entscheidenden Angriff auf das Bracelet erarbeitet.

Mit 7,3 Millionen Chips hatte er mehr als seine vier Konkurrenten zusammen, entsprechend optimistisch konnte der seit 2009 in Wien lebende in die letzte Schlacht gehen.

Die vertagte Entscheidung

Allerdings war er, wie er im Siegerinterview bekannte, bereits sehr müde: „Ich versuchte in den Nächten zwischen den Turniertagen zu schlafen, das gelang mir aber mehr schlecht als recht. Am letzten Tag fühlte ich mich extrem müde. Ich wollte es einfach nur hinter mich bringen, weil das Turnier so anstrengend war.“

Im Endeffekt musste Apmann noch einmal sieben Stunden ran, ehe er auch den letzten Kontrahenten niedergerungen und sämtliche Chips vor sich stehen hatte.

Der Franzose Yehoram Houri wehrte sich im Heads-Up nach Kräften und schaffte mit K3s gegen Apmanns 22 ein kurzes Comeback, als er verdoppeln konnte.

Schließlich kam es aber zu einem weiteren Coinflip, den der Franzose nicht mehr überstand. Mit 7 7 gingen seine Chips gegen Apmanns A T in die Mitte, und mit einem Ass und einer Zehn auf dem Board war die Entscheidung wenig später zugunsten des Deutschen gefallen.

Für seinen Sieg kassierte Apmann wie bereits erwähnt knapp $480.000, während sein letzter Gegner sich mit knapp $300.000 trösten konnte. Apmann ist nach Paul Michaelis der zweite deutsche Bracelet-Sieger dieses Jahres.

Kurzportrait Adrian Apmann

Adrian Apmann war schon vor seinem großen Sieg kein Unbekannter in der Szene, doch fehlte ihm bislang ein richtiger Wurf, um größere Bekanntheit zu erlangen. Das ist ihm nun gelungen.

Adrian Apmann 2
"noch nicht begriffen." - Adrian Apmann. Photo: WSOP.

Vor der WSOP 2015 hatte Apmann knapp $200.000 bei Live-Pokerturnieren gewonnen, sein bestes Resultat war ein 7.Platz bei der WPT Wien 2013, mit dem er €29.000 abräumte.

Im Siegerinterview betonte Apmann, der seit 2009 in Wien lebt und dort studierte, dass er extrem von der deutschsprachigen Poker-Community profitiere und diese einen großen Anteil an seinem Sieg habe.

Schon vor seinem Bracelet-Gewinn zeigte Apmann bei dieser WSOP gute Form. Innerhalb von zehn Tagen kam er bei drei NLHE-Turnieren ins Preisgeld, die letzten beiden mit Deep Runs (Platz 51 und 57), bei denen einfach nur das Quäntchen Glück fehlte, um ganz nach vorn zu kommen.

Noch weiß der 25-Jährige aber nicht, wie ihm geschah: „Es ist einfach unglaublich, dass ich jetzt hier stehe“, meinte er im Siegerinterview. „Ich hatte schon zwei gute Turniere dieses Jahr, aber so weit zu kommen und dann auch noch zu gewinnen, das habe ich noch nicht begriffen.“

Herzlichen Glückwunsch auch vom gesamten Pokerzeit-Team!

Endergebnis Event #42: $1.500 Extended Play No-Limit Hold’em

Platz

Spieler

Land

Preisgeld

1.

Adrian Apmann

Deutschland

$478.102

2.

Yehoram Houri

Frankreich

$295.727

3.

Barny Boatman

Großbritannien

$204.464

4.

Anthony Diotte

Kanada

$147.463

5.

D.J. Buckley

USA

$107.800

6.

Kurt Lichtman

USA

$79.842

7.

Konstantin Puchkov

Russland

$59.920

8.

Artem Metalidi

Ukraine

$45.554

9.

Ross Gottlieb

USA

$35.063

 

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare

×

Sorry, this room is not available in your country.

Please try the best alternative which is available for your location:

Close and visit page