$200.000 Triton Super Highroller – Fedor Holz schnappt sich den Sieg und die Prämie von $3,5 Millionen

Fedor Holz gewinnt das $200.000 WPT Manila Super High Roller

Der junge deutsche Highroller Fedor Holz hat nach seinem Sieg beim ARIA Highroller kurz vor Weihnachten auch das womöglich teuerste Turnier des Jahres 2016 gewonnen. Beim $200k Triton Super Highroller in der philippinischen Haupstadt Manila ließ er die versammelte Weltklasse und die asiatischen Geschäftsleute hinter sich und nahm fast 3,5 Millionen Dollar mit nach Hause.

Eckdaten $200k Triton Super Highroller

Mitspieler: 52 (40 Starter plus 12 Re-Entries)
Startgeld: $196.000 + $4.000
Preisgeldfonds: $10.102.000
Siegprämie: $3.463.500

Wer war dabei?

Neben den vielen Top-Spielern wie Phil Ivey, Andrew Robl, Brian Rast, Mike McDonald, Dan Colman oder Steve O’Dwyer war vor allem die Teilnahme von Tom Dwan die große Schlagzeile dieses Turniers.

Tom Dwan
Die Teilnahme des für fast 2 Jahre abgetauchten Tom Dwan war die Sensation des Turniers.

 

Außerdem waren etliche asiatische Geschäftsmänner und Highroller dabei wie Paul Phua, Richard Yong oder der Organisator und Vorsitzende des Poker King Club.

Aus deutscher Sicht konnte man gespannt auf das Abschneiden unsrer drei Spieler Fedor Holz, Dominik Nitsche und Philipp Gruissem sein. Alle drei erreichten den zweiten Turniertag, doch Nitsche (trotz eines Re-Entry) und Gruissem gingen leider leer aus.

Paukenschlag zu Beginn des zweiten Turniertags

Nicht für jeden sind $200.000 viel Geld. Drei asiatische Spieler jedenfalls zogen es vor, ihre kleineren Stacks am heutigen Finaltag nicht weiterzuspielen, sondern stattdessen an den Baccarat-Tisch zu wechseln.

Selbst ein erfahrener Highroller wie Mike McDonald twitterte das mit Fassungslosigkeit in die Welt hinaus und zeigte den ungeöffneten Chips-Beutel eines der Spieler.

Wer räumte ab?

Lange Zeit dominierten Phil Ivey und Paul Phua das Feld, doch als die Bubble mit dem Aus von Stanley Choi, der mit AQ in Asse rannte, beendet war, wendete sich das Blatt allmählich.

Fedor Holz gewann das zweite Super High Roller Event in Folge und mehr als 5 Millionen Dollar allein in diesen beiden Turnieren.

Fedor Holz und David Peters konnten sich immer mehr in Szene setzen und schließlich nach dem Aus des letzten Asiaten Devan Tang auf Platz 3 den Titel und die atemberaubende Siegprämie von $3.463.500 unter sich ausmachen.

Genau vier Hände brauchte Holz, ehe er seinen 2-zu-1-Vorteil in den Sieg umgemünzt hatte.

Mit 7 7 gegen A Q ging begreiflicherweise alles in die Mitte, und Peters brauchte Hilfe, um weiter im Turnier zu bleiben.

Es war aber der Tag des Fedor Holz, denn das Board brachte #jh 5 5 K K und Peters war ausgeschieden.

Die märchenhafte Karriere des Fedor Holz geht also weiter. Mit gerade einmal 21 Jahren hat er bereits über 7,5 Millionen Dollar an Preisgeldern gewonnen. Herzlichen Glückwunsch!

Das Endergebnis des $200k Triton Super Highroller:

1

Fedor Holz

$3.463.500

2

David Peters

$2.309.000

3

Devan Tang

$1.405.500

4

Steve O’Dwyer

$953.700

5

Phil Ivey

$656.500

6

Daniel Colman

$502.000

7

Paul Phua

$401.600

8

Mike McDonald

$351.320

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare

×

Sorry, this room is not available in your country.

Please try the best alternative which is available for your location:

Close and visit page