888Live Tallinn – Lokalmatador gewinnt €12.000

Sootla2
Ranno Sootla.

Der zweitägige Main Event der 888Live Serie ist vorbei. Es gewinnt einer der besten Nachwuchsspieler des Landes.

35 von ursprünglich 130 gestarteten Spielern erreichten den Finaltag des $550 Buy-in main events. Wie so oft begann der letzte Turniertag mit einer Reihe von Bustouts, von denen einige den Shortstacks wohl nicht ganz ungelegen kamen, stand doch auch noch das $5k Bounty Freeroll auf dem Programm.

Als sich die Bubble näherte, verlangsamte sich naturgemäß die Bustoutrate, denn die Spieler wollten nun natürlich auch einen der 15 Plätze im Geld ergattern.

Nur zwei oder drei der Bigstacks gelang es in dieser Phase, die Schwächen der anderen auszunutzen und ihren Vorsprung auszubauen.

Bei 30-minütigen Levels sollte die Bubble-Phase eine eher kurze Angelegenheit sein, doch stattdessen zog sich die Suche nach dem Bubble Boy über drei Level dahin, bis die Spieler im Schnitt bei nur noch 12 Big Blinds standen.

Es war die Ruhe vor dem Sturm, denn es dauerte nicht einmal 15 Minuten, bis aus den 15 Spielern im Geld die neun Finalisten geworden waren.

In dieser Zeit schied buchstäblich in jeder Hand ein Spieler aus.

$5k Bounty Freeroll

Inzwischen lief an den Tischen nebenan das $5k Bounty Freeroll, eines der vielleicht am meisten unterschätzten Promotion-Events dieser 888Live-Woche.

Mitspielen durften ausschließlich 888-Spieler, die aus dem Main Event ausgeschieden waren. Live-Qualifikanten waren also nicht spielberechtigt.

Entsprechend klein fiel das Feld aus. Nut 35 Spieler kämpften um den Preispool, der mit $5000 untern den Live-Freerolls einer der üppigsten sein dürfte und auch den Vergleich mit dem Marktführer nicht scheuen muss.

Dank der steilen Struktur wurde der Finaltisch hier nur Minuten nach dem im Man Event erreicht, und schon kurz danach hatten sieben weitere Spieler einen persönlichen Turnier-Cash zu feiern.

Uladzimier Tamashou kassierte am Ende mit $2000 den größten Brocken. Das Geld wurde aus rechtlichen Gründen nicht cash ausbezahlt, sondern auf den Account des Spielers geladen.

Main Event Finale

888live main event final table
Die Finalisten von Tallinn.

Der Main Event machte inzwischen eine Pause, bis um 18.30 Uhr die Finalisten wieder zusammenfanden, um ihren Sieger auszuspielen.

Von den insgesamt €52.000 standen zu diesem Zeitpunkt noch immer €44.900 zur Verteilung an.

Am Ende konnte sich Ranno Sootla durchsetzen und mit €12.000 den größten Preis dieses Events abräumen.

Sootla ist kein Unbekannter in der Turnierszene. Er siegte im Februar bei den Tallinn Kings of Poker (€35.000 Siegprämie) und erreichte 2015 noch weitere vier Finaltische.

Im Jahr 2014 gewann Sootla außerdem die Estländische Landesmeisterschaft, und dabei wird er in zwei Wochen erst 23 Jahre alt.

„Ich war vor ein paar Tagen noch in Barcelona und habe dort auch die Geldränge im Main Event der Estrellas Tour erreicht“, sagte Sootla nach Turnierende.

„Der Unterschied in der Spielstärke zwischen den beiden Events ist schon ziemlich groß, aber es hat auf jeden Fall eine Menge Spaß gemacht.

Es waren einige der besten Esten dabei, aber die große Mehrheit der Spieler waren Pokeramateure, was es mir relativ einfach gemacht hat, durch das Feld zu kommen.“

Damit endet dieser Event der 888Live Serie, doch bevor die Spieler am kommenden Morgen abreisen, versammeln sie sich noch einmal, und zwar in einem eigens abgetrennten Bereich des Clubs „Vabank“, um dort noch einmal den Event und sich selbst zu feiern.

Die 888Live Serie soll auch 2016 zurückkehren. Genaue Termine und Spielorte wurden noch nicht offiziell bekanntgegeben, aber Österreich und Marbella dürften auch im kommenden Jahr wieder auf dem Spielplan stehen.

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare

×

Sorry, this room is not available in your country.

Please try the best alternative which is available for your location:

Close and visit page